BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Walliser behaupten Tabellenführung
Erfolge für Sion und GC - Remis in Genf
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 16:27 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 20:23 Uhr

Die Sonntagspartien der 6. Super-League-Runde enden mit einem 1:0-Erfolg des Leaders Sion gegen die Young Boys, einem 1:1 zwischen Servette und dem FC Zürich sowie einem 2:0 der Hoppers in Luzern.

5 Meldungen im Zusammenhang
Sions Matchwinner gegen die Berner heisst Didier Crettenand. Der Walliser verzückte die 12'500 Zuschauer im Tourbillon mit einem direkt verwandelten Freistoss in der 24. Minute. Es sollte das einzige Tor in dieser Partie bleiben.

Zupass kam dem FC Sion der Platzverweis von YB's Raphaël Nuzzolo wegen einer Tätlichkeit. In der Tabelle wahrte Sion den Vier-Punkte-Vorsprung auf den FC Basel, der zusammen mit dem punktgleichen St. Gallen eine kleine Verfolgergruppe, zu der auch die Grasshoppers dank dem 2:0 in Luzern gehört.

Das warten auf den ersten Dreier

Servette muss mit dem 1:1 zu Hause gegen den FC Zürich weiterhin auf den ersten Dreier in dieser Saison warten und bleibt am Ende der Rangliste. Der ehemalige FCZ-Stürmer Eudis brachte die Genfer in der 15. Minute in Führung. Die Zürcher glichen noch vor dem Pausenpfiff durch David Chiumiento (45.) aus.

Steven Zuber (4.) per Distanzschuss und Amir Abrashi (79.) erzielten die Tore zum 2:0-Erfolg der Grasshoppers beim noch sieglosen FC Luzern. Für Abrashi endete die Partie Sekunden nach seinem Treffer, als er vom seinem Mitspieler Toko zu Boden gerissen und am Knöchel verletzt wurde.

Resultate:
Servette - Zürich 1:1. Sion - Young Boys 1:0. Luzern - Grasshoppers 0:2.

Rangliste:
1. Sion 6 /16 (10:1). 2. Basel 6/12 (11:6). 3. St. Gallen 6/12 (8:4). 4. GC 6/11 (7:5). 5. YB 6/8 (9:5). 6. Thun 6/7 (5:8). 7. FCZ 6/5 (8:11). 8. Lausanne 6/4 (5:10). 9. Luzern 6/3 (5:11). 10. Servette 6/2 (3:10).

Torschützenliste:
1. Marco Streller (Basel/+1) 4 Tore. 2. Léo (Sion) und Oscar Scarione (St. Gallen/+1) je 3 Tore. 4. Nico Abegglen (St. Gallen), Nassim Ben Khalifa (Grasshoppers), Raul Bobadilla (Young Boys), Dzengis Cavusevic (St. Gallen), Amine Chermiti (Zürich), Josip Drmic (Zürich), Alexander Farnerud (Young Boys), Alex Frei (Basel), Mario Gavranovic (Zürich), Dario Lezcano (Luzern), Xavier Margairaz (Sion), Emmanuel Mayuka (Young Boys), Junior Sanogo (Lausanne) und Enrico Schirinzi (Thun) je 2 Tore.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Luzern hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Er verlor zuhause gegen GC nach einer pitoyablen Leistung 0:2 und bleibt in ... mehr lesen
Steven Zuber wusste zu gefallen - besonders in Minute vier.
Sion bleibt in der Erfolgsspur.
Der FC Sion kommt im sechsten ... mehr lesen
Der FC Zürich muss weiterhin auf seinen zweiten Saisonsieg warten. Bei Servette spielt er nur 1:1. mehr lesen
Eudis' Treffer reicht den Genfern nicht zum Erfolg.
Höhenflug geht weiter: Die Ostschweizer sind bislang noch ungeschlagen.
Der FC St. Gallen bleibt zum Saisonauftakt im Höhenflug. Die Ostschweizer gewinnen in Thun 1:0. mehr lesen
Der FC Basel kommt gegen Lausanne in der 6. Super-League-Runde zu einem ungefährdeten 2:0-Heimsieg. mehr lesen
Mohamed Salah erzielte sein erstes Tor in der Super League.
Derlis Gonzalez.
Derlis Gonzalez.
Nicht zur Verfügung  Derlis Gonzalez steht dem Schweizer Meister Basel am Freitag in der letzten Runde der Super League gegen St. Gallen sowie im Cupfinal am 7. Juni gegen Sion nicht zur Verfügung. 
«Wir sind zum Erfolg verdammt»  «Wir sind zum Erfolg verdammt», beschönigt Präsident Ancillo Canepa nichts. Die Talente sind die Reserven des Vereins. Aber wenn ...
Canepa wirft der seit elf Heimspielen sieglosen Equipe vor, nur zwei Drittel ihres Potenzials abgerufen zu haben.
Alain Wiss orientiert sich neu.
Zukunft offen  Nach acht Saisons verlässt Alain Wiss den FC Luzern.  
Neuer Vertrag für Babbel in Luzern Der FC Luzern verlängert den Vertrag mit seinem Cheftrainer Markus Babbel um ein Jahr. Auch Co-Trainer Roland Vrabec ...
Markus Babbel erhält das Vertrauen weiterhin.
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 85
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3052
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1467
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
Melanie Leupolz (r.) behauptet gegen Noelle Maritz (l.) die Kugel.
Frauenfussball Schweiz missglückt WM-Hauptprobe Das Schweizer Frauen-Nationalteam verliert das letzte ...
Fussball Videos
Verdacht auf Bestechung  Kurz vor der FIFA-Präsidentschaftswahl werden ...   3
Pause oder zurück zu Milan?  Carlo Ancelotti ist nicht mehr Trainer von Real Madrid. ...  
Barcelona eine Tradition  Der FC Barcelona bricht mit einer Tradition. In der ...  
33. Runde  Sunderland bleibt in der Premier League. In ...  
Kleiner Autogramm-Star  Wayne Rooney ist ein gefragter Mann bei den Fans. Diesmal ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 5°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten