WM-Hauptprobe des Eishockey-Nationalteams gegen die USA
Eishockey: Nati testet ein letztes Mal
publiziert: Dienstag, 24. Apr 2001 / 16:35 Uhr

Biel - Mit dem Länderspiel gegen die USA beendet das Schweizer Eishockey-Nationalteam am Mittwochabend in Biel seine WM- Vorbereitung. Am Donnerstag erfolgt der Abflug nach Köln, wo die Schweizer am Samstag im kapitalen WM-Startspiel auf Deutschland treffen werden.

Die Schweizer Spieler werden gegen die USA bereits das erste WM- Spiel im Hinterkopf haben. Von den Amerikanern sprach nach den Trainings dieser Woche niemand -- von Deutschland dagegen schon. Das Ausscheiden der Washington Capitals aus dem NHL-Playoff wurde mit Unbehagen registriert, denn Startorhüter Olaf Kölzig (Olie, the Goalie) wird nun aller Voraussicht nach am Samstag in der KölnArena im deutschen Tor stehen.

Über die Bedeutung und Wichtigkeit von einer Hauptprobe wie heute Mittwoch gegen die USA liesse sich streiten. Vor einem Jahr verloren die Schweizer in Skandinavien gegen Schweden 2:6 und gegen Finnland 1:4. An der WM in St. Petersburg folgte Platz 6 und von den Resultaten (nicht von der Platzierung) her die beste WM einer Schweizer Equipe in der Neuzeit. Vor zwei Jahren dagegen beendeten die Schweizer die Vorbereitung ungeschlagen und an den Titelkämpfen in Norwegen fielen die Vergleiche mit den grossen Nationen ernüchternd aus. André Künzi, damals der vielleicht wichtigste Verteidiger, zog sich bei der Hauptprobe (5:1 gegen Italien in Bellinzona) einen dreifachen Unterschenkelbruch zu und kehrte nie mehr ins Nationalteam zurück.

Das ist die schlechte Erinnerung. Gerade an Biel und das Seeland gibt es aber auch positive Gedanken. Schon letztes Jahr absolvierte das Schweizer Team eine Trainingswoche in Studen und erreichte in Biel zehn Tage vor dem WM-Start vor 6824 Zuschauern ein 1:1 gegen den späteren Weltmeister Tschechien. Und vor 14 Jahren sahen 7200 Fans sogar einen 4:3-Erfolg über die USA.

Krueger will WM-Angewohnheiten sehen

Ein derartiges Ergebnis drei Tage vor dem Match gegen Deutschland wäre auch diesmal schön. Ralph Krueger fordert von seinen Spielern gegen die USA bereits WM-Angewohnheiten. «Es gibt ab sofort keine Nachlässigkeiten mehr», so Krueger. «Wir nehmen dieses Spiel so ernst wie eine WM-Partie.» Nachdem das Defensivverhalten in drei der letzten vier Länderspiele solid funktionierte, erhofft sich Krueger nun in der Offensive eine Steigerung.

Ein besonderes Länderspiel ist die Partie gegen die USA für Michel Riesen. Riesen ist Seeländer und spielt erstmals seit seinem Wechsel in die Organisation der Edmonton Oilers (1998) wieder in der Heimat. «Für mich ist das sicherlich kein Spiel wie jedes andere», so Riesen. «Es werden viele Freunde und Bekannte im Stadion sein, die mich vier Jahre lang nicht mehr gesehen haben.» Es ist angerichtet für ein «Riesen»-Festspiel im Bieler Eisstadion: In den beiden Partien gegen Norwegen von letzter Woche war der 22- Jährige an der Seite von Gian-Marco Crameri und Marcel Jenni der auffälligste «Eisgenosse».

USA mit DiPietro und Housley

Der Gegner aus den USA landete am Dienstag mit vorerst 16 Spielern des WM-Kaders in der Schweiz. Die Amerikaner begannen ihre WM-Vorbereitung erst diese Woche bei der Besammlung am Flughafen. Immerhin haben die US-Spieler mit Ausnahme des dritten Torhüters diese Saison in der NHL viel Eiszeit gesehen. Der bekannteste Name im Kader ist jener von Phil Housley (Calgary Flames). Der 37- jährige Verteidiger-Haudegen spielte vor sechs Jahren zehn Spiele in der Nationalliga B für die Grasshoppers.

Eine interessante Figur ist ausserdem der junge Torhüter Rick DiPietro (New York Islanders). DiPietro war im Juni im NHL-Draft als Erster gezogen worden -- als erster Torhüter in der Geschichte notabene. Zehn der 16 Amerikaner haben die USA schon in den letzten Jahren an Weltmeisterschaften vertreten, vier waren schon an Olympischen Spielen mit von der Partie, allerdings keiner in Nagano. Eric Weinrich und Darby Hendrickson nehmen ihre sechste Weltmeisterschaft hintereinander in Angriff.

Kaderlisten

Schweiz:

Das WM-Kader (23 Spieler).
Torhüter (3): Martin Gerber (Langnau). Reto Pavoni (Kloten). Lars Weibel (Davos).
Verteidigung (8): Goran Bezina (Fribourg). Olivier Keller (Lugano). Edgar Salis (ZSC Lions). Mathias Seger (ZSC Lions). Martin Steinegger (Bern). Mark Streit (ZSC Lions). Patrick Sutter (Zug). Julien Vauclair (Lugano).
Sturm (12): Jean-Jacques Aeschlimann (Lugano). Flavien Conne (Lugano). Gian-Marco Crameri (ZSC Lions). Patric Della Rossa (ZSC Lions). Alain Demuth (Ambri). Sandy Jeannin (Lugano). Marcel Jenni (Färjestad). Martin Plüss (Kloten). Marc Reichert (Bern). Michel Riesen (Hamilton Bulldogs). Michel Zeiter (ZSC Lions). Thomas Ziegler (Detroit Vipers).
Coach: Ralph Krueger; Assistenten Jakob Kölliker und Bengt-Ake Gustafsson.

USA:

Tor (3): Rick DiPietro (New York Islanders). Robert Esche (Phoenix Coyotes). Ryan Miller (Michigan State University).
Verteidigung (6): Mark Eaton (Nashville Predators). Hal Gill (Boston Bruins). Bret Hedican (Florida Panthers). Phil Housley (Calgary Flames). Deron Quint (Columbus Blue Jackets). Eric Weinrich (Boston Bruins).
Sturm (7): Jim Campbell (Montreal Canadiens). Tim Connolly (New York Islanders). Matt Cullen (Mighty Ducks of Anaheim). Darby Hendrickson (Minnesota Wild). David Legwand (Nashville Predators). Mark Parrish (New York Islanders). Landon Wilson (Phoenix Coyotes).
Coach: Lou Vairo.

Spiel. Mittwoch, 25. April:

Schweiz - USA in Biel (20.15 Uhr/live auf SF2).

(kil/sda)

Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Die Schweiz trifft im ersten Heimspiel der EM-Quali am 26. März 2019 in Basel auf Dänemark.
Die Schweiz trifft im ersten Heimspiel der EM-Quali am 26. März 2019 in ...
EM-Quali  Die Schweizer Nati wird das erste Heimspiel zur EM-Qualifikation gegen Dänemark im Basler St. Jakob-Park austragen. mehr lesen 
Linker Fuss gebrochen  Die Schweizer Nati muss für das Nations League-Spiel gegen Belgien auf Breel Embolo verzichten. Der Stürmer ist an Krücken nach Lugano ... mehr lesen  
Die Schweizer Nati muss für das Nations League-Spiel gegen Belgien auf Breel Embolo verzichten.
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen  
Bei der Spielerwahl  Vladimir Petkovic setzt in den anstehenden Spielen auf eine verjüngte Mannschaft und hat einige langjährige Leistungsträger zu Hause gelassen. Der Nati-Coach hofft, dass ihm die frischen Kräfte die künftige Spielerauswahl schwierig gestalten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten