Favre über Cruyff
«Er revolutionierte das Spiel»
publiziert: Freitag, 25. Mrz 2016 / 14:19 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Mrz 2016 / 15:02 Uhr
«Seine Beinarbeit, unglaublich...»
«Seine Beinarbeit, unglaublich...»

Johan Cruyff hat weltweit preisgekrönte Trainer und renommierte Spieler geprägt und inspiriert - unter ihnen Lucien Favre: «Er machte alle besser», schwärmt der Schweizer Erfolgscoach.

3 Meldungen im Zusammenhang
Auf dem Höhepunkt seiner mehrjährigen Ära bei Mönchengladbach hatten englische Journalisten den Namen Borussia Barcelona entworfen. Ein schöneres Kompliment gab es nicht für den Fussball-Ästheten Lucien Favre. Der niederländische Ballkünstler erfuhr bei einem Besuch in Lausanne vom Kunstwerk des glühenden Cruyff-Verehrers und liess ihm ein signiertes Trikot zukommen. Für die Nachrichtenagentur sda analysiert Favre den verstorbenen Fussball-König.

Der erste Kontakt reicht über zwei Jahrzehnte zurück. Im Winter 1993 war er ihm ganz nah, dem Maestro, dem Trainer mit den genialen Ideen und virtuosen Plänen, wie sie damals kein anderer produzierte. "Zwei Wochen lang war für mich alles offen und zugänglich", erinnert sich Favre an die womöglich inspirierendsten und prägendsten zwei Wochen seiner eigenen Trainerlaufbahn.

Die neue Zeitrechnung

Den zehn Jahre älteren Magier aus Amsterdam verfolgte Favre (58) zeitlebens: «Johan war schon auf dem Rasen bei Ajax fantastisch. Er revolutionierte das Spiel - Fussball total. Alle beteiligten sich am Aufbau, die Verteidiger gingen mit, links und rechts.» Er sei keinem Konflikt ausgewichen, «er war eine grandiose Persönlichkeit».

Am Tag der traurigen Nachricht schaute sich Favre ein paar Aufnahmen aus dem Video-Archiv an: «Seine Beinarbeit, unglaublich. Er war schnell, sehr schnell und beidfüssig wie kein zweiter in seiner Epoche.» Er habe das Spiel entschlüsselt und sein Umfeld auf ein anderes Level gehoben - bei Ajax und später in Barcelona.

Cruyff habe in Spanien eine neue Zeitrechnung eingeführt: «Ich habe eine WM-Ausscheidungspartie der Spanier in Jugoslawien im Kopf. Das war damals in Belgrad kein Fussball, das war nur Kampf. Als Johan als Trainer zu Barça zurückgekehrt ist, hat er in Spanien einen Prozess der kompletten Veränderung ausgelöst.»

Der ehemalige Mönchengladbach-Trainer schweift gedanklich zurück zum zweiwöchigen Praktikum: «Mir kommt eine Lektion in den Sinn, in welcher Ronald Koeman und Pep Guardiola nach dem Aufwärmen Flachpässe übten. 30-Meter-Zuspiele, flach war obligatorisch, links, rechts, präzise, mit Tempo.»

Cruyff sagte zu mir: «Technik in Bewegung macht den Unterschied.» Und Favre, selber ein Meister der Details, ein Perfektionist, den sie in Deutschland mit Ikonen wie Hennes Weisweiler verglichen, hat spannende Nuancen entdeckt: «Cruyff hat während eines Spiels oft nur die Bewegung der Akteure ohne Ballbesitz beobachtet. Sein Fokus war selten auf den Ballführenden gerichtet.»

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit grosser Anteilnahme haben sich Tausende in Barcelona von Johan Cruyff verabschiedet. mehr lesen
Der spanische Traditionsverein richtete einen Gedenkraum für das Klub-Idol ein.
Johann Cruyff verstarb heute im Alter von 68 Jahren.
Der Tod der Fussball-Ikone Johan Cruyff bewegt. Der ehemalige FIFA-Präsident Sepp Blatter würdigt den niederländischen ... mehr lesen
Johan Cruyff ist am Donnerstag im Alter von 68 Jahren gestorben. Er sei im Kreise seiner Familie «nach einem harten Kampf mit dem Krebs» in Barcelona eingeschlafen, teilte seine Stiftung mit. mehr lesen
Johan Cruyff hat den Kampf gegen den Krebs verloren.
Lucien Favre.
Lucien Favre.
Mit Europa League Teilnahme  Lucien Favre kehrt auf die Trainerbank zurück. Der Westschweizer übernimmt den Ligue-1-Verein Nice. 
FCB-Goalgetter auf dem Sprung?  Marc Janko spricht in einem Interview über einen Wechsel nach England. Wird die ...
Marc Janko präsentiert sich beim FC Basel als Torgarant.
Haris Seferovic hatte es in den letzten Wochen und Monaten nicht wirklich leicht. (Archivbild)
«Wir hatten keine Lust auf 2. Liga»  Haris Seferovic wird in diesen Tagen nach dem geschafften Ligaerhalt mit Eintracht Frankfurt mit einem guten Gefühl ins Camp des ...  
Frankfurt hält sich dank Seferovic in der Bundesliga Haris Seferovic rettete die Eintracht Frankfurt im Barrage-Rückspiel gegen Nürnberg vor dem Abstieg ...
Haris Seferovic erlöste die Frankfurter Eintracht.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Bigi Meyer arbeitet künftig nicht mehr mit den FCL-Frauen.
Frauenfussball Luzerns Frauen fahren ohne Bigi Meyer fort Der Schweizer Altinternationale André «Bigi» ...
 
Fussball Videos
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
840'000 Franken Bussgeld  Hartes Einsteigen und Spieler-Tumulte ...  
Nach Räumung von Old-Trafford  Manchester - Ein verdächtiges Paket, das ...  
Heute vor 10 Jahren  Am 13. Mai 2006 kam es im St.Jakob-Park zur ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten