Etwas Grosses erreichen
Elfenbeinküste: Der letzte Tanz der «Elefanten»
publiziert: Mittwoch, 28. Mai 2014 / 11:30 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 5. Jun 2014 / 15:54 Uhr
Die Elfenbeinküste hofft auch in Brasilien auf einen Grund zum jubeln. (Archivbild)
Die Elfenbeinküste hofft auch in Brasilien auf einen Grund zum jubeln. (Archivbild)

Zum dritten Mal in Folge qualifizierte sich die Elfenbeinküste für die WM-Endrunde. Nach dem Scheitern in der Vorrunde 2006 und 2010 soll nun endlich der erstmalige Einzug in die K.o.-Phase geschafft werden.

1 Meldung im Zusammenhang
Für die «Goldene Generation» der Ivorer ist es die letzte Chance, mit der Nationalmannschaft etwas Grosses zu erreichen. Captain Didier Drogba ist 36-jährig; für ihn ist es der letzte Auftritt mit den «Elefanten» an einem grossen Turnier.

Wie bereits an den beiden vergangenen Weltmeisterschaften verfügt die Elfenbeinküste auch in Brasilien über individuell überdurchschnittlich starke Einzelspieler. Ob der Trainer-Neuling Sabri Lamouchi diese an einem mehrere Wochen dauernden Turnier zu einer disziplinierten, verschworenen Einheit formen kann, ist die grosse Herausforderung, die sich für den Franzosen stellt.

Yaya Touré als grosse Hoffnung

Der aktuell beste Spieler der Ivorer ist Yaya Touré. Der 31-jährige zentrale Mittelfeldspieler ist im Zenit seines Schaffens. Zuletzt führte er mit 20 Toren Manchester City in der Premier League zum Meistertitel. Der Stürmer Seydou Doumbia (ex Young Boys) gehört im Gegensatz zu den Baslern Geoffroy Serey Die und Giovanni Sio nicht zum WM-Kader.


Elfenbeinküste in Zahlen

Einwohner: 22,4 Mio
Hauptstadt: Yamoussoukro
Gründung Verband: 1960
FIFA-Ranking: 21
Trainer: Sabri Lamouchi (Fr/seit Mai 2012)
WM-Teilnahmen: (3): 2006, 2010, 2014
Bestes WM-Resultat: Vorrunde 2006, 2010
Qualifikation: 1. Platz in der Afrika-Gruppe C, Playoff-Sieg gegen Senegal (3:1, 1:1)
Bester Torschütze der Qualifikation: Salomon Kalou (5 Tore)
Bekannteste Spieler: Didier Drogba (Galatasaray Istanbul), Yaya Touré (Manchester City), Gervinho (AS Roma), Kolo Touré (Liverpool), Geoffroy Serey Die (Basel), Giovanni Sio (Basel), Seydou Doumbia (ZSKA Moskau).

(awe/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Retro-Fussballtrikots: Brasilien, Italien, Deutschland, Holland und viel ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten