Alex Frei haut Penalty-Geschenk in die Wolken
Europa League statt Champions League: Basel stolpert über Cluj
publiziert: Mittwoch, 29. Aug 2012 / 23:15 Uhr
Alex Frei nach dem Fehlschuss kurz vor der Pause.
Alex Frei nach dem Fehlschuss kurz vor der Pause.

Der FC Basel schaffte es im Rückspiel beim rumänischen Meister CFR Cluj nicht, den Spiess nach der 1:2-Heimniederlage noch umzudrehen. Die «Bebbi» nach dem 0:1 in Rumänien in die Europa League.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Pleite hätte für den Schweizer Vorzeige-Verein noch höher ausfallen können. Abgesehen von einem Foulpenalty, den Marco Streller in der 42. Minute clever herausgeholt hatte, den jedoch Alex Frei verschoss, hatte die Equipe von Heiko Vogel wenig zu bieten. Nach zwei Champions-League-Abenteuern in Folge bleibt der FC Basel in dieser Saison der Königsklasse fern.

Wehmütig dürfte man sich an die nicht lange zurückliegenden Fights mit Manchester United und Bayern München erinnern. Die Gegner für die Europa-League-Gruppenphase werden ihnenam Freitag zugeteilt. Durch die Absenz in der Champions League muss der FCB in der Netto-Rechnung mit zehn bis zwölf Millionen Franken weniger budgetieren.

Schwache Leistung

Die Basler fanden während des Auftritts in Cluj-Napoca nie in den gewünschten Rhythmus. Es war nicht zwingend erkennbar, welche Mannschaft mindestens zwei Treffer erzielen muss, um noch eine Option auf das Ticket für die Champions League zu besitzen. Die Rumänen lagen zur Pause völlig verdient mit 1:0 im Vorsprung. Mit ihrer dritten guten Tormöglichkeit waren sie in Führung gegangen.

Auf ihrem linken Flügel hatte der Portugiese Diogo Valente genug Zeit, um eine Flanke ins Zentrum des Basler Strafraums zu schlagen, und dort stieg der gross gewachsene Mittelstürmer Pantelis Kapetanos höher als Aleksandar Dragovic. Gegen den wuchtig und aus kurzer Distanz abgegebenen Kopfball des Griechen, der 2010 im WM-Kader seines Heimatlands figuriert hatte, war der tadellose Goalie Yann Sommer absolut machtlos. Die Szene hatte Symbolcharakter. Cluj wirkte entschlossener, bissiger, agiler und frischer.

Penalty-Geschenk nicht genutzt

Basel benötigte vor der Pause ein Penalty-Geschenk, um überhaupt zu einem einzigen gefährlichen Abschluss zu gelangen. Doch Alex Frei setzte den Ball um rund einen Meter über die Latte - und sank aus Enttäuschung auf den Boden. Der Zeitpunkt für ein Tor wäre ideal gewesen. Die Spannung wäre zurück gewesen. So rannten die Basler bis zum Schluss vergeblich an.

CFR Cluj - Basel 1:0 (1:0)
Dr. Constantin Radulescu. - 16'000 Zuschauer. - SR Rocchi (It). - Tor: 20. Kapetanos (Diogo Valente) 1:0.

CFR Cluj: Mario Felgueiras; Ivo Pinto, Rada, Cadu, Camora; Diogo Valente (72. Nicoara), Muresan; Sougou, Rafael Bastos, Sare (51. Godemeche); Kapetanos (82. Rui Pedro).

Basel: Sommer; Steinhöfer, Sauro, Dragovic, Park (85. Schär); Fabian Frei, Diaz (69. Andrist), Cabral, David Degen (46. Zoua); Alex Frei, Streller.

Bemerkungen: Basel ohne Stocker (gesperrt), Salah und Yapi (beide verletzt). 43. Alex Frei verschiesst Foulpenalty. - Verwarnungen: 36. Diaz (Foul). 42. Mario Felgueiras (Foul). 45. Diogo Valente (angebliche Schwalbe). 75. Cabral (Foul). 79. Andrist (Unsportlichkeit). 90. Steinhöfer (Foul).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel und die Berner Young Boys erhielten bei der Auslosung zur Gruppenphase der Europa League unterschiedlich ... mehr lesen
Attraktive Gegner warten in der Europa League auf die Young Boys.
Der BVB trifft in der aus lauter Landesmeister bestehende Gruppe D auf Real Madrid, Manchester City und Ajax Amsterdam. (Symbolbild)
Titelverteidiger Chelsea erwischt in ... mehr lesen
Das Champions-League-Out gegen CFR Cluj war verdient. Darüber war man sich beim FC Basel einig. Nach der dritten ... mehr lesen
Heiko Vogel: «Wir waren nicht zwingend genug.» (Archivbild)
Heiko Vogel will noch keine Bilanz ziehen. (Archivbild)
Basels Trainer Heiko Vogel zeigte sich nach dem Aus in den Champions-League-Playoffs als fairer Verlierer. Wie gewohnt verzichtete er ... mehr lesen
Der FC Basel ist in den Champions-League-Playoffs gescheitert. Nach der 1:2-Niederlage im Hinspiel verliert der Schweizer ... mehr lesen
Frust bei Basels Captain Marco Streller.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Modou Sougou traf mitten ins Herz der FCB-Fans.
Der FC Basel läuft Gefahr, die dritte Champions-League-Teilnahme in Serie zu verspielen. Er verliert das Playoff-Hinspiel gegen ... mehr lesen
Das Endspiel 2017 wird in Cardiff stattfinden.
Das Endspiel 2017 wird in Cardiff stattfinden.
Europacup  Der Champions-League-Final findet 2017 im Millennium Stadium der walisischen Hauptstadt Cardiff statt. 
«Unanständig»  Paris - Frankreichs sozialistischer Premierminister Manuel Valls muss sich wegen eines vom Staat bezahlten Flugs zum Champions-League-Finale in Berlin gegen Kritik wehren. Die konservative Opposition findet das «unanständig».  
Champions League  Stephan Lichtsteiner gehörte zu den Protagonisten beim Champions-League-Final zwischen Juventus Turin und Barcelona. Der Schweizer ...
Stephan Lichtsteiner ärgerte sich verständlicherweise über die 1:3-Niederlage.
Champions League  Der FC Barcelona gewinnt zum fünften Mal Europas wichtigsten Klub-Wettbewerb. Die favorisierten Spanier siegen im ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 95
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Den Schweizerinnen gelang ein Tor in der letzten Minute.
Frauenfussball Schweizer U17-Juniorinnen im EM-Final Die Schweizer U17-Juniorinnen stehen an der ...
Fussball Videos
Frauen-WM  Die USA haben sich bei der Frauen-WM in Kanada ...   1
Copa America  Argentinien qualifiziert sich mit ...  
Sieg über Peru  Der Gastgeber steht im Final der Copa America. Chile ...  
Tschechiens Spieler des Jahrhunderts  Der frühere tschechische Spielmacher Josef ...  
Ben Affleck und Matt Damon produzieren ihn  Hollywood - Ben Affleck und Matt Damon nehmen sich den ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 19°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 31°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 21°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 17°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 19°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 19°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten