«El Clàsico» ohne Sieger
publiziert: Sonntag, 7. Okt 2012 / 21:51 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 7. Okt 2012 / 22:26 Uhr
Der Sportanlass wird zur politischen Bühne.
Der Sportanlass wird zur politischen Bühne.

Zweimal Lionel Messi, zweimal Cristiano Ronaldo: Im 254. Clásico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid endet sowohl das Duell der Superstars wie auch das Spiel unentschieden.

2 Meldungen im Zusammenhang
Cristiano Ronaldo rettete Real Madrid mit seinem 2:2 in der 66. Minute einen wichtigen Punkt. Er profitierte in dieser Szene von einem Traumpass des zuletzt arg gescholtenen Deutschen Mesut Özil. Hätten die "Königlichen" im Camp Nou verloren, wäre in der Primera Division der Rückstand auf den ungeliebten Erzrivalen bereits in der 7. Runde auf elf Zähler angewachsen. "Barça" wäre verlustpunktlos an der Tabellenspitze gestanden. So aber bleibt die Differenz zwischen den beiden Schwergewichten in überschaubarem Rahmen, trotzdem muss Real Madrid jetzt zu einer grossen Aufholjagd blasen.

Am Ende musste Real Madrid mit dem Remis zufrieden sein. Einerseits wegen des Rückstands, anderseits weil Barcelonas Aussenverteidiger Martin Montoya - er war früh für den angeschlagenen Dani Alves eingewechselt worden - in der 88. Minute seinen Weitschuss an die Latte prallen sah. Real Madrid hatte aber durchaus die Gelegenheit gehabt, einen Auswärtssieg zu landen und in der Rangliste näher an die Katalanen heranzurücken. In der ersten halben Stunde hatte die Equipe von José Mourinho mehrere hochkarätige Tormöglichkeiten in lediglich einen Treffer umgemünzt. Cristiano Ronaldo erwischte zwar aus spitzem Winkel Goalie Victor Valdes mit einem Flachschuss in der nahen Ecke.

Doch kurz vor und kurz nach diesem 1:0 versiebten die Madrilenen ihre Chancen teilweise kläglich. Sergio Ramos setzte nach einem Corner einen Kopfball um Zentimeter am einen Pfosten vorbei (19.), Karim Benzema scheiterte aus aussichtsreicher Position am Aluminium und Angel di Maria vergab den folgenden Nachschuss fast schon fahrlässig (25.). Dem FC Barcelona merkte man in dieser Periode an, dass er verletzungsbedingt auf sein bewährtes Innenverteidiger-Duo Puyol/Pique verzichten musste. Ersetzt wurden sie durch Javier Mascherano und Adriano Correia. Zu Beginn war die Abstimmung in der Defensive noch nicht ideal gewesen.

Resultate:
Freitag: Celta Vigo - FC Sevilla 2:0.

Samstag: Rayo Vallecano - La Coruña 2:1. Saragossa - Getafe 0:1. Valladolid - Espanyol Barcelona 1:1. Betis Sevilla - Real Sociedad 2:0.

Sonntag: Levante - Valencia 1:0. Mallorca - Granada 1:2. Athletic Bilbao - Osasuna 1:0. FC Barcelona - Real Madrid 2:2.

Rangliste:
1. FC Barcelona 19. 2. Atletico Madrid 16. 3. Malaga 14. 4. Betis Sevilla 12. 5. FC Sevilla 11. 6. Mallorca 11. 7. Real Madrid 11. 8. Valladolid 10. 9. Getafe 10. 10. Levante 10. 11. Rayo Vallecano 10. 12. Real Sociedad 9. 13. Celta Vigo 9. 14. Valencia 8. 15. Granada 8. 16. Athletic Bilbao 8. 17. Saragossa 6. 18. La Coruña 6. 19. Osasuna 4. 20. Espanyol Barcelona 2.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Atletico Madrid ist mit dem FC Barcelona gleichgezogen. Atletico gewinnt am Sonntagabend mit 2:1 gegen den FC ... mehr lesen
Falcao brachte seine Farben in Front.
Verletzungsbedingte Pause für Dani Alves.
Der FC Barcelona muss rund drei Wochen auf seinen Verteidiger Dani Alves ... mehr lesen
Marc-André ter Stegen sieht seine Situation gelassen.
Marc-André ter Stegen sieht seine Situation gelassen.
Wechsel zu Barça kein Fehler  Marc-André ter Stegen steht nach wie vor Claudio Bravo vor der Nase. Dennoch bleibt der junge Deutsche ruhig. 
Bankdrücker ter Stegen bereut Barça-Wechsel nicht Torhüter Marc-André ter Stegen zieht rund vier Monate nach seinem Wechsel in die Primera Division ein ...
Marc-André ter Stegen im Trikot seines neuen Arbeitgebers.
Neuer Abwehrmann muss her  Manchester Uniteds Suche nach defensivem Personal will kein Ende nehmen. Nun sind die «Red Devils» in der spanischen Liga ...  
Pepe ist für sein Temperament bekannt.
De-Gea-Verbleib im Old Trafford unsicher Bleibt er oder geht er? David De Gea sorgt für Gesprächsstoff.
Noch ein Landsmann für van Gaal? Im Old Trafford stapeln sich die Namen möglicher neuer Verteidiger.
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1067
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2586
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2586
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2586
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
Gaëlle Thalmann ist verletzt.
Frauenfussball Kreuzbandriss bei Schweizer Stammtorhüterin Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der ...
Fussball Videos
Weiter Leader  Olympique Marseille verteidigt in extremis den 1. Platz ...  
Führung verspielt  Napoli verpasst es in der 12. Runde der Serie A, Boden auf das ...  
Rückschlag  Basels Champions-League Gegner Liverpool steckt in ...  
Roma bleibt dran  Mit dem zehnten Sieg im zwölften Spiel verteidigt ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 8°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch