BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
YB - Luzern 5:2
FC Luzern weiterhin ohne Punkt in diesem Jahr
publiziert: Sonntag, 6. Mrz 2016 / 18:23 Uhr
In der torreichen Partie behielten die Berner die Oberhand.
In der torreichen Partie behielten die Berner die Oberhand.

Der FC Luzern kommt nicht vom Fleck. Nach dem Ausscheiden im Cup verliert er bei den Young Boys auch das fünfte Super-League-Spiel des Jahres. Guillaume Hoarau schiesst für YB drei Tore zum 5:2.

1 Meldung im Zusammenhang
In der torreichen Partie behielten die Berner die Oberhand, weil sie deutlich effizienter und zielstrebiger agierten als die verunsicherten Gäste aus der Innerschweiz, die auch im fünften Meisterschaftsspiel dieses Jahres leer ausgingen.

Die Luzerner zeigten zwar viel Moral, als sie kurz vor und nach der Pause durch Marco Schneuwly und Jahmir Hyka gegen nachlässige Berner zum 2:2 ausgleichen konnten. Alain Rochat mit dem Kopf und Guillaume Hoarau mit einem technisch perfekten Fallrückzieher hatten YB nach einer halben Stunde programmgemäss und innerhalb von fünf Minuten 2:0 in Führung geschossen.

Beide YB-Tore waren nach stehenden Bällen gefallen und die Luzerner vermochten diese ausgeprägte Abwehrschwäche im zweiten Durchgang nicht zu beheben. Auch die Tore zum 3:2 und 4:2 durch Hoarau und Miralem Sulejmani fielen nach einem Einwurf sowie einem Corner. Hoarau krönte seine persönliche Galavorstellung in der 84. Minute schliesslich mit seinem dritten Treffer zum 5:2.

Bei den Innerschweizern wird die Unruhe nach dieser deutlichen Niederlage, der sechsten in diesem Jahr wenn man das Cup-Out gegen Lugano mitberücksichtigt, nicht kleiner werden. YB dagegen rückt in der Tabelle auf Platz 2 vor.

Young Boys - Luzern 5:2 (2:1)
16'051 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 25. Rochat (Ravet) 1:0. 30. Hoarau (Gajic) 2:0. 44. Marco Schneuwly (Frey) 2:1. 47. Hyka (Frey) 2:2. 59. Hoarau 3:2. 74. Sulejmani (Ravet) 4:2. 84. Hoarau (Zulechner) 5:2.

Young Boys: Mvogo; Hadergjonaj, von Bergen, Rochat, Lecjaks; Zakaria (59. Bertone), Gajic; Ravet (81. Zulechner), Kubo (59. Sulejmani), Gerndt; Hoarau.

Luzern: Zibung; Schachten, Sarr, Rogulj, Thiesson; Affolter, Haas (68. Kryeziu); Hyka, Frey, Christian Schneuwly (56. Jantscher); Marco Schneuwly.

Bemerkungen: Young Boys ohne Benito, Wüthrich, Kololli, Seferi (alle verletzt) und Nuzzolo (nicht im Aufgebot). Luzern ohne Puljic, Lustenberger (beide verletzt) und Cirjak (krank). Super-League-Debüt des 25-jährigen Österreichers Philipp Zulechner. Verwarnungen: 31. Christian Schneuwly (Reklamieren), 53. Ravet (Foul), 56. Thiesson (Foul), 71. Rochat (Foul), 75. Schachten (Reklamieren).

Weitere Resultate:
Sion - Vaduz 2:0 (1:0).

Rangliste:
1. Basel 22/53 (56:22). 2. Young Boys 23/39 (40:27). 3. Grasshoppers 22/38 (51:38). 4. Sion 22/31 (27:29). 5. Thun 23/28 (30:36). 6. St. Gallen 21/27 (24:26). 7. Luzern 23/26 (28:38). 8. Zürich 23/22 (29:43). 9. Lugano 22/21 (31:44). 10. Vaduz 23/20 (25:38).

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für einen Trainer ist es eine Tortur. Da gleicht seine Mannschaft nach einem 0:2 aus - und am Ende zieht sie gleichwohl schwer ... mehr lesen
Luzerns Trainer Markus Babbel attestierte seinen Spielern, sie hätten nicht nur gut, sondern sogar «sehr, sehr gut» gespielt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Tranquillo Barnetta kehrt per 1. Januar 2017 zum FC St. Gallen zurück.
Tranquillo Barnetta kehrt per 1. Januar 2017 zum FC St. Gallen zurück.
Ab 1. Januar 2017  Knaller in der Ostschweiz: Der FC St. Gallen hat die Rückkehr von Tranquillo Barnetta bekannt gegeben. mehr lesen 
Neuer Sportchef bei YB  Die Young Boys haben wieder einen Sportchef: Christoph Spycher übernimmt das Amt. ... mehr lesen
Wunschkandidat Christoph Spycher hat als neuer Sportchef bei YB zugesagt.
Knall bei YB: Sportchef Bickel geht Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein.
Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen die Young Boys.
Umstrukturierung  Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten