BSC Young BoysFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Walliser behaupten Tabellenführung
Erfolge für Sion und GC - Remis in Genf
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 16:27 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 20:23 Uhr

Die Sonntagspartien der 6. Super-League-Runde enden mit einem 1:0-Erfolg des Leaders Sion gegen die Young Boys, einem 1:1 zwischen Servette und dem FC Zürich sowie einem 2:0 der Hoppers in Luzern.

5 Meldungen im Zusammenhang
Sions Matchwinner gegen die Berner heisst Didier Crettenand. Der Walliser verzückte die 12'500 Zuschauer im Tourbillon mit einem direkt verwandelten Freistoss in der 24. Minute. Es sollte das einzige Tor in dieser Partie bleiben.

Zupass kam dem FC Sion der Platzverweis von YB's Raphaël Nuzzolo wegen einer Tätlichkeit. In der Tabelle wahrte Sion den Vier-Punkte-Vorsprung auf den FC Basel, der zusammen mit dem punktgleichen St. Gallen eine kleine Verfolgergruppe, zu der auch die Grasshoppers dank dem 2:0 in Luzern gehört.

Das warten auf den ersten Dreier

Servette muss mit dem 1:1 zu Hause gegen den FC Zürich weiterhin auf den ersten Dreier in dieser Saison warten und bleibt am Ende der Rangliste. Der ehemalige FCZ-Stürmer Eudis brachte die Genfer in der 15. Minute in Führung. Die Zürcher glichen noch vor dem Pausenpfiff durch David Chiumiento (45.) aus.

Steven Zuber (4.) per Distanzschuss und Amir Abrashi (79.) erzielten die Tore zum 2:0-Erfolg der Grasshoppers beim noch sieglosen FC Luzern. Für Abrashi endete die Partie Sekunden nach seinem Treffer, als er vom seinem Mitspieler Toko zu Boden gerissen und am Knöchel verletzt wurde.

Resultate:
Servette - Zürich 1:1. Sion - Young Boys 1:0. Luzern - Grasshoppers 0:2.

Rangliste:
1. Sion 6 /16 (10:1). 2. Basel 6/12 (11:6). 3. St. Gallen 6/12 (8:4). 4. GC 6/11 (7:5). 5. YB 6/8 (9:5). 6. Thun 6/7 (5:8). 7. FCZ 6/5 (8:11). 8. Lausanne 6/4 (5:10). 9. Luzern 6/3 (5:11). 10. Servette 6/2 (3:10).

Torschützenliste:
1. Marco Streller (Basel/+1) 4 Tore. 2. Léo (Sion) und Oscar Scarione (St. Gallen/+1) je 3 Tore. 4. Nico Abegglen (St. Gallen), Nassim Ben Khalifa (Grasshoppers), Raul Bobadilla (Young Boys), Dzengis Cavusevic (St. Gallen), Amine Chermiti (Zürich), Josip Drmic (Zürich), Alexander Farnerud (Young Boys), Alex Frei (Basel), Mario Gavranovic (Zürich), Dario Lezcano (Luzern), Xavier Margairaz (Sion), Emmanuel Mayuka (Young Boys), Junior Sanogo (Lausanne) und Enrico Schirinzi (Thun) je 2 Tore.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Luzern hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Er verlor zuhause gegen GC nach einer pitoyablen Leistung 0:2 und bleibt in ... mehr lesen
Steven Zuber wusste zu gefallen - besonders in Minute vier.
Sion bleibt in der Erfolgsspur.
Der FC Sion kommt im sechsten ... mehr lesen
Der FC Zürich muss weiterhin auf seinen zweiten Saisonsieg warten. Bei Servette spielt er nur 1:1. mehr lesen
Eudis' Treffer reicht den Genfern nicht zum Erfolg.
Höhenflug geht weiter: Die Ostschweizer sind bislang noch ungeschlagen.
Der FC St. Gallen bleibt zum Saisonauftakt im Höhenflug. Die Ostschweizer gewinnen in Thun 1:0. mehr lesen
Der FC Basel kommt gegen Lausanne in der 6. Super-League-Runde zu einem ungefährdeten 2:0-Heimsieg. mehr lesen
Mohamed Salah erzielte sein erstes Tor in der Super League.
Franck Etoundi nimmt eine neue Herausforderung an.
Franck Etoundi nimmt eine neue Herausforderung an.
Wechsel zu Bastia  Der FC Zürich kann ab sofort nicht mehr auf Stürmer Franck Etoundi (24) zählen. Der kamerunische Internationale wechselt mit einem Dreijahresvertrag nach Korsika zum SC Bastia, dem Zwölften der letzten Ligue-1-Saison. 
Karlen nach Biel  Aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen holt der FC Thun frühzeitig den im Sommer an den FC Biel ...  
Kevin Bigler spielt wieder im Berner Oberland.
Wieser kommt zum FC Thun.
Wieser kommt, Sforza unterschreibt Die mündliche Vereinbarung mit Ciriaco Sforza als Trainer des FC Thun mündet in einer schriftlichen Verpflichtung. Ausserdem holen die ...
Stefan Glarner wird möglicherweise wochenlang ausfallen.
Glarner erleidet womöglich Fussbruch Thun hat innerhalb von zwei Europa-League-Partien drei Spieler verloren. Stefan Glarner scheidet im Rückspiel gegen Beer Sheva (2:1) ...
Ovidiu Herea zieht es nach Griechenland.
Bei Sion nicht mehr erwünscht  Ovidiu Herea hat einen neuen Verein gefunden.  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 106
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 106
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3189
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
Gaelle Thalmann wechselt zum FCB.
Frauenfussball Schweizer WM-Torhüterin zum FC Basel Die Schweizer Nationalkeeperin Gaëlle Thalmann (29) ...
Fussball Videos
Spielabbruch in Tirana  Das Europa-League-Spiel zwischen dem albanischen ...  
Sieg für New York City FC  Andrea Pirlo feiert bei seinem Debüt in der amerikanischen MLS ...  
Mexiko gewinnt den Gold Cup  Der Höhenflug von Jamaika am Gold Cup endet im Final. Die ...  
Hakenkreuz-Affäre  Die Hakenkreuz-Affäre während des ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 13°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 13°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 14°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 16°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 15°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 16°C 20°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten