BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Nach 334 Spielen
Ex-GC-Profi Menezes abgeschoben
publiziert: Freitag, 16. Okt 2015 / 16:41 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Okt 2015 / 17:23 Uhr
Paulo Menezes wurde ausgeschafft.
Paulo Menezes wurde ausgeschafft.

Paulo Menezes wurde augeschafft. Obwohl er sich mit einem Schweizer Klub über ein Arbeitsverhältnis einig war.

Der langjährige Super- und Challenge League-Spieler Paulo Menezes musste die Schweiz am 30. September verlassen. Die Aufenthaltsbewilligung des 33-jährigen Brasilianers wurde nicht mehr verlängert.

Menezes war er unter anderem bei Winterthur, GC, Lugano und in Aarau tätig. Seit Sommer steht Menezes ohne Verein da. Mit Erstligist Servette Genf war er sich eigentlich schon einig, als der Bund sein Veto einlegt und den Brasilianer in die Heimat abschiebt.

«Die Aufenthaltsbewilligung ist an einen Arbeitsvertrag gebunden. Das Gesetz setzt für die Zulassung voraus, dass ein Arbeitgeber belegen muss, dass er keine vergleichbare Fachkraft in der Schweiz oder im EU-Raum finden konnte. Bewilligungen für Fussballspieler gibt es nur für die Super League oder die Challenge League», so die Erklärung des Staatssekretariat für Migration.

Insgesamt absolvierte Menezes in 17 Jahren 334 Spiele in der Super- und Challenge League. Seine Schweizer Freundin und sein dreijähriger Sohn sind in der Schweiz geblieben.

Er möchte auch wieder zurückkehren. «Es war wie ein Schlag in den Nacken. Ich habe mein halbes Leben in der Schweiz verbracht, und plötzlich heisst es, ich müsse das Land verlassen», sagt er dem «Blick». «Ich will zurück in die Schweiz. Zu meiner Familie. Auf die Schweizer Fussballplätze.»

Momentan hält er sich bei einem brasilianischen Drittligisten fit.

(sasch/fussball.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Murat Yakin wird seinen Vertrag beim FC Sion auflösen.
Murat Yakin wird seinen Vertrag beim FC Sion auflösen.
Verzicht auf viel Geld  Die Zusammenarbeit zwischen dem zurzeit suspendierten Trainer Murat Yakin und dem FC Sion wird wohl bald endgültig beendet. mehr lesen 
Wegen GC-Chaoten  Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen die Chaoten aufgenommen, die beim Spiel zwischen dem FC ... mehr lesen  
Die Luzerner Staatsanwaltschaft ermittelt nach dem Spielabbruch in Luzern gegen die GC-Chaoten.
Murat Yakin ist beim FC Sion trotz Suspendierung noch nicht abgeschrieben.
Rückkehr möglich  Sion-Präsident Christian Constantin hat ... mehr lesen  
Ex-FCB-Verantwortliche  Die früheren FCB-Verantwortlichen Georg Heitz und Bernhard Heusler steigen mit ihrer Firma bei den Grasshoppers ein und werden die neue Mannschaft aufbauen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 12°C 17°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 10°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Luzern 11°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 12°C 15°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten