BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Nach blamabler Niederlage
FC Luzern feuerte Komornicki - Ponte Interimstrainer
publiziert: Samstag, 28. Jul 2001 / 11:28 Uhr / aktualisiert: Samstag, 28. Jul 2001 / 15:44 Uhr

Luzern - Schon nach fünf NLA-Runden ist der erste Trainerwechsel perfekt. 14 Stunden nach dem 0:4-Debakel auf der Allmend gegen die Young Boys hat der FC Luzern seinen Trainer Ryszard Komornicki (42) freigestellt. Die Mannschaft wird ab sofort und bis auf weiteres durch FCL-Manager Raimondo Ponte trainiert und gecoacht.

Die Trennung erfolgte am Samstag-Vormittag und wurde durch Präsident Jules Häfliger wie folgt begründet: «Ryszard Komornicki hatte andere Erwarungen in unser Team. Er dachte wohl, dass Profis in jeder Situation wie Profis denken und handeln. Unser Entscheid trifft -- wie meistens -- den Trainer. Aber wir können ja nicht die halbe Mannschaft auswechseln, obwohl ich das gerne tun würde.» Häfliger hat im weiteren bestimmt, dass Raimondo Ponte bereits im heute Sonntagabend angesetzten 100-Jahr-Jubiläumsspiel gegen Barcelona auf der Trainerbank Platz nehmen wird. Assistenztrainer bleibt wie bis anhin Thomas Wyss. Häfliger: «Das Team muss sich jetzt vor allem im mentalen und emotionalen Bereich festigen können. Deshalb braucht sie einen neuen Chef.»

Manager Ponte, der noch vor Saisonbeginn diskussionslos ausgeschlossen hatte, beim FCL je auf die Trainerbank zu sitzen, hat nun schnell eingesehen, dass es keine andere Lösung als die Trennung von Komornicki gab: «Die aktuelle Situation erforderte dieses Zeichen. Ich werde jedoch lediglich als Übergangslösung in der Doppelfunktion amtieren.» Als Manager muss er nun so schnell wie möglich einen Trainernachfolger für sich selber suchen.

Das Ende für den früheren polnischen Internationalen war absehbar gewesen. Auf das 0:6 bei den Grasshoppers vor einer Woche und harschen Worten durch die Vereinsleitung sowie den Trainer an die Spieler folgte am Freitagabend das 0:4 gegen den Aufsteiger aus Bern. Komornicki wirkte bereits während dem Spiel hilf- und ratlos, er erhob sich kein einziges Mal von seinem Sitz, um gegen die desolate Leistung seiner Spieler anzukämpfen. Auch die Erklärungsversuche des Polen nach dem Spiel entbehrten jeglicher Substanz: «Wir müssen etwas tun, aber ich weiss nicht was.»

(bb/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der FC Luzern verlängert den Vertrag mit Goalie Simon Enzler.
Der FC Luzern verlängert den Vertrag mit Goalie Simon Enzler.
Vertrag bis 2021  Der FC Luzern gibt die Vertragsverlängerung mit Goalie Simon Enzler bekannt. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Peter Zeidler kann beim FC St. Gallen weiterhin an der Seitenlinie stehen.
FCSG-Coach  Der FC St. Gallen hat mit seinem ... mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten