Knappe 0:2-Pleite der Berner in Moskau
Eto'o schiesst die Young Boys ab
publiziert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 19:59 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 22:59 Uhr
Seine Klasse hat den Unterschied gemacht: Samuel Eto'o. (Archivbild)
Seine Klasse hat den Unterschied gemacht: Samuel Eto'o. (Archivbild)

Die Young Boys verlieren auch das zweite Spiel in der Gruppenphase der Europa League. Die Berner unterliegen Anschi Machatschkala in Moskau 0:2.

1 Meldung im Zusammenhang
Den matchentscheidenden Treffer für den Leader der russischen Meisterschaft erzielte der kamerunische Superstar Samuel Eto'o nach einer Stunde per Handspenalty. Verursacht hatte den Elfmeter der argentinische Neuzugang Gonzalo Zarate, dem eine Flanke an die Hand sprang. Der bestbezahlte Stürmer der Welt doppelte dann in der 90. Minute nach, als die Russen viel Platz zum Kontern vorfanden.

Vor dem endgültigen K.o.-Schlag hatte YB im Lokomotive-Stadion der russischen Hauptstadt noch einige, allerdings nicht zwingende, Ausgleichschancen gehabt. Zu Beginn der «YB-Viertelstunde» verfehlten die Abwehrspieler Alain Nef und Juhani Ojala das Ziel mit Kopfbällen knapp, danach konnte Moreno Costanzo einen Ball in idealer Position nicht stoppen (77.).

Mutige Young Boys

Die Berner liessen sich vom Starensemble aus der Hauptstadt von Dagestan nicht beeindrucken und spielten von Anfang an mutig nach vorne. Trainer Martin Rueda hatte mit Mario Raimondi, Scott Sutter und Raphael Nuzzolo drei Stammspieler der letzten Wochen auf der Bank belassen, die Startelf machte ihre Sache aber gut. Aus einer soliden Abwehr heraus, gegenüber dem 3:5 gegen Liverpool deutlich weniger fehleranfällig, kombinierte YB gefällig und schon in der 7. Minute wären die Gäste um ein Haar in Führung gegangen, ein Kopfball von Nef wurde aber auf der Torlinie abgewehrt. Nach einer halben Stunde konnte Jan Lecjaks eine sehr gute Möglichkeit nicht nutzen.

In drei Wochen steht für YB die nächste Partie an, dannzumal gastiert Udinese aus der Serie A im Stade de Suisse.

Anschi - Young Boys 2:0 (0:0)
Lokomotive Stadion, Moskau. - 10'000 Zuschauer. - SR Zwayer (De). - Tore: 61. Eto'o (Handspenalty) 1:0. 90. Eto'o 2:0.

Anschi: Wladimir Gabulow; Agalarow, Samba, João Carlos (79. Georgi Gabulow), Tagirbekow (17. Schirkow); Diarra, Jucilei; Boussoufa, Eto'o, Schatow; Traoré (63. Carcela-Gonzalez).

Young Boys: Wölfli; Zverotic, Nef, Ojala, Lecjaks; Veskovac, Costanzo; Zarate (67. Nuzzolo), Schneuwly (67. Frey), Vitkieviez (77. Gonzalez); Bobadilla.

Bemerkungen: Young Boys ohne Farnerud, Spycher, Simpson und Doubai (alle verletzt). 7. Schatow rettet Kopfball von Nef auf der Torlinie. Verwarnungen: 5. Tagirbekow. 58. Samba. 84. Frey. 85. Carcela-Gonzalez (alle Foul).

Weiteres Spiel dieser Gruppe:
Liverpool - Udinese 2:3 (1:0).

Rangliste:
1. Anschi Machatschkala 2/4 (3:1). 2. Udinese 2/4 (4:3). 3. Liverpool 2/3 (7:6). 4. Young Boys 2/0 (3:7).

Die nächsten Spiele:
Donnerstag, 25. Oktober, 21.05 Uhr: Young Boys - Udinese, Liverpool - Anschi Machatschkala.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Udinese wird in drei Wochen mit breiter Brust nach Bern reisen. Die Friauler setzten sich bei Liverpool 3:2 durch. mehr lesen
Udinese gewinnt zum ersten Mal im Mutterland des Fussballs.
Die Basler Fans werden in Saint-Etienne ausgesperrt.
Die Basler Fans werden in Saint-Etienne ausgesperrt.
Besuchsverbot  Beim Hinspiel des Sechzehntelfinals in der Europa League sind am 18. Februar in Saint-Etienne keine Fans des FC Basels geduldet. Der Gästesektor bleibt geschlossen. 
Basel nach Saint-Etienne, Sion gegen Braga Keine unüberwindbaren Hürden für die Schweizer Klubs in den 1/16-Finals der Europa League: Basel bekommt es ...
Der FC Basel trifft auf den zehnfachen Französischen Meister Saint-Etienne.
FCB-Ägypter nach England?  Basels Ägypter steht unter starker Beobachtung des FC Arsenal. Die Premier League ist das erklärte Ziel des Mittelfeldspielers.  
Mohamed Elneny hat zuletzt in der Europa League für Aufsehen gesorgt. Dieses bringt ihm nun Arsenal entgegen.
Elneny-Transfer zu Arsenal perfekt Der FC Basel bestätigt den Wechsel des Ägypters Mohamed Elneny (23) zum Leader der Premier League. Der defensive ...
London ruft: Mohamed Elneny verabschiedet sich aus Basel.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1737
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1737
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 133
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 133
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Abby Wambach verabschiedet sich von der Fussballbühne. (Archivbild)
Frauenfussball Erste Heimpleite für US-Frauen seit 2004 Das amerikanische Frauenteam hat im Abschiedsspiel ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -0°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel -2°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -1°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 2°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten