BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Ex-Spieler des FC Thun zu bedingter Geldstrafe verurteilt
publiziert: Freitag, 2. Mai 2008 / 17:57 Uhr / aktualisiert: Freitag, 2. Mai 2008 / 20:02 Uhr

Thun - Ein erstes Urteil in der Sex-Affäre beim FC Thun ist gefällt. Ein ehemaliger Spieler ist wegen sexueller Handlungen mit einem Kind zu einer bedingten Geldstrafe von 2450 Franken und einer Busse von 1200 Franken verurteilt worden.

Das Urteil wurde am frühen Abend eröffnet.
Das Urteil wurde am frühen Abend eröffnet.
4 Meldungen im Zusammenhang
Dem Angeklagten warf das Thuner Einzelgericht vor, sich im Dezember 2006 vom damals 15 jährigen Mädchen aus der Fanszene unter anderem oral befriedigt haben zu lassen. Anfang 2007 sei es dann in einem Auto zu Geschlechtsverkehr mit der Minderjährigen gekommen.

Der zum damaligen Zeitpunkt 24-jährige, frisch verheiratete Mann gab vor, sich keine Gedanken über das Alter des Opfers gemacht zu haben. Kennengelernt hatten sich die beiden bei einem Training des FC Thun. Danach folgten Internetkontakte, der Austausch von SMS sowie MMS. Der Angeklagte spielte nach einer Verletzung im Winter 2006 nicht mehr beim FC Thun.

Gerichtspräsidentin Franziska Friederich sagte bei der Urteilsverkündigung, dass er in Kauf genommen habe, dass das Mädchen unter 16-jährig, also noch im Schutzalter gewesen sei. Das sei massgebend für das Urteil.

Geburtsdatum klar ersichtlich

Auf der Internetkontaktseite, auf der die beiden verkehrten, sei sogar das Geburtsdatum des Mädchens angegeben gewesen.

Erschwerend komme auch der grosse Altersunterschied von neun Jahren hinzu. Auch wenn die sexuellen Handlungen im Einverständnis mit dem Opfer geschehen seien: «Man darf die Vorfälle nicht verniedlichen», sagte Friederich.

Laut Gericht handelte der Mann eventualvorsätzlich und nicht wie sein Anwalt plädierte fahrlässig. Der ehemalige FC-Thun-Spieler wurde gemäss Strafgesetzbuch Artikel 187, Ziffer 1, der mehrfachen sexuellen Handlung mit einem Kind schuldig gesprochen.

Der Fussballer hatte schon bei der ersten Einvernahme im November 2007 gestanden. Dies wertete das Gericht als strafmildernd. Zudem sei er nicht vorbestraft.

13 Personen angeschuldigt

Die Sex-Affäre des FC Thun kam im vergangenen November ans Licht. Über 20 Personen, ehemalige und aktive Spieler sowie Männer aus dem Umfeld des FC Thun wurden vorübergehend festgenommen. 13 von ihnen sind nun angeschuldigt, mit der Minderjährigen sexuelle Kontakte gehabt zu haben.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Verurteilten erhielten bedingte Geldstrafen.
Thun - Eine Strafeinzelrichterin hat in ... mehr lesen
Thun - Beim Fussballer, der wegen der Sexaffäre beim FC Thun am Donnerstag vor ... mehr lesen
Der FC Thun will keine Namen der betroffenen Spieler nennen. (Archivbild)
Die Öffentlichkeit wird auf Antrag des Opfers ausgeschlossen.
Die gerichtliche Beurteilung der ... mehr lesen
GC verpflichtet Flügelspieler Nuno da Silva vom FC Thun.
GC verpflichtet Flügelspieler Nuno da Silva vom FC Thun.
Neuzugang  Die Grasshoppers wildern bei Ligakonkurrent FC Thun und schnappen sich den portugiesischen Flügelspieler Nuno da Silva. mehr lesen 
Fehlende Einnahmen  Markus Lüthi, der Präsident des FC Thun, spricht über die grossen finanziellen Probleme, in denen sein Klub wegen der Corona-Pandemie steckt. mehr lesen  
Mit 36 Jahren  Nach insgesamt 435 Super League-Spielen, in denen er 46 Tore erzielte und ebensoviele Assists beisteuerte, tritt Nelson Ferreira in diesem Sommer zurück. mehr lesen  
Spielmacher wechselt  Der FC Thun schlägt auf dem Transfermarkt wieder einmal in der Challenge League zu: Vom FC Schaffhausen bzw. YB wechselt Miguel Castroman im Sommer ins Berner Oberland. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 15°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 13°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 12°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 14°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 14°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten