Ein Spiel für die deutsch-türkische Freundschaft
publiziert: Dienstag, 24. Jun 2008 / 18:09 Uhr

Bern - Im Vorfeld des Halbfinales in Basel wird in Deutschland die deutsch-türkische Freundschaft beschworen. Politiker rufen zum friedlichen Fest auf. In Basel herrscht keine grosse Aufregung.

Deutsch-Türken sehen sich in jedem Fall als Gewinner.
Deutsch-Türken sehen sich in jedem Fall als Gewinner.
12 Meldungen im Zusammenhang
Es sei «das Spiel des Jahres», schrieb die Zeitung «Bild» am Dienstag auf ihrer Website. Wie es ausgehe, sei (fast) egal, am Ende seien alle nur eines: Fussballfans.

«Tausende Deutsche werden zusammen mit türkischen Freunden das Spiel schauen und friedlich miteinander feiern», prognostizierte die Zeitung.

Gemeinsame Feier angeordnet

Der Deutsche Innenminister Wolfgang Schäuble sagte der Berliner Tageszeitung «B.Z.»: «Möge nicht nur die bessere Mannschaft gewinnen, sondern auch die deutsch-türkische Freundschaft.» Fussball biete eine exzellente Möglichkeit, um Vorurteile abzubauen, Integration zu fördern und gemeinsam zu feiern.

Auch der Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit beschwor die deutsch-türkische Freundschaft und rief zu einem friedlichen Fest auf. Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, warnte seinerseits davor, die Stimmung anzuheizen. Das Spiel sei kein Test für die deutsch-türkische Freundschaft. «Es ist und bleibt ein Fussballspiel», sagte Kolat.

Neuauflage des Sommermärchens

Das grösste Fest wird am Mittwoch wohl in Berlin gefeiert. Allein auf der Fan-Meile am Brandenburger Tor werden rund 500 000 Besucher erwartet, fünfmal mehr als am Austragungsort. Die Veranstalter hoffen auf eine Stimmung wie während der Fussball-WM 2006.

Die Türken bilden die grösste Zuwanderergruppe in Deutschland. 2006 hatten rund 1,74 Millionen in Deutschland lebende Menschen einen türkischen Pass. Weitere 650'000 in Deutschland lebende Personen stammen aus der Türkei und wurden eingebürgert.

7600 Türken, 11'000 Deutsche

In Basel, wo das Spiel ausgetragen wird, bilden die Deutschen mit rund 19 Prozent aller Ausländer die grösste Ausländergruppe, die Türken mit rund 13 Prozent die drittgrösste.

Per Ende 2006 lebten 11'000 Deutsche und 7600 Türken in Basel. Somit hatten rund 6 Prozent der Basler Bevölkerung einen deutschen und rund 4 Prozent einen türkischen Pass. Mehr als jeder vierte in Basel lebende Türke ist in der Schweiz geboren.

Mittleres Risiko

Der Basler EURO-Delegierte Hanspeter Weisshaupt stuft das Halbfinale als «Spiel mit mittlerem Risiko» ein. Die Basler Behörden betonen im Zusammenhang mit Sicherheitsfragen, dass die Türkinnen und Türken gut integriert seien.

Der Kanton Basel-Stadt, der vor rund zehn Jahren ein Integrationsmodell formulierte, hat in der Schweiz eine Vorreiterrolle in Sachen Integrationspolitik. Der Grundsatz lautet: «Fördern und fordern ab dem ersten Tag, und zwar verbindlich».

Im Grossrat vertreten

Es gebe zahlreiche niederschwellige Angebote für Migrantinnen und Migranten, sagt Eleonor Wettstein von der Informationsstelle Integration. Darunter seien Sprachkurse, aber auch Kurse zum Thema «Wie ticken die Schweizer». Dass die türkische Bevölkerung besonders gut integriert sei, zeige sich nicht zuletzt an ihrer politischen Aktivität.

Zu den Basler Politikern mit türkischen Wurzeln gehören Grossrat Mustafa Atici und Grossrätin Sibel Arslan. Sie befürchten für das Halbfinale in Basel keine grösseren Probleme. In Deutschland sei die türkische Bevölkerungsgruppe «ein grosses Thema», in Basel nicht, sagt Atici.

Türkische neben Schweizer Fahnen

Die Normalität des Zusammenlebens zeige sich gerade während der EURO 2008: Als die Schweizer Nationalmannschaft gespielt habe, seien in vielen türkischen Geschäften neben türkischen auch Schweizer Fahnen zu sehen gewesen.

Atici gibt weiter zu bedenken, dass ein grosser Teil der türkischen Bevölkerung Basels Kurden sind. Diese würden natürlich nicht mit dem türkischen Team mitfiebern. Doch ein grosses Konfliktpotenzial stelle auch dies nicht dar.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Basel - Der Halbfinal zwischen Deutschland und der Türkei hat der Host City Basel ... mehr lesen 1
Es wurde überall - ausser in Dresden - friedlich gefeiert.
Philipp Lahm schiesst das Tor zum 3:2.
EURO 2008 Deutschland hat sich in extremis ... mehr lesen 1
Rüstü Recber wird von seinen Kollegen «Abi» (grosser Bruder) genannt.
EURO 2008 Rüstü Recber hätte nicht gedacht, ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Philipp Lahm ist derzeit der am konstantesten spielende deutsche Nationalspieler.
EURO 2008 Wenn Philipp Lahm abhebt, muss das spezielle Gründe haben. Entweder wird der ... mehr lesen
EURO 2008 Lukas Podolski ist im Kreis der Nationalmannschaft stets gut ... mehr lesen
Lukas Podolski hat beste Laune, weil er das Vertrauen des Trainerstabs spürt, wie er selbst sagt.
Trainer der türkischen Mannschaft: Fatih Terim.
EURO 2008 Im ungünstigsten Fall stehen Fatih ... mehr lesen
EURO 2008 Die Türkei muss auch im Halbfinal gegen Deutschland auf Stammtorwart Demirel Volkan verzichten. Der Einspruch gegen die ... mehr lesen
Demirel Volkan darf wieder nur zusehen.
Für Massimo Bussaca ist es der dritte Einsatz an diesem Turnier
EURO 2008 Der Schweizer FIFA-Schiedsrichter ... mehr lesen
EURO 2008 Anwärterin auf einen Schönheitspreis ... mehr lesen
Geduld und Leidenschaft waren die bisherigen Erfolgsrezepte der Türken.
Nihat wird nicht mehr zurückkehren.
EURO 2008 Das türkische Nationalteam hat einen weiteren empfindlichen Ausfall zu verkraften. ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 4°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Basel 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Bern 4°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Luzern 4°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Genf 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Lugano 6°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten