BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Dudar schiesst YB weiter und fliegt vom Platz
publiziert: Sonntag, 22. Nov 2009 / 16:31 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 22. Nov 2009 / 21:06 Uhr

Mit den Young Boys, Lausanne-Sport, Kriens und Thun stehen die letzten Cup-Viertelfinalisten fest.

Seydou Doumbia können wir im Cup Viertelfinale wieder bewundern.
Seydou Doumbia können wir im Cup Viertelfinale wieder bewundern.
6 Meldungen im Zusammenhang
Der FC Thun setzte sich in Winterthur mit 4:2 nach Verlängerung durch. Der Nachwuchsspieler Mirson Volina avancierte mit einer Doublette (104./115.) in der Overtime zum Matchwinner für Berner Oberländer. Oscar Scarione und Stefan Glarner brachten die Gäste zweimal in Führung.

Rainer Bieli (29.) und Sven Lüscher (68.) vermochten jedoch zweimal mittels Foulpenalty auszugleichen, obwohl die Winterthurer nach einem fragwürdigen Platzverweis für Goran Antic (41.) schon früh in Unterzahl agieren mussten. Nach Lüschers Ausgleich bekam jedoch auch Thun-Goalie Sascha Stulz den Marschbefehl, weil er den Ball nicht mehr hergeben wollte.

Bieli vergab in der 75. Minute die Führung, als er mit einem Schuss am Pfosten scheiterte. In der Verlängerung aber setzten sich die Gäste durch, weil die Einheimischen zu viele Abwehrfehler begingen.

Auch YB weiter

Der ASL-Leader aus Bern setzte sich auf fremden (Kunst-)Rasen gegen Neuchâtel Xamax mit 1:0 durch. Emiliano Dudar erzielte das Tor des Tages bereits in der 22. Minute. Der YB-Torschütze hatte jedoch nicht lange Grund zur Freude. Als der YB-Abwehrchef kurz vor der Pause mit der Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt worden war, weil er die Gelbe Karte für einen Gegenspieler gefordert hatte, schöpfte Xamax neue Hoffnung.

Xamax-Verteidiger Damien Tixier machte diesen numerischen Vorteil aber kurz nach der Pause zunichte, indem er ebenfalls die Gelb-Rote Karte für eine Unsportlichkeit an Seydou Doumbia sah. Ideye Browns Möglichkeit unmittelbar danach war dann die beste Chance für Xamax zum Ausgleich, doch Saif Ghezal vermochte dessen Schuss auf der Torlinie abzuwehren.

Challenge-League-Leader Lugano kassierte zuhause gegen Lausanne-Sports eine 1:2-Niederlage. Nach einer torlosen ersten Halbzeit schossen Marazzi (51.) und Rodrigo (77.) nach zwei Abwehrfehlern der Tessiner die Gäste in Führung. Trotz drückender Überlegenheit in der Schlussphase glückte Lugano durch Marko Basic erst in der Nachspielzeit der zu späte Anschlusstreffer.

Solothurn schnupperte an der Sensation

Bis zur 21. Minute lag Erstligist Solothurn dank einem Treffer von Patrick Hasler gegen Kriens in Führung, dann wendeten Igor Tadic (2) und Ribeiro das Blatt für die Gäste aus der Challenge League, die zudem zwei Aluminium-Treffer beklagten. Tibor Kalina erzielte zwar in der 91. Minute noch den 2:3-Anschlusstreffer für den Unterklassigen, Goran Karanovic stellte jedoch kurz darauf den Zweitore-Unterschied wieder her.

In den Viertelfinals (12./13. Dezember) kommt es zu folgenden Begegnungen: Basel - Biel, Lausanne - YB, Luzern - St. Gallen, Kriens - Thun.

Kurztelegramme:

Neuchâtel Xamax - Young Boys 0:1 (0:1)
Maladière. - 7000 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tor: 22. Dudar 0:1. - 20. Lattenkopfball Hochstrasser. 45. Gelb-Rot Dudar (Unsportlichkeit). 54. Gelb-Rot Tixier (Unsportlichkeit). 55. Ghezal rettet auf der Linie nach Brown-Schuss. 55. Unterbruch wegen Rauchpetarden aus dem YB-Sektor. Verwarnungen: 19. Tixier (Foul), 20. Regazzoni (Reklamieren), 31. Varela (Foul), 38. Dudar (Foul), 62. Besle (Foul).

Lugano - Lausanne-Sport 1:2 (0:0)
Cornaredo. - 1300 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 51. Marazzi 0:1. 77. Rodrigo 0:2. 93. Basic 1:2. - 81. Lattenschuss Da Silva (Lugano). 83. Lausanne-Trainer Dragani auf Tribüne verwiesen.

Solothurn (1.) - Kriens 2:4 (1:3)
Stadion. - 1250 Zuschauer. - SR Graf. - Tore: 9. Patrick Hasler 1:0. 21. Tadic 1:1. 37. Ribeiro 1:2. 60. Tadic 1:3. 91. Kalina 2:3. 94. Karanovic 2:4. - 44. Lattenschuss Baumann (Solothurn). 58. Pfostenschuss Kriens. 87. Lattenschuss Karanovic (Kriens).

Winterthur - Thun 2:4 n.V. (2:2, 1:2)
Schützenwiese. - 3600 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 21. Scarione 0:1. 29. Bieli (Foulpenalty) 1:1. 33. Glarner 1:2. 68. Lüscher (Foulpenalty) 2:2. 104. Volina 2:3. 115. Volina 2:4. - 31. Lattenschuss Scarione (Thun). 41. Platzverweis Antic (Winterthur) für Foul. 62. Lattenschuss Lenjani (Winterthur). 68. Gelb-Rot für Thun-Goalie Stulz (Unsportlichkeit). 75. Pfostenschuss Bieli (Winterthur).

Resultate:
Schweizer Cup. Achtelfinals. FC BASEL - FC Zürich 4:2 (1:1). Töss Winterthur (2. Liga inter) - LUZERN 1:2 (1:2). Rapperswil-Jona (1.) - BIEL 3:5 n.V. (3:3, 1:1). Servette - ST. GALLEN 1:2 n.V. (1:1, 0:0). Lugano - LAUSANNE-SPORT 1:2 (0:0). Neuchâtel Xamax - YOUNG BOYS 0:1 (0:1). Solothurn (1.) - KRIENS 2:4 (1:3). Winterthur - THUN 2:4 n.V. (2:2, 1:2).

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der nächste Schweizer Cupfinal findet am Sonntag, 9. Mai, (Muttertag) im Basler St. Jakob-Park statt. Der Anlass wird auf den ... mehr lesen
Der St. Jakob-Park in Basel ist Austragungsort des Cupfinals 2010.
Ibrahima Niasse muss sich einer Knieoperation unterziehen.
Neuchâtel Xamax muss zwei Monate ... mehr lesen
In den Viertelfinals des Schweizer ... mehr lesen
Alex Frei und seine «Bebbis» dürfen sich auf ein Heimspiel gegen Biel freuen.
Servettes Gregory Deugoue gegen St. Gallens Lukas Schenkel.
Die Favoriten vermochten sich am ... mehr lesen
Rund um die Cup-Partie zwischen ... mehr lesen
Die Polizei musste vor und nach dem Spiel mehrfach eingreifen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürichs Heinz Barmettler und Florian Stahel gegen Basel Alex Frei.
Basel steht im Schweizer Cup nach ... mehr lesen
Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Wunschspieler  Der Wechsel von Samuele Campo vom FC Basel zu Ligakonkurrent Luzern ist perfekt. mehr lesen 
Rücktritt  Die Legende trifft ab: Nach 23 Jahren ... mehr lesen
Luzerns Goalielegende David Zibung beendet im Sommer seine Karriere.
Abwehrspieler Martin Frydek wechselt zum FC Luzern.
Martin Frydek  Der FC Luzern verstärkt sich am Schweizer Deadline Day mit dem tschechischen ... mehr lesen  
Verteidiger geht  Der FC Luzern trennt sich mit sofortiger Wirkung von Abwehrspieler Lazar Cirkovic. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 7°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten