Knappe 0:2-Pleite der Berner in Moskau
Eto'o schiesst die Young Boys ab
publiziert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 19:59 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 22:59 Uhr
Seine Klasse hat den Unterschied gemacht: Samuel Eto'o. (Archivbild)
Seine Klasse hat den Unterschied gemacht: Samuel Eto'o. (Archivbild)

Die Young Boys verlieren auch das zweite Spiel in der Gruppenphase der Europa League. Die Berner unterliegen Anschi Machatschkala in Moskau 0:2.

1 Meldung im Zusammenhang
Den matchentscheidenden Treffer für den Leader der russischen Meisterschaft erzielte der kamerunische Superstar Samuel Eto'o nach einer Stunde per Handspenalty. Verursacht hatte den Elfmeter der argentinische Neuzugang Gonzalo Zarate, dem eine Flanke an die Hand sprang. Der bestbezahlte Stürmer der Welt doppelte dann in der 90. Minute nach, als die Russen viel Platz zum Kontern vorfanden.

Vor dem endgültigen K.o.-Schlag hatte YB im Lokomotive-Stadion der russischen Hauptstadt noch einige, allerdings nicht zwingende, Ausgleichschancen gehabt. Zu Beginn der «YB-Viertelstunde» verfehlten die Abwehrspieler Alain Nef und Juhani Ojala das Ziel mit Kopfbällen knapp, danach konnte Moreno Costanzo einen Ball in idealer Position nicht stoppen (77.).

Mutige Young Boys

Die Berner liessen sich vom Starensemble aus der Hauptstadt von Dagestan nicht beeindrucken und spielten von Anfang an mutig nach vorne. Trainer Martin Rueda hatte mit Mario Raimondi, Scott Sutter und Raphael Nuzzolo drei Stammspieler der letzten Wochen auf der Bank belassen, die Startelf machte ihre Sache aber gut. Aus einer soliden Abwehr heraus, gegenüber dem 3:5 gegen Liverpool deutlich weniger fehleranfällig, kombinierte YB gefällig und schon in der 7. Minute wären die Gäste um ein Haar in Führung gegangen, ein Kopfball von Nef wurde aber auf der Torlinie abgewehrt. Nach einer halben Stunde konnte Jan Lecjaks eine sehr gute Möglichkeit nicht nutzen.

In drei Wochen steht für YB die nächste Partie an, dannzumal gastiert Udinese aus der Serie A im Stade de Suisse.

Anschi - Young Boys 2:0 (0:0)
Lokomotive Stadion, Moskau. - 10'000 Zuschauer. - SR Zwayer (De). - Tore: 61. Eto'o (Handspenalty) 1:0. 90. Eto'o 2:0.

Anschi: Wladimir Gabulow; Agalarow, Samba, João Carlos (79. Georgi Gabulow), Tagirbekow (17. Schirkow); Diarra, Jucilei; Boussoufa, Eto'o, Schatow; Traoré (63. Carcela-Gonzalez).

Young Boys: Wölfli; Zverotic, Nef, Ojala, Lecjaks; Veskovac, Costanzo; Zarate (67. Nuzzolo), Schneuwly (67. Frey), Vitkieviez (77. Gonzalez); Bobadilla.

Bemerkungen: Young Boys ohne Farnerud, Spycher, Simpson und Doubai (alle verletzt). 7. Schatow rettet Kopfball von Nef auf der Torlinie. Verwarnungen: 5. Tagirbekow. 58. Samba. 84. Frey. 85. Carcela-Gonzalez (alle Foul).

Weiteres Spiel dieser Gruppe:
Liverpool - Udinese 2:3 (1:0).

Rangliste:
1. Anschi Machatschkala 2/4 (3:1). 2. Udinese 2/4 (4:3). 3. Liverpool 2/3 (7:6). 4. Young Boys 2/0 (3:7).

Die nächsten Spiele:
Donnerstag, 25. Oktober, 21.05 Uhr: Young Boys - Udinese, Liverpool - Anschi Machatschkala.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Udinese wird in drei Wochen mit breiter Brust nach Bern reisen. Die Friauler setzten sich bei Liverpool 3:2 durch. mehr lesen
Udinese gewinnt zum ersten Mal im Mutterland des Fussballs.
Das Endspiel 2017 wird in Cardiff stattfinden.
Das Endspiel 2017 wird in Cardiff stattfinden.
Europacup  Der Champions-League-Final findet 2017 im Millennium Stadium der walisischen Hauptstadt Cardiff statt. 
Europa League  Trainer Ciriaco Sforza bestreitet sein erstes Pflichtspiel mit dem FC Thun in Israel. ...
Ciriaco Sforza zeigte heute seinen «Dad bod» im Training.
Bereits am Montag wird Sforza beim FCT das erste Training leiten.
Sforza wird in Thun Nachfolger von Fischer Ciriaco Sforza übernimmt beim FC Thun den Posten von Urs Fischer, der am Donnerstag als neuer Coach des FCB vorgestellt wurde.
Dynamo Moskau ist auf der europäischen Bühne nicht vertreten.
Gegen Financial Fairplay verstossen  Dynamo Moskau ist wegen Verstössen gegen das Financial Fairplay von der kommenden Saison in der Europa League ausgeschlossen worden.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 95
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
FIFA-Präsident Joseph Blatter.
Frauenfussball Blatter reist nicht an den Frauen-WM-Final FIFA-Präsident Sepp Blatter wird nicht an den ...
Fussball Videos
Frauen-WM  Die USA haben sich bei der Frauen-WM in Kanada ...   1
Copa America  Argentinien qualifiziert sich mit ...  
Sieg über Peru  Der Gastgeber steht im Final der Copa America. Chile ...  
Tschechiens Spieler des Jahrhunderts  Der frühere tschechische Spielmacher Josef ...  
Ben Affleck und Matt Damon produzieren ihn  Hollywood - Ben Affleck und Matt Damon nehmen sich den ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 13°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 18°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 17°C 34°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 23°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten