EURO 2008-Splitter
publiziert: Donnerstag, 19. Jun 2008 / 19:15 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Jun 2008 / 22:27 Uhr

Die Stadt Basel droht aufgrund der Partie zwischen Holland und Russland zu überlaufen. Laut Hanspeter Weisshaupt, dem EURO-Verantwortlichen der Stadt Basel, herrscht in der Region ein massiver Mangel an Übernachtungsmöglichkeiten.

Basel steht ganz im Bann des Fussballs.
Basel steht ganz im Bann des Fussballs.
Für den Viertelfinal morgen Samstag werden in der Innenstadt 100'000 Holländer und 10'000 Russen erwartet. In den Fancamps in der Umgebung von Basel können maximal 20'000 Menschen übernachten.

Freis Krücken wandern ins Museum

Das Haarband von Hakan Yakin und die Krücken von Alex Frei sollen auch in einigen Jahren noch an die Fussball-EM in der Schweiz und Österreich erinnern. Das Historische Museum Bern hat Interesse an den persönlichen Gegenständen der beiden Spieler für eine zukünftige Ausstellung bekundet.

Datum spricht gegen Spanier

Die spanischen Fussballfans dürften keine Freude haben, dass der Viertelfinal zwischen Spanien und Italien ausgerechnet an einem 22. Juni stattfinden wird. Bereits dreimal waren die spanischen Fussballer in der Vergangenheit an einem 22. Juni im Viertelfinal eines grossen Turniers ausgeschieden. 1986 scheiterten die Iberer an Belgien, 1996 an England und 2002 gegen Südkorea -- immer im Penaltyschiessen.

SBB-Mitarbeiter wechseln Farbe

Die SBB haben bis zum Ende der EM einen Farbwechsel vorgenommen. Bis zum 29. Juni tragen sämtliche «Bähnler» nicht mehr orangene, sondern gelbe Mützen und Westen. Der Grund für die Massnahme der SBB sind die holländischen Fans, die einem orange gekleideten SBB-Mitarbeiter über die Gleise gefolgt waren, weil sie glaubten, er sei einer von ihnen.

(bert/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 6°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten