BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Berner duseln sich in die nächste Runde
Elfer-Sieg in Moldawien: YB entgeht Blamage
publiziert: Donnerstag, 26. Jul 2012 / 22:36 Uhr
Marco Wölfli wehrte einen Penalty ab. (Archivbild)
Marco Wölfli wehrte einen Penalty ab. (Archivbild)

Die Young Boys retten sich in Moldawien erst im Penaltyschiessen vor der womöglich grössten Blamage der Klubgeschichte.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Berner mussten gegen Zimbru Chisinau ins Penaltyschiessen, weil sie nach 120 Minuten 0:1 zurücklagen. Beinahe wäre der Auftritt in der moldawischen Hauptstadt zu einem gewaltigen Desaster geworden. 0:1 lautete das Skore nach 90 Minuten, YB musste gegen den Aussenseiter in die Verlängerung. Erst dort spielte der Schweizer Vertreter so, wie man es von einem Favoriten erwarten durfte. Aber Emmanuel Mayuka vergab, einmal mehr, kläglich (105.) und Alexander Farneruds Freistoss war zu hoch angesetzt (114.). So musste YB erstmals in seiner Europacup-Geschichte in ein Penaltyschiessen - und blieb dort siegreich.

Wenigstens vom Elfmeterpunkt aus zeigten die YB-Akteure (Spycher, Mayuka, Nef, Costanzo) Nervenstärke. Gewiss: Das Weiterkommen der Young Boys war völlig verdient. Trainer Martin Rueda zählte addierte «20 grosse Chancen in beiden Spielen» und sprach davon, so etwas noch selten erlebt zu haben. «Aber wir haben uns dadurch das Leben selber schwer gemacht», fasste Christoph Spycher das Geschehen zusammen. Vor allem in der ersten Halbzeit scheiterte YB mehrmals an Goalie Nicolae Calancea, dem klar besten Spieler der Moldawier.

Nun gegen Kalmar

In der dritten Runde treffen die Young Boys mit Heimvorteil im Rückspiel am 9. August auf Kalmar. Das Team aus Südschweden eliminierte in seinem K.o.-Duell die Kroaten von Osijek mit dem Gesamtskore von 6:1 (3:1, 3:0). Das Ziel der Young Boys, die Gruppenphase zu erreichen, ist weiter machbar. Auch wenn YB in Chisinau am Abgrund stand.

Zimbru Chisinau - Young Boys 1:0 (1:0) n.V.; YB 4:1-Sieger nach Penaltyschiessen.
Zimbru-Stadion. - 4000 Zuschauer. - SR Blom (Ho). - Tor: 42. Barachojew 1:0. - Penaltyschiessen: Spycher 0:1, Derkatsch 1:1; Mayuka 1:2, Molla (Wölfli wehrt ab); Nef 1:3, Catan (drüber); Costanzo 1:4.

Zimbru Chisinau: Calancea; Balasa, Derkatsch, Kusnetow, Zastawni; Korgalidse, Tumbasevic, Schischin (75. Anton), Catan; Barachojew (83. Spataru), Molla.

Young Boys: Wölfli; Sutter, Nef, Veskovac, Lecjaks; Vitkieviez (75. Schneuwly), Silberbauer (67. Gonzalez), Spycher, Farnerud; Mayuka, Frey (91. Costanzo).

Bemerkungen: Young Boys ohne Bobadilla, Simpson (beide verletzt), Doubai und Martinez (beide nicht im Aufgebot). 87. Schuss von Frey an den Aussenpfosten. Verwarnungen: 57. Wölfli (Reklamieren). 65. Barachojew. 95. Anton. 99. Veskovac. 102. Nef (alle wegen Fouls).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Obwohl der FC Basel die 3. Runde der Champions-League-Qualifikation noch nicht erreicht hat, sind die möglichen ... mehr lesen
Das Rückspiel dürfte für Molde wie für Basel eine Formsache sein.
Geburtstagskind Michael Frey machte den Unterschied.
Die Young Boys sind mit einem mageren 1:0 in die Europa-League-Qualifikation ... mehr lesen
Sions Präsident Christian Constantin ist wegen der Schiedsrichter-Leistung bei der 3:4-Niederlage bei YB stinksauer.
Sions Präsident Christian Constantin ist wegen der Schiedsrichter-Leistung bei der ...
Nach 3:4-Niederlage bei YB  Die Partie zwischen den Young Boys und Sion (4:3) bot am Sonntag nicht nur sieben Treffer, sondern auch gleich zwei umstrittene Penaltyszenen. Sion-Präsident Christian Constantin fühlt sich betrogen. mehr lesen 
Bei Nati-Einsatz verletzt  Die Berner Young Boys müssen rund zwei Wochen auf Stürmer Yuya Kubo verzichten. mehr lesen  
Neuer Sportchef bei YB  Die Young Boys haben wieder einen Sportchef: Christoph Spycher übernimmt das Amt. mehr lesen  
Knall bei YB: Sportchef Bickel geht Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein.
Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen die Young Boys.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -3°C 6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -3°C 5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -2°C 6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten