EURO 2008-Splitter aus dem Schweizer Trainingslager
publiziert: Dienstag, 27. Mai 2008 / 15:30 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 28. Mai 2008 / 16:20 Uhr

Einer verfolgte das Training der Schweizer am Montagabend quasi in der Pole-Position: Der langjährige Formel-1-Fahrer Jarno Trulli beobachtete die Übungen der SFV-Equipe am Spielfeldrand.

Jarno Trulli drückt jedoch den Italienern die Daumen. (Archivbild)
Jarno Trulli drückt jedoch den Italienern die Daumen. (Archivbild)
Der passionierte Weinbauer und Wahl-Schweizer stattete Kuhns Team nicht zum ersten Mal einen Besuch ab.

Degen und Frei als Spassmacher

Wo Alex Frei und Philipp Degen auftauchen, ist immer etwas los. «Salz ins Essen oder Getränk streuen», sei einer der beliebten Streiche. Oft necken sich die beiden gegenseitig, und Mario Eggimann ist jeweils ebenfalls involviertes Opfer: «Ich sitze beim Essen genau zwischen diesen beiden...»

Ausverkaufte Trainings

Die drei öffentlichen Trainings des Schweizer Nationalteams in Freienbach sind bereits ausgebucht. Je 5000 Tickets wurden für die drei Einheiten am 3., 8. und 12. Juni kostenlos an die sich via Internet bewerbenden Fans verteilt.

Journalisten auf Abwegen

Den ersten Sommertag im Tessin nutzten zehn Journalisten zu einem Fussballplausch auf einem Nebenplatz des Cornaredo. Für die technischen Kabinettstückchen war der frühere Internationale Alexandre Comisetti besorgt, der während der EURO für das TSR arbeitet. Der Plauschmatch fand nicht hinter verschlossenen Türen statt.

Kampf dem Hütchen

Warmlaufen muss sein, aber es darf auch ein bisschen weniger sein. Das dachten sich wohl Daniel Gygax und Hakan Yakin, die während des Vormittagstrainings das Hütchen ihrer Laufstrecke stets einige Meter zurücksetzten und so die Distanz kürzten. Der aufmerksame Konditionstrainer Otmar Keller war so nicht nur als Übungsleiter gefordert, sondern musste auch immer wieder das Hütchen neu setzen.

Brönnimann am Steuer

Die Spieler und Betreuer atmeten auf. Nach längeren Verhandlungen mit der UEFA und ihren Buspartnern steht dem EM-Einsatz des SFV-Stamm-Chauffeurs Mario Brönnimann nichts mehr im Weg. Der europäische Verband wollte den Schweizern zunächst einen «fremden» Fahrer zuteilen.

Dopingkontrolleure im Einsatz

Ein unpopuläres Aufgebot erhielten Christoph Spycher, Vize-Captain Ludovic Magnin, Patrick Müller, Ricardo Cabanas, Eren Derdiyok und Tranquillo Barnetta. Das Sextett musste zur Dopingprobe antraben. Die Resultate werden in 14 Tagen erwartet.

(rr/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 15°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 13°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 12°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 14°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 14°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten