BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Jack Warner verbringt die Nacht im Gefängnis
Ex-FIFA-Vizepräsident stellt sich den Behörden
publiziert: Donnerstag, 28. Mai 2015 / 06:18 Uhr
Jack Warner hat sich am Mittwoch den Behörden in Trinidad und Tobago gestellt.
Jack Warner hat sich am Mittwoch den Behörden in Trinidad und Tobago gestellt.

Bern - Der ehemalige FIFA-Vizepräsident Jack Warner hat sich am Mittwoch den Behörden in Trinidad und Tobago gestellt. Er verbrachte die Nacht im Gefängnis. Zuvor hatte die Polizei auf Ersuchen der US-Justiz einen Haftbefehl für Warner ausgestellt.

9 Meldungen im Zusammenhang
Die USA ermittelt im Korruptionsskandal bei der FIFA gegen 13 weitere Personen. Ein Richter verlas zwölf Anklagepunkte gegen Warner und setzte eine Kaution von 2,5 Millionen Dollar fest. Zudem stellte er die Bedingung, dass der Ex-FIFA-Vizepräsident seinen Pass abgeben und sich zweimal wöchentlich bei der Polizei melden müsse.

Warner verzichtete darauf, Berufung einzulegen. Er soll am 12. Juli vor Gericht erscheinen. Die Staatsanwaltschaft von Trinidad und Tobago teilte mit, sie habe seit über einem Jahr mit dem US-Justizdepartement zusammengearbeitet in den Ermittlungen gegen Warner.

Der 72-Jährige sagte laut der Zeitung Los Angeles Times: «Ich wiederhole, dass ich unschuldig bin in allen Anklagepunkten. Ich habe mich aus dem Fussball-Business zurückgezogen.» Warner trat im Juni 2011 als FIFA-Funktionär zurück. Zuvor hatte er sich wegen eines Bestechungsskandals vor der Ethik-Kommission des Verbandes zu verantworten.

Auslieferung unwahrscheinlich

Unter den Angeklagten befindet sich laut Angaben des US-Justizdepartement auch der CONMEBOL-Präsident Nicolás Leoz. Ein Auslieferungsgesuch an Paraguay wurde am Mittwoch gestellt. Doch der 86-jährige Leoz leidet an Parkinson und Herzbeschwerden. Eine Auslieferung erscheint wenig wahrscheinlich. Das Aussenministerium in Paraguay teilte mit, das Gesuch werde geprüft.

Nach den Anklagen gegen ehemalige FIFA-Funktionäre am Mittwoch hatte Leoz einen Anfall erlitten und musste in ein Spital in Asunción eingeliefert werden. Das ehemalige Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees war bist 2013 während 27 Jahren an der Spitze des südamerikanischen Fussballverbands.

Die Festgenommenen und die Suspendierten

Die FIFA-Ethikkommission schloss Warner und zehn weitere Personen vorläufig von jeglichen in Zusammenhang mit Fussball stehenden Aktivitäten aus. Neben den am Mittwoch in Zürich festgenommenen Jeffrey Webb, Eugenio Figueredo, José Maria Marin, Julio Rocha, Costas Takkas, Rafael Esquivel und Eduardo Li sind von der FIFA-Massnahme auch Nicolás Leoz, Chuck Blazer und Daryll Warner betroffen.

(nir/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der im Zusammenhang mit der ... mehr lesen
Der 72-jährige Jack Warner klagte über Erschöpfng und beantwortete keine Fragen von Reportern.
Michel Platini forderte Sepp Blatter an einer Medienkonferenz zum Rücktritt auf.
Die UEFA wird entgegen ersten Überlegungen den FIFA-Kongress nicht boykottieren. Ihre Mitglieder wollen bei der ... mehr lesen
Der ehemalige FIFA-Vizepräsident ... mehr lesen
Gegen Jack Warner wurden zwölf Anklagepunkte verlesen.
«Entweder hat Blatter die FIFA nicht im Griff, oder er ist - in welcher Form und in welchem Grad auch immer - Teil dieses System und profitiert davon.»
Bern - Am Tag nach der Festnahme ... mehr lesen
Zürich - Die am Mittwoch in Zürich ... mehr lesen
Die FIFA sorgt derzeit für negative Schlagzeilen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die FIFA hat schon einiges erlebt.
Die FIFA wurde am Mittwoch nicht zum ersten Mal von einem Skandal wegen Korruption, Schmiergeldern oder illegalen Geschäften erschüttert. mehr lesen
Zürich - Zwei Tage vor der Präsidentschaftswahl ist die FIFA ins Visier der Justiz ... mehr lesen
Die FIFA rückt ins Visier.
Die UEFA will die Wahl des ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der FC Luzern muss vorläufig auf Otar Kakabadze verzichten.
Der FC Luzern muss vorläufig auf Otar Kakabadze verzichten.
Kakabadze fällt aus  Der FC Luzern muss in den kommenden Spielen auf seinen georgischen Nationalspieler Otar Kakabadze verzichten. mehr lesen 
Kein interesse  Lucien Favre kommt als potentieller Nachfolger von Nati-Coach Vladimir Petkovic definitiv nicht ... mehr lesen  
Lucien Favre steht für den Job als Schweizer Nationaltrainer auch in Zukunft nicht zur Verfügung.
Wegen Abstimmung  Der FC Aarau hat sich vor der Volksabstimmung für das neue Stadion mit einem offenen Brief an die Bevölkerung der Stadt gewandt. mehr lesen  
Der frühere Schweizer Nationalspieler Johan Djourou trainiert derzeit beim FC Sion mit.
Ex-Nati-Spieler  Ex-Nationalspieler Johan Djourou ... mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Basel 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 4°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten