Europa League statt Champions League: Basel stolpert über Cluj
publiziert: Mittwoch, 29. Aug 2012 / 23:15 Uhr
Alex Frei nach dem Fehlschuss kurz vor der Pause.
Alex Frei nach dem Fehlschuss kurz vor der Pause.

Der FC Basel schaffte es im Rückspiel beim rumänischen Meister CFR Cluj nicht, den Spiess nach der 1:2-Heimniederlage noch umzudrehen. Die «Bebbi» nach dem 0:1 in Rumänien in die Europa League.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Pleite hätte für den Schweizer Vorzeige-Verein noch höher ausfallen können. Abgesehen von einem Foulpenalty, den Marco Streller in der 42. Minute clever herausgeholt hatte, den jedoch Alex Frei verschoss, hatte die Equipe von Heiko Vogel wenig zu bieten. Nach zwei Champions-League-Abenteuern in Folge bleibt der FC Basel in dieser Saison der Königsklasse fern.

Wehmütig dürfte man sich an die nicht lange zurückliegenden Fights mit Manchester United und Bayern München erinnern. Die Gegner für die Europa-League-Gruppenphase werden ihnenam Freitag zugeteilt. Durch die Absenz in der Champions League muss der FCB in der Netto-Rechnung mit zehn bis zwölf Millionen Franken weniger budgetieren.

Schwache Leistung

Die Basler fanden während des Auftritts in Cluj-Napoca nie in den gewünschten Rhythmus. Es war nicht zwingend erkennbar, welche Mannschaft mindestens zwei Treffer erzielen muss, um noch eine Option auf das Ticket für die Champions League zu besitzen. Die Rumänen lagen zur Pause völlig verdient mit 1:0 im Vorsprung. Mit ihrer dritten guten Tormöglichkeit waren sie in Führung gegangen.

Auf ihrem linken Flügel hatte der Portugiese Diogo Valente genug Zeit, um eine Flanke ins Zentrum des Basler Strafraums zu schlagen, und dort stieg der gross gewachsene Mittelstürmer Pantelis Kapetanos höher als Aleksandar Dragovic. Gegen den wuchtig und aus kurzer Distanz abgegebenen Kopfball des Griechen, der 2010 im WM-Kader seines Heimatlands figuriert hatte, war der tadellose Goalie Yann Sommer absolut machtlos. Die Szene hatte Symbolcharakter. Cluj wirkte entschlossener, bissiger, agiler und frischer.

Penalty-Geschenk nicht genutzt

Basel benötigte vor der Pause ein Penalty-Geschenk, um überhaupt zu einem einzigen gefährlichen Abschluss zu gelangen. Doch Alex Frei setzte den Ball um rund einen Meter über die Latte - und sank aus Enttäuschung auf den Boden. Der Zeitpunkt für ein Tor wäre ideal gewesen. Die Spannung wäre zurück gewesen. So rannten die Basler bis zum Schluss vergeblich an.

CFR Cluj - Basel 1:0 (1:0)
Dr. Constantin Radulescu. - 16'000 Zuschauer. - SR Rocchi (It). - Tor: 20. Kapetanos (Diogo Valente) 1:0.

CFR Cluj: Mario Felgueiras; Ivo Pinto, Rada, Cadu, Camora; Diogo Valente (72. Nicoara), Muresan; Sougou, Rafael Bastos, Sare (51. Godemeche); Kapetanos (82. Rui Pedro).

Basel: Sommer; Steinhöfer, Sauro, Dragovic, Park (85. Schär); Fabian Frei, Diaz (69. Andrist), Cabral, David Degen (46. Zoua); Alex Frei, Streller.

Bemerkungen: Basel ohne Stocker (gesperrt), Salah und Yapi (beide verletzt). 43. Alex Frei verschiesst Foulpenalty. - Verwarnungen: 36. Diaz (Foul). 42. Mario Felgueiras (Foul). 45. Diogo Valente (angebliche Schwalbe). 75. Cabral (Foul). 79. Andrist (Unsportlichkeit). 90. Steinhöfer (Foul).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel und die Berner Young Boys erhielten bei der Auslosung zur Gruppenphase der Europa League unterschiedlich ... mehr lesen
Attraktive Gegner warten in der Europa League auf die Young Boys.
Der BVB trifft in der aus lauter Landesmeister bestehende Gruppe D auf Real Madrid, Manchester City und Ajax Amsterdam. (Symbolbild)
Titelverteidiger Chelsea erwischt in ... mehr lesen
Das Champions-League-Out gegen CFR Cluj war verdient. Darüber war man sich beim FC Basel einig. Nach der dritten ... mehr lesen
Heiko Vogel: «Wir waren nicht zwingend genug.» (Archivbild)
Heiko Vogel will noch keine Bilanz ziehen. (Archivbild)
Basels Trainer Heiko Vogel zeigte sich nach dem Aus in den Champions-League-Playoffs als fairer Verlierer. Wie gewohnt verzichtete er ... mehr lesen
Der FC Basel ist in den Champions-League-Playoffs gescheitert. Nach der 1:2-Niederlage im Hinspiel verliert der Schweizer ... mehr lesen
Frust bei Basels Captain Marco Streller.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Modou Sougou traf mitten ins Herz der FCB-Fans.
Der FC Basel läuft Gefahr, die dritte Champions-League-Teilnahme in Serie zu verspielen. Er verliert das Playoff-Hinspiel gegen ... mehr lesen
Die «Bebbi» ziehen ein Hammerlos.
Die «Bebbi» ziehen ein Hammerlos.
Traumlos in der «Königsklasse»  Der FC Basel bekommt es in der Gruppenphase der Champions League mit Titelverteidiger Real Madrid, dem FC Liverpool und dem bulgarischen Verein Ludogorez Rasgrad zu tun. 
Videos Alexis Sanchez sei Dank  Knapp war's! Aber Arsenal hat sein Ziel erreicht.  
Christian Schwegler (l.) und Valentino Lazaro ist die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben.
Leverkusen und Arsenal weiter  Arsenal, Athletic Bilbao, Bayer Leverkusen, Malmö und Ludogorez Rasgrad qualifizieren sich ...  
Leverkusen auf gutem Weg Leverkusen macht im Playoff-Hinspiel einen grossen Schritt Richtung Gruppenphase der Champions League. Leverkusen kommt beim FC ...
Stefan Kiessling traf schon nach fünf Minuten zum 1:0.
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 964
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 964
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2394
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 964
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 29
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
Die Zürcherinnen bekommen es mit Osijek zu tun.
Frauenfussball FCZ-Frauen treffen auf Osijek Die Frauen des FC Zürich spielen in den Sechzehntelfinals der ...
Fussball Videos
Abwehrstar Benatia  Er kostet den deutschen Rekordmeister rund 30 Millionen Euro.  
0:4 im Ligacup  Im dritten Pflichtspiel unter Trainer Louis van Gaal erlebt ...  
Keine Chance für Liverpool  Manchester City hat im Spitzenspiel gegen den FC ...  
Pleiten, Pech und Pannen  Sie sind zurück, die Dusel-Bayern...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 18°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 16°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 23°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 24°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 25°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch