EURO 2008-Splitter
publiziert: Freitag, 20. Jun 2008 / 17:32 Uhr / aktualisiert: Freitag, 20. Jun 2008 / 23:04 Uhr

Conny Lehmann, die Ehefrau von Goalie Jens Lehmann, erlitt nach dem Viertelfinal Deutschland - Portugal auf der Tribüne des St. Jakob-Park einen Schwächeanfall.

Wieder wohlauf: Conny Lehmann.
Wieder wohlauf: Conny Lehmann.
Der deutsche Manager Oliver Bierhoff beorderte die beiden DFB-Ärzte Josef Schmitt und Tim Meyer in den VIP-Bereich. Sie bekamen die Kreislaufprobleme in den Griff. Frau Lehmann geht es bereits wieder gut.

Schweizer sind TV-Europameister

Nach dem Misserfolg auf dem Rasen sind die Schweizer zumindest vor dem Fernseher Europameister. Nach einer Studie der Agentur Initiative schaute fast jeder zweite Schweizer (49 Prozent) die Partie der Schweiz gegen die Türkei im Fernsehen. 43 Prozent der Holländer sassen beim 4:1-Sieg der «Oranje» gegen Frankreich vor den Bildschirmen. Platz 3 ging an Italien mit 38 Prozent Sehbeteiligung beim entscheidenden 2:0 gegen Frankreich.

Kroatische Fans genarrt

Der kroatische Verband (HNS) und das Konsulat zogen am Donnerstag den Unmut der Fans auf sich. Weil sie die Nachricht verbreiteten, es würden in einem Container in der Nähe des Wiener Volkstheaters noch 6000 Viertelfinal-Tickets ohne Vorbestellung verkauft, übernachteten viele Supporter gleich neben der unverhofften Billet-Quelle. Diese öffnete ihre Fenster aber gar nie. Es handelte sich um ein Gerücht, das dazu von kroatischen Medien verbreitet worden war. Insgesamt sollen gegen 50'000 Fans, die meisten ohne Eintrittsmöglichkeit, aus Kroatien nach Wien gereist sein.

Hickersberger und der Eierkopf

Österreichs Nationalcoach Josef Hickersberger kritisierte das Vorgehen der UEFA und unterstellte dem slowenischen Ref Damir Skomina Falschaussagen. Von seinen Ausführungen sei nichts wahr, so Hickersberger (60). Skomina stand bei Österreich - Deutschland als vierter Schiedsrichter im Einsatz und liess Hickersberger sowie Jogi Löw auf die Tribüne verbannen, was Löw die Sperre für den Viertelfinal eintrug. Hickersberger: «Ich und mein Kollege Löw haben uns in der Coaching Zone sehr viel bewegt. Da musste auch er viel laufen -- und das ist ihm auf den Sack gegangen. Irgendwann hab ich dem Jogi gesagt: ´Kannst Du dem Eierkopf mal sagen, dass er uns coachen lassen soll.´ Das hat er (Skomina) wohl falsch verstanden.»

Der russische Schwarzfahrer

Ein russischer Schwarzfahrer machte einen Ticketkontrolleur in Innsbruck kurzzeitig sprachlos. «Ein Russe kauft kein Ticket, ein Russe kauft den Bus», sagte ihm der Mann, der ansonsten aber klaglos seine Busse bezahlte.

Miss Italia als Sanitäterin

Für den Viertelfinal Kroatien - Türkei in Wien standen 900 Sanitäter und Notärzte im Einsatz -- unter ihnen eine echte Miss: Susanne Zuber, die 2002 zur schönsten Frau Italiens gewählt worden ist (und bei der Miss-World-Wahl den Final erreichte), arbeitet als freiwillige Mitarbeiterin eine Woche lang für den Samariterbund in Wien.

Holland mit Trauerflor

Holland tritt heute Samstag in Basel zum Viertelfinal gegen Russland mit einem Trauerflor für die bei einer Frühgeburt verstorbene Tochter von Khalid Boulahrouz an. Boulahrouz (26) blieb beim Team und will spielen. Der Verteidiger figurierte bei allen Vorrundenspielen der Holländer in der Startaufstellung.

Peters im Offside

Bernhard Peters dürfte seinen Platz im Kompetenzteam des DFB verlieren. Peters kritisierte vor dem Portugal-Spiel in einem Interview die deutsche EM-Vorbereitung und die Arbeit von Joachim Löw. «Ich habe die Aussagen gelesen, sie haben mir nicht gefallen. Ich war überrascht von seiner Ferndiagnose», meinte Löw. Jürgen Klinsmann hat den Landhockey-Coach Peters dem DFB vor zwei Jahren als Sportdirektor empfohlen. Der DFB entschied sich damals zwar für Matthias Sammer, berief Peters aber ins neunköpfige Kompetenzteam.

Portugiesen verliessen Neuenburg

Das portugiesische Nationalteam reiste am Freitagnachmittag aus Neuenburg ab. Einige hundert Supporter verabschiedeten das Team, das von Genf aus nach Lissabon flog. Die Portugiesen logierten seit dem 1. Juni in Neuenburg; die Polizei verzeichnete in den 20 Tagen keinen Zwischenfall.

Platinis Geburtstag

Keine Termine akzeptierte UEFA-Präsident Michel Platini für den Samstag. Der Grund: Der Franzose feiert seinen 53. Geburtstag und lud Freunde und enge Bekannte zu einem Mittagessen in der Umgebung von Wien ein. Am Abend wird er aber beim dritten Viertelfinal in Basel wieder auf der Tribüne Platz nehmen.

(tri/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 5°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten