Erfolgreiche Schweizer Legionäre
Erste Bundesliga-Tore von Xhaka und Timm Klose
publiziert: Samstag, 15. Sep 2012 / 17:42 Uhr / aktualisiert: Samstag, 15. Sep 2012 / 21:48 Uhr
Bei Dortmund läuft's gut und bleibt zum 31. Mal ungeschlagen: Mats Hummels trifft zum 1:0.
Bei Dortmund läuft's gut und bleibt zum 31. Mal ungeschlagen: Mats Hummels trifft zum 1:0.

Granit Xhaka und Timm Klose haben im Direktduell zwischen Mönchengladbach und dem 1. FC Nürnberg ihre ersten Bundesliga-Tore erzielt. Mit dem Ausgang der Partie konnte aber nur der Innenverteidiger zufrieden sein. Kloses Nürnberg errang einen 3:2-Auswärtssieg.

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
1 Meldung im Zusammenhang
Zu den Gewinnern der 3. Runde gehörte auch Xherdan Shaqiri. Vier Tage nach seinem Tor für die Schweiz gegen Slowenien stand der "Zauberzwerg" erstmals in der Bundesliga in der Allianz-Arena in der Startformation von Bayern München. Der Rekordmeister bezwang Mainz 05 mit 3:1 und liegt weiterhin verlustpunktlos an der Tabellenspitze.

Titelverteidiger Borussia Dortmund siegte zuhause ohne Mühe gegen Bayer Leverkusen. Mario Eggimann feierte mit Hannover 96 in einem dramatischen "Nord-Derby" gegen Werder Bremen einen 3:2-Heimerfolg, obwohl er einen Handspenalty verschuldete. Der VfB Stuttgart wartet in dieser Bundesliga-Saison immer noch auf den ersten Sieg. Die Schwaben mussten sich im eigenen Stadion gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf mit einem torlosen Unentschieden begnügen.

Tranquillo Barnetta durfte sich im Dress von Schalke 04 einen Assist gutschreiben lassen. Der St. Galler gab drei Minuten nach seiner Einwechslung den letzten Pass zu Lewis Holtbys Tor zum 2:0-Schlussresultat gegen Greuther Fürth.

Favre: "Niederlage war unnötig"

Nicht nur wegen ihrer Treffer zählten Granit Xhaka und Timm Klose zu den auffälligsten Figuren im Borussia-Park. Die beiden Schweizer waren an vielen interessanten Szenen beteiligt. Klose durfte sich in der 17. Minute über seine Tor-Premiere freuen. Der Basler verlängerte mit dem Kopf eine Freistoss-Flanke von Hiroshi Kiyotake ins Netz, während Landsmann Xhaka einen Schritt zu spät kam. Xhaka war es dann, der unmittelbar vor der Pause mit einem Pass in die Tiefe auf Patrick Herrmann wichtige Vorarbeit für den 1:2-Anschlusstreffer von Luuk de Jong leistete. Klose reklamierte vergeblich wegen einer angeblichen Offside-Position.

Und kurz nach dem Seitenwechsel war es dann auch bei Xhaka mit einem Torerfolg soweit. Er verwertete einen Pass von Herrmann mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze aus, den Klose nicht mehr entscheidend abblocken konnte. Die Gladbacher krönten eine fulminante Aufholjagd mit dem Ausgleich. Sie durften allerdings nicht lange über dieses 2:2 frohlocken. Zwei Minuten später brachte der herausragende Japaner Hiroshi Kiyotake mit einem herrlichen Solo Nürnberg wieder in Führung.

Am Resultat sollte sich nichts mehr ändern. Klose hatte Glück, dass der Schiedsrichter nicht auf Penalty entschied, nachdem ihm der Ball an den Arm gesprungen war. Und Gladbachs holländischer Millionen-Einkauf De Jong sollte mit einem Seitfallzieher noch einen zweiten Pfostenschuss zu verzeichnen haben. Lucien Favre ärgerte sich nach dem Schlusspfiff: "Diese Niederlage war unnötig. Am Anfang hatten wir vergessen, richtig zu verteidigen." Am Donnerstag gilts für den Romand und seine Borussen in der Europa League ernst. Gladbach gastiert auf Zypern bei AEL Limassol.

Ribéry und Robben angeschlagen

Franck Ribéry (Rücken) und Arjen Robben (Oberschenkel) hatten sich verletzungsbedingt für das Heimspiel gegen Mainz abmelden müssen. So drängte sich auf, dass Xherdan Shaqiri in die Stammelf der Münchner Bayern rückte. Der Schweizer zeigte auf dem linken Flügel eine sehr solide Vorstellung, obwohl er die grosse Show diesmal anderen überlassen musste. Er war an keinem Tor direkt beteiligt.

Die Bayern waren schon nach 101 Sekunden durch den kroatischen Internationalen Mario Mandzukic in Führung gegangen. Bastian Schweinsteiger doppelte noch in der Startviertelstunde nach. Der "Dreier" der Platzherren geriet nur deshalb noch in Gefahr, weil der Ex-Gladbacher Dante zu Beginn der zweiten Hälfte mit einer ungeschickten Aktion einen Foulpenalty verursachte. Sie mussten bis zum 3:1 in der Nachspielzeit, für das Toni Kroos zuständig war, zittern. Shaqiri stand zu diesem Zeitpunkt nicht mehr auf dem Rasen. Er hatte nach 75 Minuten für 40-Millionen-Euro-Mann Javi Martinez das Feld verlassen. Am Mittwoch empfangen die Bayern in der Champions League den FC Valencia.

Hannover dank Huszti

Ähnlich turbulent wie in Gladbach ging es in Hannover zu und her. Die Gastgeber hatten sich bis zur zehnten Minute ein 2:0-Polster erarbeitet. Bremen gelang es aber, das Skore auszugleichen - auch dank einem Hands von Mario Eggimann, das Aaron Hunt mit einem verwandelten Penalty bestrafte. Nachdem in der Schlussphase der Schiedsrichter Werders 3:2 annulliert hatte, fiel auf der anderen Seite noch ein regulärer und sehenswerter Treffer. Szabolcs Huszti avancierte mit einem Seitfallzieher-Tor in der 93. Minute zu Hannovers Matchwinner. Der Ungar hatte bereits das 1:0 geschossen und das 2:0 vorbereitet. Einziger Wermutstropfen für Huszti: Wegen übertriebenem Torjubel sah er kurz vor dem Ende Gelb-Rot.

Bayern München - Mainz 05 3:1 (2:0)
71'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 2. Mandzukic 1:0. 13. Schweinsteiger 2:0. 59. Szalai (Foulpenalty) 2:1. 92. Kroos 3:1. - Bemerkungen: Bayern München bis 75. mit Shaqiri.

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Nürnberg 2:3 (1:2)
50'000 Zuschauer. - Tore: 17. Klose 0:1. 25. Simons 0:2. 45. Luuk de Jong 1:2. 53. Xhaka 2:2. 55. Kiyotake 2:3. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Xhaka. Nürnberg mit Klose.

Hannover 96 - Werder Bremen 3:2 (2:1)
49'000 Zuschauer. - Tore: 6. Huszti 1:0. 10. Andreasen 2:0. 26. Hunt 2:1. 74. De Bruyne 2:2. 93. Huszti 3:2. - Bemerkungen: Hannover mit Eggimann, ohne Nikci (Ersatz). Bremen ohne Affolter (nicht im Aufgebot). 94. Gelb-Rot gegen Huszti (Unsportlichkeit).

Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen 3:0 (2:0)
80'000 Zuschauer. - Tore: 29. Hummels 1:0. 39. Blaszczykowski 2:0. 78. Lewandowski 3:0.

VfB Stuttgart - Fortuna Düsseldorf 0:0
50'000 Zuschauer.

Greuther Fürth - Schalke 04 0:2 (0:0)
Tore: 48. Draxler 0:1. 88. Holtby 0:2. - Bemerkungen: Schalke ab 85. mit Barnetta.

Sonntag:  
SC Freiburg - Hoffenheim  15.30 
Eintracht Frankfurt - Hamburger SV  17.30 

Rangliste:
1. Bayern München 3/9 (12:2). 2. Hannover 96 3/7 (9:4). 3. Schalke 04 3/7 (7:3). 4. Borussia Dortmund 3/7 (6:2). 5. Nürnberg 3/7 (5:3). 6. Eintracht Frankfurt 2/6 (6:1). 7. Fortuna Düsseldorf 3/5 (2:0). 8. Borussia Mönchengladbach 3/4 (4:4). 9. Wolfsburg 3/4 (1:4). 10. Werder Bremen 3/3 (5:5). 11. Bayer Leverkusen 3/3 (3:5). 12. Greuther Fürth 3/3 (1:5). 13. SC Freiburg 2/1 (1:3). 14. Mainz 3/1 (2:5). 15. Augsburg 3/1 (1:5). 16. VfB Stuttgart 3/1 (1:7). 17. Hamburger SV 2/0 (0:3). 18. Hoffenheim 2/0 (1:6).

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bundesliga-Schlusslicht Hoffenheim kassiert im dritten Saisonspiel die dritte Niederlage. In Freiburg verliert das Team mit Eren ... mehr lesen
Dem Team von Trainer Markus Babbel genügten die Tore nicht zum Punkten. (Archivbild)
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Bayern München hat mit einem Pflichterfolg die Viertelfinals erreicht.
Bayern München hat mit einem Pflichterfolg die Viertelfinals erreicht.
Klose trifft für Wolfsburg  Drittligist Arminia Bielefeld steht nach einem unerwarteten 3:1-Erfolg gegen den Bundesligisten Werder Bremen im Cup-Viertelfinal. Timm Klose trifft für Wolfsburg beim 2:0-Sieg in Leipzig. 
DFB-Pokal  In der ersten Tranche der deutschen Cup-Achtelfinals erreichen Borussia Dortmund, der SC Freiburg, Hoffenheim und Bayer Leverkusen die nächste Runde.  
Seine Zukunftspläne  Timm Klose liebäugelt mit einer Rückkehr in die Heimat. Obwohl sein Vertrag beim VfL ...
Timm Klose plant seine Rückkehr nach Basel.
Toptorschütze Julian Schieber fehlt Hertha im Abstiegskampf.
Knorpelschaden im Knie  Der Bundesliga-Vierzehnte Hertha Berlin muss im Abstiegskampf auf seinen erfolgreichsten Torschützen ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4211
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1212
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 61
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Trainerin Martina Voss-Tecklenburg. (Archivbild)
Frauenfussball Schweizer Auftaktsieg beim Algarve Cup Das Schweizer Frauen-Nationalteam startet erfolgreich ...
Fussball Videos
Wie sich Noyok zum Affen macht  Dass Fussballer auch gute Schauspieler sein ...  
Vertrag bis 2018 verlängert  Die Young Boys können eine wichtige Personalfrage klären: Die ...  
Für seine 30 Jahre jüngere Freundin  Diego Maradona präsentiert sich in seiner TV-Show «De ...  
Flaschen und Feuerwerkskörper  «Fans» von Feyenoord Rotterdam haben sich in der ...  
Himmeltrauriges Bild  Einige Supporter von Chelsea haben am Mittwoch in der ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -4°C -2°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -4°C -1°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -3°C 0°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -1°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern -0°C 3°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 0°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 7°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten