BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
FC St. Gallen entlässt Forte, Interims-Lösung mit Contini
publiziert: Dienstag, 1. Mrz 2011 / 19:06 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 1. Mrz 2011 / 20:38 Uhr
Schlechte Saisonleistung vom FCSG: Trainer Uli Forte wurde entlassen.
Schlechte Saisonleistung vom FCSG: Trainer Uli Forte wurde entlassen.

Der FC St. Gallen hat sich wie erwartet von Trainer Uli Forte (36) getrennt. Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernehmen Giorgio Contini und Roger Zürcher die Verantwortung. Die beiden arbeiteten zuletzt in der Junioren-Abteilung der Ostschweizer.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die 0:1-Heimniederlage gegen Thun vom letzten Sonntag brachte das Fass zum Überlaufen. Der FC St. Gallen teilt in seinem Communiqué mit: «Die Tabellenlage und vor allem die letzten Spiele haben die Klub-Verantwortlichen zum Handeln gezwungen.» Der Traditionsverein konnte seit der Winterpause in vier Partien keinen einzigen Punkt gewinnen. Als Folge davon ist der FCSG in der Axpo Super League ans Ende der Rangliste abgerutscht. Der Rückstand auf den Zweitletzten GC beträgt drei Zähler. Mit Forte muss auch dessen Assistent Roman Wild seinen Platz räumen.

Forte war im Sommer 2008 nach Erfolgen mit dem FC Wil zum FC St. Gallen gestossen. Gleich in der ersten Saison der Zusammenarbeit führte der gebürtige Italiener den abgestiegenen Klub zurück in die Super League. Im vergangenen Frühling erreichte St. Gallen den 6. Schlussrang in der Meisterschaft und die Cup-Halbfinals (Out gegen das unterklassige Lausanne). Forte machte sich damit einen Namen, doch seither ist die Entwicklung ins Stocken geraten. Er wurde auch dafür kritisiert, dass er vor knapp einem Jahr Routiniers wie Publikumsliebling Marc Zellweger oder Jiri Koubsky aussortierte, ohne gleichwertigen Ersatz zu haben. Die in den vergangenen Wochen getätigten Zuzüge von Leuten wie Alberto Regazzoni, José Gonçalves, Daniel Beichler, Klemen Lavric oder Oscar Ezequiel Scarione haben noch keine Wirkung gezeigt.

Die Einsetzung von Giorgio Contini und Roger Zürcher dürfte eine temporäre Lösung bleiben. Das Duo stand zuletzt an der Spitze der U21-Auswahl; Contini war Chefcoach, Zürcher Technischer Leiter. Ein erstes Mal sitzen sie am Samstag in Sitten auf der Trainerbank des Fanionteams. Contini war als Aktiver anno 2000 mit St. Gallen Schweizer Meister geworden. Er hatte in der Nationalliga ausserdem für Winterthur, Baden, Luzern und Lausanne gestürmt und 2001 gegen Polen sein einziges Länderspiel bestritten. Wie lange Contini und Zürcher bleiben dürfen, ist offen. Man kann damit rechnen, dass der FC St. Gallen für den Abstiegskampf in Bälde ein grösseres Kaliber präsentieren wird. Jüngst machten Namen wie Marcel Koller, René van Eck und Jeff Saibene die Runde.

Fortes Entlassung ist der dritte Trainer-Wechsel in der laufenden Super-League-Saison. Vor ihm hatte es bereits Jean-Michel Aeby (bei Neuchâtel Xamax) und Bernard Challandes (Sion) erwischt.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Uli Forte ist wie erwartet neuer Trainer des Grasshopper Club. Der Zürcher war zuletzt ohne Job, nachdem er Anfang März 2011 in ... mehr lesen
Uli Forte: «Alles beginnt bei Null. Jeder hat bei mir die gleichen Chancen».
Uli Forte schwingt neu das Zepter bei GC.
Uli Forte (37) ist wie erwartet neuer Trainer der Grasshoppers. Der Zürcher war ... mehr lesen
Jeff Saibene wird Nachfolger von Uli Forte als Trainer des FC St. Gallen. Die Formalitäten zwischen dem Luxemburger und dem ... mehr lesen
Jeff Saibene.
Uli Forte wurde gestern von der Vereinsleitung des FCSG gefeuert.
Der am Dienstag beim ASL-Schlusslicht gefeuerte Trainer Uli Forte hat sich ... mehr lesen
Der FC St. Gallen konnte von den Niederlagen seiner ärgsten Konkurrenten im Abstiegskampf nicht profitieren. Die Ostschweizer ... mehr lesen
Geht's Uli Forte bald an den Kragen?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super League-Stürmer.
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super ...
Angreifer vom FCSG  Der FC Zürich hat per sofort Dzengis Cavusevic vom FC St.Gallen übernommen. Der slowenische Stürmer unterschrieb beim FCZ einen Vertrag bis 2018 plus Option für ein weiteres Jahr. mehr lesen 
FCZ: Mikari im Probetraining Der einstige Super League-Profi Yassin Mikari absolviert derzeit ein Probetraining beim FC Zürich.
Yassin Mikari befindet sich beim FC Zürich im Probetraining.
Titelverteidiger FCZ muss nach La Chaux-de-Fonds  Die Kugeln haben gesprochen: Die erste Runde des Schweizer Cups ist gezogen. Grosse Überraschungen gab es dabei nicht, jedoch bekommt die ... mehr lesen  
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Der umworbene Angreifer Yannis Tafer hat beim FC St. Gallen bis 2019 verlängert.
Die Young Boys gehen leer aus  Der umworbene Flügelstürmer Yannis Tafer hat seinen bis 2017 laufenden Vertrag beim FC St. Gallen vorzeitig verlängert. mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten