EURO 2008-Splitter
publiziert: Dienstag, 10. Jun 2008 / 18:22 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Jun 2008 / 20:23 Uhr

Der Schweizer Verband weist daraufhin, dass am öffentlichen Training am Donnerstag in Freienbach erneut «nur» Ersatzspieler auflaufen werden. Akteure, die am Vortag gegen die Türkei mehr als 45 Minuten gespielt hätten, würden sich in der Abgeschiedenheit des Hotels regenerieren.

Für die (vorerst) letzte öffentliche Einheit der SFV-Auswahl wurden bereits alle 5000 Tickets verteilt.

Ronaldo der Schönste

Cristiano Ronaldo gilt nicht nur als derzeit weltbester Fussballer. Portugals Superstar soll auch der Schönste aller an der EURO engagierten Kicker sein. Das ergab eine europaweite Umfrage unter rund 12 000 Frauen. Hinter Ronaldo folgen in der Gunst der Damen der Franzose Thierry Henry, der Italiener Fabio Cannavaro und der Schwede Freddie Ljungberg.

30 Tonnen Abfall

Die holländische Invasion am Montag in Bern ist ohne grosse Zwischenfälle über die Bühne gegangen. Nach ersten Schätzungen fielen 20 bis 30 Tonnen Abfall an. 24 Reinigungsfahrzeuge und 80 Personen arbeiteten die Nacht durch, damit die Bundeshauptstadt wieder sauber wurde. Wegen vereinzelten Vandalenakten und Taschendiebstählen nahm die Polizei vorübergehend 20 Personen fest. In der Fanzone am Bellevue in Zürich, wo ebenfalls eine friedliche und zeitweise ausgelassene Stimmung herrschte, sind acht Personen von der Polizei «aussortiert» worden.

Bier-Prämie

Mit einer besonderen Prämie will eine österreichische Brauerei die eigene Nationalmannschaft zum Toreschiessen animieren. Das Unternehmen gab vor dem zweiten EM-Gruppenspiel gegen Polen bekannt, dass jeder Torschütze für Österreich lebenslang von dem Unternehmen Freibier erhält.

Tschechischer Betreuer im Hotel bestohlen

Einige Aufregung hat es am Montag im Teamhotel der tschechischen Nationalmannschaft in Seefeld gegeben. Einem Betreuer wurde aus seinem Zimmer, im für die Tschechen abgeschirmten Bereich des Hotel Dorint, ein ansehnlicher Geldbetrag gestohlen.

13'500 Euro für vier Final-Tickets

Auf der Internetseite eBay hat sich ein Fan für 13'500 Euro vier Tickets für den EM-Final ersteigert. Ein weiterer Käufer liess sich zwei Endspiel-Tickets 8499 Euro kosten. Die UEFA warnte die Käufer vor Fälschungen und betonte, gegen den organisierten Schwarzmarkt vorzugehen.

Italo-Slogan: Do you speak Orange?

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Italo-Fans wurden über Mail mit dem Slogan eines bekannten Telekommunikations-Unternehmens eingedeckt: Do you speak Orange? Bei dieser «Ambush-Werbung» drückte sogar die UEFA und der EURO-Sponsor Swisscom ein Auge zu.

Blaue Haare für Gress?

Gilbert Gress, Fussball-Experte, Kult-Trainer und die ultimative Instanz in Sachen Frisuren, eifert Peter Sauber nach. Der «Engel von der Mainau» (so sein Attribut als Meistertrainer von RC Strasbourg) will seine Silberfäden blau färben, wenn - die Schweiz Europameister wird.

(tri/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 5°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten