22. Runde
Dortmund gewinnt hektisches Spiel in Leverkusen
publiziert: Sonntag, 21. Feb 2016 / 19:03 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Feb 2016 / 20:37 Uhr
Dortmunds Sokratis Papastathopoulos im Zweikampf mit Stefan Kiessling von Leverkusen.
Dortmunds Sokratis Papastathopoulos im Zweikampf mit Stefan Kiessling von Leverkusen.

Borussia Dortmund feiert in der 22. Bundesliga-Runde einen wichtigen Sieg. Der BVB setzt sich im hektischen Auswärtsspiel in Leverkusen 1:0 durch. Zu diskutieren gibt eine Aktion des Referees.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die entscheidenden Szenen spielten sich nach etwas mehr als einer Stunde ab. In der 64. Minute schloss Pierre-Emerick Aubameyang einen herrlichen Angriff mit seinem 22. Saisontor zum 1:0 ab. Dann überschlugen sich die Ereignisse insofern, als dass es erstmals in der Bundesliga-Geschichte zu einem Unterbruch kam, weil sich ein sturer Trainer einem Schiedsrichter-Entscheid widersetzte. "Ich habe zu lange gezögert, zu gehen. Es war ein Fehler von mir. Ich bin zu stur gewesen", bekannte Schmidt später.

Leverkusen hatte sich darüber beklagt, dass der Freistoss vor dem Angriff, der zum Tor für Dortmund geführt hatte, nicht am richtigen Ort ausgeführt wurde. Wegen heftigen Reklamierens wurde daraufhin Bayer-Trainer Roger Schmidt auf die Tribüne geschickt. Er leistete der Aufforderung von Schiedsrichter Felix Zwayer keine Folge. Daraufhin unterbrach der Referee die Partie für neun Minuten.

Nur Unentschieden für Schalke

Schalke verpasste mit dem 1:1 gegen Stuttgart den Vorstoss auf einen Champions-League-Platz. Dabei hatte Winter-Neuzugang Younes Belhanda die Schalker nach einer guten Viertelstunde in Führung gebracht. "Joker" Martin Harnik rettete Stuttgart mit seinem Treffer in der 74. Minute noch einen Punkt, wenngleich die Siegesserie der besten Rückrunden-Mannschaft nach fünf Partien riss.

Hannover 96 konnte seinen Sturzflug auch im "Kellerduell" mit Augsburg nicht stoppen. Im fünften Spiel unter dem neuen Trainer Thomas Schaaf verlor der Tabellenletzte zum fünften Mal und scheint nach 0:1-Heimniederlage nicht mehr zu retten. Für Augsburg mit dem Schweizer Goalie Marwin Hitz war es der erste Sieg der Rückrunde.

Leverkusen - Dortmund 0:1 (0:0)
30'210 Zuschauer (ausverkauft). - Tor: 64. Aubameyang 0:1. - Bemerkungen: Leverkusen mit Mehmedi, Dortmund mit Bürki.

Schalke - Stuttgart 1:1 (1:0)
61'262 Zuschauer. - Tore: 14. Belhanda 1:0. 74. Harnik 1:1.

Hannover - Augsburg 0:1 (0:1)
32'400 Zuschauer. - Tor: 14. Koo 0:1. - Bemerkung: Augsburg mit Hitz.

Rangliste:
1. Bayern München 22/59. 2. Borussia Dortmund 22/51. 3. Hertha Berlin 22/36. 4. Bayer Leverkusen 22/35. 5. Borussia Mönchengladbach 22/35. 6. Schalke 04 22/34. 7. Mainz 22/33. 8. Wolfsburg 22/31. 9. 1. FC Köln 22/29. 10. Ingolstadt 22/29. 11. VfB Stuttgart 22/28. 12. Hamburger SV 22/27. 13. Augsburg 22/24. 14. Darmstadt 22/24. 15. Eintracht Frankfurt 22/22. 16. Werder Bremen 22/20. 17. Hoffenheim 22/18. 18. Hannover 96 22/14.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bayer Leverkusen muss wesentlich länger auf Mittelfeldspieler Kevin Kampl (25) verzichten als zunächst angenommen. mehr lesen
Für Kevin Kampl ist die Saison wohl gelaufen.
Der DFB-Kontrollausschuss leitet ein Ermittlungsverfahren gegen Leverkusens Trainer Roger Schmidt und Sportdirektor Rudi ... mehr lesen
Roger Schmidt weigerte sich gestern auf die Tribüne zu gehen.
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Der Hamburger SV hat über die Captain-Frage noch nicht entschieden.
Der Hamburger SV hat über die Captain-Frage noch nicht entschieden.
Entscheidung vertagt  Johan Djourou muss um das Amt als HSV-Captain zittern. mehr lesen 
Wird aber Nummer 2  Der VfL Wolfsburg hat entschieden: Diego Benaglio bleibt auch in der kommenden Saison Kapitän der Wölfe, wird aber zweiter Torwart hinter Koen Casteels. mehr lesen  
Arsène Wenger lockt  Der FC Arsenal hat bei seiner Verteidigersuche noch immer keinen Abschluss vermelden können. Fabian Schär soll nun auch wieder ... mehr lesen  
Arsenal sucht weiterhin nach Verstärkung für die Defensive. Fabian Schär ist ein Thema.
Valencia verstärkt Bemühungen um Schär Innenverteidiger Fabian Schär ist bei Valencia ein ganz heisses Thema.
Valencia buhlt um Hoffenheims Abwehrspieler Fabian Schär.
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten