BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
FC Basel ist Schweizer Meister
publiziert: Mittwoch, 25. Mai 2011 / 22:16 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 25. Mai 2011 / 23:07 Uhr
Grosse Freude beim FCB: Franco Costanzo hebt stolz den Pokal in die Höhe.
Grosse Freude beim FCB: Franco Costanzo hebt stolz den Pokal in die Höhe.

Der FC Basel ist zum 14. Mal Schweizer Meister. Das Team von Thorsten Fink verteidigte seinen Ein-Punkte-Vorsprung gegenüber dem FC Zürich in der 36. und letzten ASL-Runde.

10 Meldungen im Zusammenhang
Die Basler setzten im Heimspiel gegen Luzern (3:0) die Weichen schon rasch auf Sieg. Liga-Topskorer Alex Frei traf in der 6. Minute nach Vorlage von Jacques Zoua zum 1:0. Es war das 28. Saisontor des Ex-Internationalen. Kurz vor der Pause doppelte Xherdan Shaqiri mit einem unhaltbaren Flachschuss nach. Die Basler waren von Beginn weg tonangebend und mussten sich lediglich eine gewisse Zeit lang vor einem 'Lucky Punch' der Innerschweizer fürchten. Spätestens nach dem 3:0 von Zoua kurz nach der Pause konnten die Basler die erfolgreiche Titelverteidigung vorzeitig zu feiern beginnen.

Dem FC Zürich brachte der 1:0-Erfolg gegen den FC Thun nichts mehr ein. Nur virtuell waren die Zürcher einige Minuten lang Schweizer Meister, weil Alexandre Alphonse im Letzigrund rund 100 Sekunden früher zum 1:0 traf als Frei im St. Jakob-Park. Der FCZ wird im Spätsommer die Champions-League-Qualifikation bestreiten, während der FCB direkt in die Gruppenphase einzieht. Die Europa League bestreiten die Young Boys und der FC Sion sowie Thun, falls sich Sion den Cup sichert.

St. Gallen steigt ab

Wesentlich dramatischer als das Meisterschaftsfinale verlief der Abstiegskampf. Am Ende war der FC St. Gallen der leidtragende Klub. Die Ostschweizer steigen direkt in die Challenge League ab, weil sie bei den Young Boys 2:4 unterlagen und das bisherige Schlusslicht Bellinzona sich mit dem 2:0-Heimsieg gegen die Grasshoppers noch auf den Barrageplatz hievte. In der Barrage trifft Bellinzona am Samstag und Dienstag auf Servette.

St. Gallen hätte bereits ein Punkt gereicht, um sich den Barrage-Platz zu sichern. In der 63. Minute gelang Michael Lang auch tatsächlich der Ausgleich zum 1:1, doch nur vier Minuten später brachte ausgerechnet der ehemalige St. Galler Moreno Costanzo YB mit einem herrlichen Weitschuss wieder auf die Siegerstrasse. Die Partie zwischen Sion und Neuchâtel Xamax endete 0:0.

Resultate:
Basel - Luzern 3:0 (2:0). Zürich - Thun 1:0 (1:0). Bellinzona - Grasshoppers 2:0 (1:0). Young Boys - St. Gallen 4:2 (0:0). Sion - Neuchâtel Xamax 0:0.

Rangliste (je 36 Spiele):
1. Basel 73. 2. Zürich 72. 3. Young Boys 57. 4. Sion 54. 5. Thun 49. 6. Luzern 48. 7. Grasshoppers 41. 8. Neuchâtel Xamax 32 (44:67). 9. Bellinzona 32 (42:75). 10. St. Gallen 31.

Torschützenliste:
1. Alex Frei (Basel/+1) 27. 2. Henri Bienvenu (Young Boys/+2) 16. 3. Mauro Lustrinelli (Bellinzona) 14. 4. Hakan Yakin (Luzern) 12. 5. Alexandre Alphonse (FC Zürich/+1), Admir Mehmedi (FC Zürich), Giovanni Sio (Sion) und Marco Streller (Basel), je 10. 9. Amine Chermiti (FC Zürich), Innocent Emeghara (Grasshoppers), Nelson Ferreira (Luzern), Emmanuel Mayuka (YB) und Oscar Scarione (St. Gallen), je 9. 14. Federico Almerares (Neuchâtel Xamax), Daniel Gygax (Luzern), Dragan Mrdja (Sion), Nick Proschwitz (Thun) und Vincenzo Rennella (Grasshoppers), je 8.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stimmen des FCB-Trainers Thorsten Fink und des FCL-Interimstrainer Christian Brand zum FC Basel und dem verdienten 14. ... mehr lesen
Vizepraesident Bernhard Haeusler und Trainer Thorsten Fink beim Saisonrückblick.
Basels Franco Costanzo feiert mit dem Meister-Pokal auf dem Barfüsser Platz.
Die Basler sind sich allmählich gewohnt, zu feiern. Über 20'000 Fans ... mehr lesen
Die Axpo Super League konnte in der am Mittwoch zu Ende gegangenen Saison erstmals über zwei Millionen Zuschauer ... mehr lesen
Beeindruckende Kulisse in Basel.
FCZ Trainer Urs Fischer nahm Platz hinter dem topklassierten FCB gefasst hin.
Urs Fischer trat nicht desillusioniert vor die Medien. Der Coach der Zürcher nahm ... mehr lesen
Basel - Zwischen 20'000 und 30'000 Menschen haben in der Nacht auf Donnerstag in der Basler Innenstadt den 14. Meistertitel des FC Basel gefeiert. Das von vielen fieberhaft erwartete spontane Fest verlief friedlich ... mehr lesen
Die Basler Fans auf dem Barfuesser Platz.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Federico Almerares (l.) im Duell gegen Didier Crettenand.
Xamax sicherte sich dank des 0:0 in Sitten den Platz in der ASL. Die Neuenburger ... mehr lesen
Bellinzona hat dank des 2:0-Siegs gegen die Grasshoppers und der notwendigen Schützenhilfe (Young Boys gegen St. ... mehr lesen
Trainer Martin Andermatt kann mit Bellinzona noch einmal hoffen.
Alexandre Alphonse (l.) schiesst das Siegesstor für Zürich.
Mit kräftigem Applaus, aber ohne Titel endete die Saison für den FC Zürich. Der ... mehr lesen
Nach nur zwei Saisons in der ASL steigt der FC St. Gallen wieder ab. Die 2:4-Niederlage gegen die Young Boys in Bern besiegelte ... mehr lesen 4
Enttäuschung bei den St. Gallern: Den Ligaerhalt haben sie nicht geschafft.
Franco Costanzo jubelt in seinem letzten FCB-Spiel nach dem 1:0.
Der FC Basel sicherte sich seinen 14. Meistertitel mit einem nie gefährdeten ... mehr lesen
Jonas Omlin kehrt zum FCL zurück.
Jonas Omlin kehrt zum FCL zurück.
Mobulu und Omlin  Der FC Luzern erweitert sein Kader für die neue Saison mit zwei Akteuren aus der 1. Liga Promotion. Von Tabellenführer Le Mont stösst der Offensivspieler Ridge Mickael Mobulu (22), von Kriens der Torhüter Jonas Omlin (20) zu den Innerschweizern. 
Luzern verpflichtet Claudio Holenstein Ein weiterer Spieler von Challenge-League-Klub Wil wird in der kommenden Saison in ...
Luzern angelt sich Schneuwly Der FC Luzern engagiert Thun-Stürmer Marco Schneuwly für die neue Saison. Der 29-jährige ...
Basel und zwei Bundesligisten  Das Werben um Yassine Chikhaoui geht in die Endphase.
Yassine Chikhaoui macht von sich reden.
Heisser Kampf um Chikhaoui Yassine Chikhaoui spielt eine starke Rückrunde und ist derweil in aller Munde.
Objekt der Begierde: Yassine Chikhaoui.
Basel wieder hinter Chikhaoui her Der FC Basel nimmt die Fährte nach Yassine Chikhaoui wieder auf.
Zukunftsentscheidung steht aus: Yassine Chikhaoui.
Titel Forum Teaser
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1428
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
  • BigBrother aus Arisdorf 1428
    ohne weiteren Kommentar ... Do, 07.11.13 12:09
  • BigBrother aus Arisdorf 1428
    bornierte Bele(e)hrungen brauche ich keine! Ist es nicht schön, wenn einer einem etwas vorwirft, das er im gleichen ... Di, 05.11.13 08:28
  • Bogoljubow aus Zug 337
    Stammtisch-Niveau Wann endlich (!) lernt BigBrother, dass in laufenden Verfahren die ... Mo, 04.11.13 21:40
  • BigBrother aus Arisdorf 1428
    Grümpelturnier-Niveau Wann endlich lernen Fussballer, dass Entscheide des Schiedsrichters zu ... Mo, 04.11.13 18:32
Fussball Videos
Diego Costa knallt in den Pfosten  Die Verletzung des spanischen Internationalen Diego Costa ...  
Traumhafte Direktabnahme  Der FC Basel verlor gegen den FC Valencia klar und ...  
Witzige Idee  In einem kleinen Contest zwischen den beiden ...  
Stark!  Lionel Messi hat mit seinen drei Treffern für den FC ...  
Klasse Freistoss  Lange schien es im Spiel von Juventus Turin gegen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.