Champions League
Dortmund vor dem Einzug in die Viertelfinals, ManU in Rücklage
publiziert: Dienstag, 25. Feb 2014 / 20:18 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 25. Feb 2014 / 23:36 Uhr

Borussia Dortmund steht mit einem Bein in den Viertelfinals der Champions League. Der Vorjahresfinalist gewann das Hinspiel bei Zenit St. Petersburg 4:2 (2:0). Manchester United steht nach dem 0:2 gegen Olympiakos Piräus mit dem Rücken zur Wand.

Olympiakos Piräus sorgte für die erste Überraschung in der diesjährigen K.o.-Phase der Champions League. Der griechische Meister kam gegen Manchester United zu einem hochverdienten 2:0-Sieg und hat nun in drei Wochen im Old Trafford reelle Chancen, erstmals seit 1999 wieder in die Viertelfinals der Königsklasse einzuziehen.

Alejandro Dominguez (38.) und der von Arsenal ausgeliehene Joel Campbell (55.) verwandelten mit ihren Toren das Georgios-Karaiskakis-Stadion im historischen Hafen von Athen in einen Hexenkessel. Der Argentinier Dominguez lenkte kurz vor der Pause einen Schuss von Captain Giannis Maniatis unhaltbar für Torhüter David De Gea ab, zehn Minuten nach dem Seitenwechsel liess Campbell dem Spanier im Tor der United mit einem Schlenzer aus 25 Metern keine Chance. De Gea musste in der Champions League erstmals nach 400 Minuten ohne Gegentreffer wieder hinter sich greifen, nachdem Manchester United die letzten vier Spiele in der Vorrunde zu Null gespielt hatte.

Doch nicht nur in der Defensive offenbarte Manchester Schwächen. Auch im Angriff brachten die "Red Devils" kaum etwas zu Stande. Wayne Rooney, der vor wenigen Tagen seinen Vertrag für einen kolportierten Wochenlohn von 450'000 Franken vorzeitig bis Juni 2019 verlängert hatte, konnte sich kaum einmal in Szene setzen. Die einzige Chance auf einen Auswärtstreffer, welcher die Situation der Engländer substanziell verbessert hätte, vergab Rooneys Sturmpartner Robin van Persie in der 82. Minute, als der Holländer den Ball aus aussichtsreicher Position knapp über das Tor schoss.

Für Manchester United und seinen Trainer David Moyes, der im letzten Sommer das schwere Erbe von Alex Ferguson angetreten hatte, ist die Champions League die letzte Chance, um die Saison einigermassen versöhnlich zu beenden. In der Tabelle liegen die "Red Devils" mit 15 Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze auf Rang 6. Nun droht auch in der Champions League das vorzeitige Aus. Vor allem die Art und Weise wie Manchester United in Piräus auftrat, dürfte die Verantwortlichen des englischen Rekordmeisters nachdenklich stimmen.

Dortmunds Blitzstart

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Borussia Dortmund beim 4:2-Erfolg in St. Petersburg. Mit einem Blitzstart überrumpelte das Team von Jürgen Klopp den russischen Tabellenführer, der sein erstes Wettbewerbsspiel seit dem 11. Dezember bestritt. Bereits nach fünf Minuten war die Partie auf dem tiefen Terrain im Petrowski-Stadion in St. Petersburg so gut wie entschieden. Henrich Mchitarjan und Marco Reus sorgten mit ihren Toren in der 4. und 5. Minute für die schnelle Führung der Gäste, die ihr 199. Europacupspiel bestritten. Zu allem Überfluss verlor die Mannschaft des Italieners Luciano Spalletti nach einer Viertelstunde auch noch Andrej Arschawin, der mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste.

Die Dortmunder waren sichtlich bemüht, sich für die 0:3-Pleite in der Bundesliga am letzten Samstag in Hamburg zu rehabilitieren. Auch nach dem 2:0 waren die Dortmunder die klar bessere Mannschaft, obwohl sie ohne die Internationalen Sven Bender, Jakub Blaszczykowski, Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Neven Subotic auskommen mussten. Nach den Anschlusstoren Zenits zum 1:2 und 2:3 stellten die Gäste den Zweitore-Vorsprung postwendend wieder her. Der Pole Robert Lewandowski, der im Sommer zu Bayern München wechseln wird, schoss seine Tore 5 und 6 in der laufenden Kampagne. Mit nun 18 Europacup-Treffern für Dortmund ist der Pole nun alleiniger Rekordhalter vor dem ehemaligen Schweizer Internationalen Stéphane Chapuisat, der für den BVB auf europäischer Ebene 16 Mal getroffen hatte.

"Wir waren nahe am Optimum", zeigte sich Dortmunds Trainer Jürgen Klopp zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. "Es war ein Klassespiel, keine Frage." Die Partie wurde vor nur 15'000 Zuschauern ausgetragen, da Teile des Petrowski-Stadions wegen rassistischer Vorfälle gesperrt worden waren. Zenit St. Petersburg, das noch nie die Viertelfinals in der Champions League erreicht hat, muss im Rückspiel am 19. März in Dortmund mindestens drei Tore schiessen, um die Wende noch zu schaffen.

Zenit St. Petersburg - Borussia Dortmund 2:4 (0:2)
Petrowski. - 15'000 Zuschauer. - SR Collum (Scho). - Tore: 4. Mchitarjan 0:1. 5. Reus 0:2. 57. Schatow 1:2. 61. Lewandowski 1:3. 69. Hulk (Foulpenalty) 2:3. 71. Lewandowski 2:4.

Zenit St. Petersburg: Lodygin; Anjukow (84. Smolnikow), Luis Neto, Lombaerts, Criscito; Witsel, Fajsulin (84. Kerschakow); Hulk, Schatow, Arschawin (15. Timoschtschuk); Rondon.

Borussia Dortmund: Weidenfeller; Piszczek, Friedrich, Sokratis, Schmelzer; Kehl, Sahin; Grosskreutz (91. Durm), Mchitarjan (70. Aubameyang), Reus (85. Hofmann), Lewandowski.

Bemerkungen: Dortmund ohne Bender, Blaszczykowski, Hummels, Gündogan und Subotic. Verwarnungen: 51. Anjukow (Foul). 68. Piszczek (Foul). 81. Fajsulin (Foul).

Olympiakos Piräus - Manchester United 2:0 (1:0)
Georgios Karaiskakis. - SR Rocchi (It). - Tore: 38. Dominguez 1:0. 55. Campbell 2:0.

Olympiakos Piräus: Roberto; Leandro Salino, Manolas, Marcano, Holebas; Maniatis, N'Dinga; Campbell (67. Fuster), Dominguez (76. Machado), Perez (86. Valdez); Olaitan.000 Zuschauer. - SR Collum (Scho). - Tore: 4. Mchitarjan 0:1. 5. Reus 0:2. 57. Schatow 1:2. 61. Lewandowski 1:3. 69. Hulk (Foulpenalty) 2:3. 71. Lewandowski 2:4.

Zenit St. Petersburg: Lodygin; Anjukow (84. Smolnikow), Luis Neto, Lombaerts, Criscito; Witsel, Fajsulin (84. Kerschakow); Hulk, Schatow, Arschawin (15. Timoschtschuk); Rondon.

Borussia Dortmund: Weidenfeller; Piszczek, Friedrich, Sokratis, Schmelzer; Kehl, Sahin; Grosskreutz (91. Durm), Mchitarjan (70. Aubameyang), Reus (85. Hofmann), Lewandowski.

Bemerkungen: Dortmund ohne Bender, Blaszczykowski, Hummels, G

 

(fest/Si)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen ... mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten