Die wichtigen Tore der Abweichler
publiziert: Montag, 2. Jul 2012 / 13:30 Uhr
Jordi Alba, ein wichtiges Puzzle in der spanischen Erfolgsgeschichte.
Jordi Alba, ein wichtiges Puzzle in der spanischen Erfolgsgeschichte.

Die Top-Klubs Real Madrid und FC Barcelona stellten neun Spieler von Spaniens Stammelf. Für die zwei wegweisenden Tore in der ersten Halbzeit waren aber ausgerechnet die beiden Abweichler zuständig, die beim FC Valencia den Durchbruch geschafft haben.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SpanienSpanien
Wieder war Spanien ohne einen nominellen Stürmer angetreten, David Silva war aber in der 14. Minute genau da positioniert, wo ein Goalgetter in der Endphase eines Angriffs stehen muss: im Zentrum des gegnerischen Strafraums. Gerade noch erwischte der Mittelfeldspieler von Manchester City die scharfe und hohe Hereingabe von Cesc Fabregas mit dem Kopf. Für die Iberer war das wichtige Führungstor Tatsache.

Silva: zweitbester Skorer und top in der Premier League

Für den auf Gran Canaria geborenen Silva war es im 64. Länderspiel bereits der 18. Treffer im Trikot der Nationalmannschaft, der zweite in diesem Turnier nach dem 2:0 gegen Irland. Eine stolze Bilanz für einen 26-Jährigen. Mehr Tore hat von Spaniens aktuellem Kader nur der von Vicente del Bosque oft verschmähte Ferndando Torres auf dem Konto (31). Silva war schon dabei gewesen, als die «Furia Roja» 2008 in der Schweiz und Österreich und 2010 in Südafrika grosse Trophäen errungen hatte.

Auch bei seinem Arbeitgeber wird seine Klasse geschätzt. Unmittelbar vor dieser EM, in seiner zweiten Saison mit Man City, durfte sich Silva über den Gewinn des englischen Meistertitels freuen - und er hatte massgeblichen Anteil an diesem Triumph. Im offiziellen «Player Ranking» der abgelaufenen Premier-League-Spielzeit ist er die Nummer 1 unter den Mittelfeldspielern (Rang 4 total). Geschlagen nur von den drei Stürmern Robin van Persie, Wayne Rooney und Emmanuel Adebayor, die aufgrund ihrer Position einfacher ins Rampenlicht drängen können. Von Valencia aus hatte er seinerzeit für rund 30 Millionen Euro nach Manchester gewechselt. Der «Sunday Mirror» berichtete gestern Sonntag nun, die «Citizens» hätten aktuell eine Absösesumme von etwa 100 Millionen Euro für Silva festgesetzt. An ihm soll in diesen Tagen vor allem Real Madrid Interesse zeigen.

Gegen Italien war sein Arbeitspensum nach knapp 59 Minuten beendet. Unter dem Applaus der spanischen Anhänger machte er Pedro Rodriguez Platz.

Albas Empfehlung vor dem Transfer zu Barça

Sein früherer Klubkollege Jordi Alba durfte bis zum Schlusspfiff auf dem Rasen bleiben. Der Linksverteidiger ist ein Shootingstar in der spanischen Equipe und mit 23 Jahren der «Benjamin». Alba steht erst bei elf Nati-Einsätzen. Das Debüt hat er im vergangenen Herbst gegen Schottland gegeben. Gestern gegen Italien feierte er die Tor-Premiere in der Landesauswahl. Eindrucksvoll wie er am Anfang und am Ende der Kette bei diesem 2:0 seine Spuren hinterlassen hatte. Nach dem genialen Pass von Xavi Hernandez sprintete er in die Schnittstelle und vollstreckte äusserst kaltblütig. Gianluigi Buffon war ohne Chance.

Alba wusste zuletzt aber insbesondere mit seinen defensiven Qualitäten sehr zu überzeugen. In der «Furia Roja» hat er Joan Capdevila bestens ersetzt. Dies wurde auf breiter Front geschätzt. Und dies blieb nicht unbeobachtet. Der Katalane verlässt jetzt Valencia und wechselt auf die neue Saison hin zum FC Barcelona, bei dem er bereits in seiner Jugend engagiert gewesen war. Von Alba wird man in Zukunft wohl noch mehr hören. Er hat phantastische Perspektiven. In Valencia dürfen sie auf ihn und David Silva mit Fug und Recht stolz sein. Auch wenn der Vorzeige-Verein aus dieser Stadt von diesem Duo nicht mehr direkt profitieren darf.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2012 In ganz Europa huldigen die Tageszeitungen dem sensationell guten alten und neuen Fussball-Europameister Spanien. mehr lesen
Eine Jahrhundertmannschaft: Spaniens Nationalteam.
Die spanische Nationalmannschaft ist seit Jahren das Mass aller Dinge.
EURO 2012 Spanien ist weiterhin das Mass aller Dinge. Trainer Vicente del Bosque steht in vielerlei Hinsicht eine Ausnahmegeneration ... mehr lesen
EURO 2012 Durch den 4:0-Endspielsieg gegen Italien schreibt Spanien Fussball-Geschichte! Die Iberer feiern den dritten grossen Titel in ... mehr lesen
Jordi Alba (l.) schoss im Finale einen Treffer.
Fernando Torres heimst den «Goldenen Schuh» ein.
EURO 2012 Torschützen-Krone für Fernando Torres: Der spanische Stürmer holte sich den «Goldenen Schuh» der EM, indem er beim 4:0 ... mehr lesen
EURO 2012 Spanien schreibt Fussball-Geschichte! Durch das 4:0 im EM-Final von Kiew gegen Spanien holen die Iberer den dritten grossen Titel ... mehr lesen
Die Spanier sind am Ziel ihrer Träume angekommen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Jordi Alba kickt fortan für Barça.
Der FC Barcelona hat den Internationalen Jordi Alba (23) vom Liga-Konkurrenten FC ... mehr lesen

Spanien

Attraktive Trikots zum Thema
Kleid - Trikots - Jacken
SPANIEN RETRO TRAININGSJACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil des Jahres 1978 mit gesticktem Emblem. Eh ...
109.-
Kleid - Trikots - Jacken
SPANIEN RETRO FUSSBALLJACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Spanien Retro-Trainingsjacke im Stil der 1966er Jahre mit gesticktem E ...
109.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SPANIEN RETRO TRIKOT ROT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
75.-
Shirts - Trikots - 80er Jahre
SPANIEN RETRO TRIKOT KURZARM - Shirts - Trikots - 80er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1980er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
75.-
Nach weiteren Produkten zu "Spanien" suchen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
CULTURAL NETWORK Logo
12.09.2014
Montagsforum Mo/Di/Mi/Do/Fr/Sa/So Logo
11.09.2014
10.09.2014
10.09.2014
JEANS.CH THE DENIM STORE Logo
10.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 13°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 11°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 13°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 13°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 13°C 22°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 13°C 24°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 16°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten