Ein Sieg zum Abschied
publiziert: Sonntag, 15. Jun 2008 / 20:08 Uhr / aktualisiert: Montag, 16. Jun 2008 / 10:22 Uhr

Im Abschiedsspiel von Coach Köbi Kuhn glückte der Schweiz in Basel gegen Portugal endlich der längst fällige erste EM-Sieg. Hakan Yakin erzielte beide Treffer zum 2:0-Erfolg.

6 Meldungen im Zusammenhang
Mit der Rückkehr von Pascal Zuberbühler ins Schweizer Tor kehrte auch das Glück zum Schweizer Team zurück. In seinem 51. und letzten Länderspiel bewahrte der 37-Jährige die Schweiz wie schon in den vier WM-Spielen in Deutschland vor einem Gegentor.

Zum Matchwinner avancierte Yakin in den letzten 20 Minuten: In der 71. Minute verwertete er ein wunderschönes Zuspiel von Eren Derdiyok, zwölf Minuten später war er mit einem sicher verwandelten Foulpenalty erfolgreich (83.).

Der eingewechselte Tranquillo Barnetta hatte sich zuvor bei einer Intervention von Fernando Meira geschickt im Strafraum fallenlassen.

Portugal mit Chancenplus

In einer etwas wild und fahrig wirkenden Partie besassen die locker aufspielenden Portugiesen im ersten Durchgang die besseren Möglichkeiten zum Torerfolg.

Pascal Zuberbühler vermochte in der 18. Minute einen von Pepe listig abgefälschten Nani-Freistoss reflexstark an die Latte zu lenken, sechs Minuten später klärte Philippe Senderos einen Schuss von Helder Postiga kurz vor der Torlinie (23.).

In der 36. Minute verwehrte Schiedsrichter Konrad Plautz (Ö) den Gästen das Führungstor von Postiga fälschlicherweise wegen Abseits.

Schweizer Chancen in der zweiten Halbzeit

Die Schweizer waren vor der Pause nur zweimal gefährlich: Beide Male klärte Portugal-Keeper Ricardo, zuerst gegen einen Scharfschuss von Gökhan Inler (23.), dann gegen einen Kopfball von Hakan Yakin (32.).

Nach dem Seitenwechsel glichen sich die Chancen aus: Nani traf mit seinem Schuss nach einem Fehler von Stephan Lichtsteiner an den Aussenpfosten (53.), ehe es ihm Inler mit einem Direktschuss aus 23 Metern gleich tat (65.).

Schweiz - Portugal 2:0 (0:0)
St.-Jakob-Park, Basel. - 39'730 Zuschauer (ausverkauft). - SR Plautz (Ö). - Tore: 71. Hakan Yakin 1:0. 83. Hakan Yakin (Foulpenalty) 2:0.

Schweiz: Zuberbühler; Lichtsteiner (83. Grichting), Müller, Senderos, Magnin; Fernandes, Inler; Behrami, Vonlanthen (61. Barnetta); Yakin (Cabanas); Derdiyok. Portugal: Ricardo; Miguel, Pepe, Bruno Alves, Ferreira (41. Jorge Ribeiro); Fernando Meira; Nani, Miguel Veloso (71. Joao Moutinho), Raul Meireles, Quaresma; Helder Postiga (74. Hugo Almeida).

Bemerkungen: Schweiz ohne Frei und Streller (beide verletzt). Portugal ohne acht Stammspieler. Abschiedsspiel von Zuberbühler und Coach Kuhn. 18. Zuberbühler lenkt einen von Pepe abgefälschten Nani-Freistoss an Latte. 53. Nani-Schuss an den linken Aussenpfosten. Verwarnungen: 27. Yakin (Reklamieren), 30. Ferreira (Foul), 37. Vonlanthen (Reklamieren), 64. Jorge Ribeiro (Foul), 78. Fernando Meira (Reklamieren), 81. Miguel (Unsportlichkeit), 81. Barnetta (Unsportlichkeit), 92. Fernandes (Foul).

(rr/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten