«Es ist noch ein weiter Weg»
publiziert: Mittwoch, 17. Okt 2012 / 00:59 Uhr
Ottmar Hitzfeld: «Schauen von Spiel zu Spiel.»
Ottmar Hitzfeld: «Schauen von Spiel zu Spiel.»

Ottmar Hitzfeld lobte sein Team nach dem 2:0 gegen Island für die spielerische Leistung gegen einen starken Gegner. Nach dem besten Start in eine Qualifikation seit 18 Jahren bleibt Hitzfeld vorsichtig. «Es ist noch ein weiter Weg zur WM.»

Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
Hitzfeld sprach von einer spielerisch guten Leistung seiner Mannschaft - vor allem vor der Pause. Natürlich lobte er Tranquillo Barnetta für sein sehenswertes Tor, das «hervorragend» gewesen sein. Glücklich war er auch über die Leistung von Mario Gavranovic. Der Ersatz für den gesperrten Eren Derdiyok bedankte sich mit dem beruhigenden 2:0 dafür, dass er den Vorzug vor Nassim Ben Khalifa und Admir Mehmedi erhalten hatte. «Mario hat den nötigen Instinkt und die Coolness vor dem Tor.» Er habe aber nicht nur wegen dem Tor überzeugt. Hitzfeld: «Das war insgesamt eine gute Leistung von ihm. Er hat sich sehr gut bewegt.»

Aber auch Hitzfeld wusste, dass dieser Sieg sein Fundament vor allem ganz hinten hatte. «Diego Benaglio hat wieder bewiesen, dass er Weltklasseformat hat.» Der Torhüter hatte die Schweiz vor der Pause mit zwei Paraden vor einem Rückstand bewahrt und nach dem 1:0 durch Barnetta die Führung mit einem Reflex gegen den Kopfball von Finnbogson verteidigt. Nach seiner Verwarnung wegen Spielverzögerung in der Schlussphase ist Benaglio allerdings im nächsten Spiel im März auf Zypern gesperrt. Hitzfeld gibt sich gleichwohl nicht beunruhigt: «Wir haben mit Marco Wölfli einen guten Ersatz.»

Abschluss gegen Zypern

Dieses Spiel am 23. März gegen Zypern wird die Schweiz als klarer Leader und mit drei Punkten Vorsprung auf Norwegen angehen. Es wird erst die erste Hälfte der Qualifikation abschliessen. Deshalb ist der Sieg in Reykjavik für Hitzfeld noch nicht die halbe Miete. «Wir sind noch nicht einmal bei Halbzeit und schauen von Spiel zu Spiel. Es ist noch ein langer Weg bis Brasilien.»

Mit dem Sieg in Reykjavik hat die Schweiz dennoch einen Konkurrenten um Platz 1 fürs erste zurückgebunden. Hitzfeld attestierte den Isländern grosse Fortschritte in der Spielentwicklung. «Sie kombinierten gut und sind spielerisch besser als Norwegen.» Seine Mannschaft habe alles investieren müssen, um zum knappen Sieg zu kommen. «Aber über 90 Minuten hat sich unsere Klasse durchgesetzt.»

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ottmar Hitzfeld wird im letzten Länderspiel des Jahres vom kommenden Dienstag in Sousse gegen Tunesien keine grossen ... mehr lesen
Izet Hajrovic im Dress der Schweizer U21-Auswahl.
Ein glänzender Diego Benaglio hält die Schweiz mit seinen Paraden auf Kurs.
Nicht brillant, aber solide: So spielte sich die Schweiz in den ersten vier Partien auf ... mehr lesen
Die Schweizer Zeitungen waren sich am Tag nach dem 2:0 in Island mehrheitlich einig. Der Auswärtssieg sei dem Team von ... mehr lesen
Tranquillo Barnetta (l.) stach im entscheidenden Moment zu.
Es stimmt im Schweizer Nationalteam.
Der 2:0-Erfolg in Island sorgte für einen Rekord. mehr lesen
Nach dem 2:0-Sieg in Island zeigten sich die Nati-Cracks hocherfreut über den Erfolg. Klar wurde auch, wie wichtig der Führungstreffer ... mehr lesen
Wichtiger Treffer erzielt: Tranquillo Barnetta (l.).
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Eidgenossen verabschieden sich mit einem Sieg in die Winterpause.
Die Schweiz überwintert dank eines 2:0-Sieges auf Island als Leader der ... mehr lesen

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Seite 1 von 3
Kleid - Trikots - Jacken
SCHWEIZ RETRO FUSSBALL JACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil der 1960er Jahre mit gesticktem Emblem. E ...
109.-
Kleid - Wristband
SCHWEIZ - SWITZERLAND PULSWÄRMER - Kleid - Wristband
Wristband/Pulswärmer mit weissem Schweizerkreuz auf rot. Doppelpack (2 ...
15.-
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Merchandise - Flaggen
SCHWEIZ - Merchandise - Flaggen
Flagge, mit Befestigungsschnur, Breite 105 cm x Höhe 73 cm
29.-
Shirts - Logoshirt - Girls
LOGOSHIRT - TEAM SCHWEIZ  - GIRL SHIRT - Shirts - Logoshirt - Girls
Team Schweiz Girl T-Shirt aus 95 % Baumwolle und 5 % Elasthan.
39.-
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
75.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
75.-
Kleid - Trikots - Pullover
SCHWEIZ - SWITZERLAND - RETRO TORWARTTRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Retro-Torwartpullover im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. ...
75.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot (auswärts) im Stil der 1970er Jahre mit gestickte ...
75.-
Kleid - Trikots - Pullover
SCHWEIZ - SWITZERLAND - WORLD CUP 1954 - RETRO TRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Langarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
75.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
Diego Benaglio im Nati-Dress ist ein Bild der Vergangenheit.
Diego Benaglio im Nati-Dress ist ein Bild der Vergangenheit.
«Nicht mehr der Jüngste»  Die Schweizer Nationalmannschaft geht ohne ihre langjährige Nummer 1 in die Zukunft: 19 Tage vor dem ersten EM-Qualifikationsspiel gegen England gibt Goalie Benaglio seinen Rücktritt bekannt. 
Benaglio bleibt Wolfsburgs Captain Diego Benaglio bleibt auch diese Saison Captain beim Bundesligisten Wolfsburg.
Benaglio hat sich das Captain Amt für diese Saison wieder gesichert.
Benaglio bleibt die Nummer 1, Inler der Schweizer Captain In Luzern steht der neue Schweizer Nationaltrainer Vladimir ...
Das Schweizer Luxusproblem Seit der Vorbereitung auf die Heim-EM vor sechs Jahren ist die Hierarchie auf der ...
Schweizer Nationalteam  Nach der Absage von Paolo Rongoni verpflichtet der Schweizerische Fussballverband (SFV) Oliver Riedwyl als neuen Konditionstrainer. Der ...
Ein Schwerpunkt für den 39-jährigen SFV-Instruktor Oliver Riedwyl ist die Mannschaft von Nationaltrainer Vladimir Petkovic.
Benaglio bleibt die Nummer 1, Inler der Schweizer Captain In Luzern steht der neue Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic erstmals in ...
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 956
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 956
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2374
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 956
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 27
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
Frauenfussball Zürcherinnen in der Champions League Die Spielerinnen des FC Zürich haben die Qualifikation ...
Fussball Videos
Spanischer Supercup  Real und Atletico Madrid trennen sich im ...  
Gegen Diego Costa  Einsatz total in einem Testspiel.  
Gegen Chivas  Mario Balotelli liefert Fussballfeinkost frei Haus.  
Sehenswert  Robert Lewandowski trifft auch im Trikot des FC Bayern ...  
Torfestival  Wer hat noch nicht, wer noch mal?  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch