BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Fussball-Meisterschaft NLA:
FC St. Gallen ist Schweizer Meister - Euphorie in der Ostschweiz
publiziert: Sonntag, 21. Mai 2000 / 18:22 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Mai 2000 / 13:53 Uhr

St. Gallen - Am Sonntagnachmittag, kurz nach 18 Uhr, brachen in der St. Galler Innerstadt tausende von Menschen in Jubel aus. Sie feierten den ersten Schweizer Meistertitel des FC St. Gallen seit 96 Jahren. Den Jubelsturm ausgelöst hat der Servette-Stürmer Siljak, der in der 88. Spielminute auf der Genfer Charmilles per Kopf das 1:1 gegen den FC Basel erzielte. Basel verlor dadurch zwei Punkte und kann auch rechnerisch nicht mehr zu St. Gallen aufschliessen.

12 Meldungen im Zusammenhang
Si. Ganz Fussball-St. Gallen jubelt: 96 Jahre mussten die Ostschweizer warten, ehe sie den Schweizer Meistertitel zum zweiten Mal in ihrer 121-jährigen Klubgeschichte gewinnen konnten. Nach dem 1:1-Remis von Verfolger Basel in Genf und dank dem freitäglichen St. Galler 2:1-Auswärtssieg gegen Luzern war das grün-weisse Glück am Sonntagabend perfekt.

Bis zur 88. Minute zitterten die Spieler des neuen Meisters auf dem Balkon des St. Galler Marktplatzes, ehe dem slowenischen Stürmer Ermin Siljak per Kopf der späte und erlösende Ausgleich gelang. Nun sind die St. Galler drei Runden vor Schluss endgültig nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen; ihr Vorsprung auf Basel beträgt zehn Punkte!

Basel benötigt nun noch einen Sieg, um sich das Ticket für die Teilnahme am UEFA-Cup zu sichern. Das drittklassierte Lausanne gelangte beim 2:0 gegen Yverdon zum vierten Sieg in Serie. Die Grasshoppers dagegen sinken immer tiefer. Gegen Neuchâtel Xamax setzte es für den Rekordmeister in der 11. Finalrunde die dritte Niederlage in Folge ab (1:3), der Rückstand auf Lausanne wuchs auf sechs Punkte an. Mit anderen Worten: Das hilflose GC braucht Schützenhilfe, um nächste Saison überhaupt einen Europacup- Wettbewerb zu erreichen.

Finalrunde, 11. Runde: Resultate, Tabelle

Freitag:

Luzern - St. Gallen 1:2 (0:2)

Samstag:

Grasshoppers - Neuchâtel Xamax 1:3 (0:1)
Lausanne - Yverdon 2:0 (1:0)

Sonntag:

Servette - Basel 1:1 (0:1)

1. St. Gallen 11 8 2 1 29:12 49 (23)*+
2. Basel 11 5 5 1 16:10 39 (19)
3. Lausanne 11 6 2 3 16: 9 38 (18)
-------------------------------------------
4. Grasshoppers 11 4 3 4 22:21 32 (17)
5. Luzern 11 4 1 6 14:26 27 (14)
6. Servette 11 3 3 5 19:17 26 (14)
7. Neuchâtel Xamax 11 3 2 6 18:23 25 (14)
8. Yverdon 11 2 0 9 10:26 21 (15)

* = in Klammern halbierte Punkte aus der Qualifikation
+ = St. Gallen vorzeitig Schweizer Meister!

(ba/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Nicht GC, Servette, Lausanne oder Basel, sondern der erste Schweizer Fussballmeister des neuen Jahrtausends heisst FC St. Gallen. 96 Jahre lang mussten die Ostschweizer warten, ehe ihr lang ersehnter und kaum für möglich gehaltener Traum Tatsache wurde. Der 1879 gegründete und älteste Fussballklub der Schweiz wurde mit einem bescheidenen Budget von fünf Millionen Franken überlegen drei Runden vor Saisonschluss Schweizer Fussball-Champion. mehr lesen 
Luzern - Der FC St. Gallen ist praktisch durch. Nach dem hart umkämpften Sieg auf der Luzerner Allmend, beträgt der Vorsprung der Ostschweizer elf Punkte auf Verfolger Basel. Wenn Basel am Sonntag in Genf gegen Servette auch nur einen Punkt liegen lässt, ist St. Gallen Schweizer Fussballmeister. mehr lesen 
St. Gallen - Das Espenmoos in St. Gallen war am Sonntag erneut eine einzige Festhütte. 11'000 Zuschauer waren gekommen, um ihre Mannschaft beim Sturm auf den Meistertitel zu unterstützen. Gegner Yverdon konnte dem Furioso der Ostschweizer nichts entgegensetzen und ging mit 1:4 unter. Der FC St. Gallen liegt sechs Runden vor Schluss weiterhin mit 11 Zählern vor den nächsten Verfolgern Basel und GC. mehr lesen 
St. Gallen - Die Verfolger des überlegenen NLA-Spitzenreiters FC St. Gallen, wahrten einen kleinen Funken Hoffnung. Die Verfolger Basel und GC gewann ihre Spiele. Am Sonntag spielt St. Gallen zu Hause gegen Yverdon. mehr lesen 
St. Gallen - Theoretisch benötigt der FC St. Gallen in den letzten sieben Spielen der Fussball-Finalrunde noch zehn Punkte aus sieben Spielen, um als Meister festzustehen. Mit einem Sieg gegen Yverdon am Samstag, können sich die Ostschweizer für die Meisterkür frisch machen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Fussball - Der FC St. Gallen hat sich seine Leader-Position eindeutig gefestigt. Die Ostschweizer besiegen den Tabellenletzten Xamax mit 3:0 und bleiben weiterhin an der Spitze. mehr lesen 
Zürich - Wer soll diesen FC St. Gallen noch stoppen? Alles spielt für die Ostschweizer. Gegen den FC Basel half sogar noch der Schiedsrichter mit. Er verweigerte den Baslern in der 90. Spielminute ein astreines Tor, weil er ein Foul an einem St. Galler gesehen haben wollte. Und am Sonntag spielte GC zuhause nur 1:1 gegen Lausanne. St. Gallen bleibt in der Tabelle weiterhin acht Punkte vor GV. mehr lesen 
St. Gallen - Christian Gross, Trainer ... mehr lesen
Christian Gross:
Jubel auf dem St. Galler Espenmoos nach dem 7:1 gegen Luzern.
St.Gallen - Der FC St.Gallen ist dem ... mehr lesen
St. Gallen/Luzern/Zürich - Der FC St. Gallen bleibt weiter auf Meisterkurs. Nachdem der FC Basel in Luzern vorlor und St. Gallen in Genf gegen Servette gewann, liegen die Ostschweizer jetzt acht Punkte vor den Grasshoppers. Nimmt man den Bonuspunkt aus der Vorrunde dazu, beträgt der Abstand sogar neun Punkte. mehr lesen 
Genf - Meister wird, wer gewinnt, ohne gut zu spielen. St. Gallen führt das zur Zeit exeplarisch vor. Die Ostschweizer warfen Servette aus dem Meisterrennen und festigte die Spitzenposition, ohne zu überzeugen. Der FC St. Gallen gewann auf der Genfer Charmilles mit 2:1. mehr lesen 
St. Gallen - St. Gallen kann gegen Lausanne zu Hause doch noch gewinnen: Zum erstenmal seit dem 29. Juli 1995 (2:1) bezwang der Qualifikationssieger die Waadtländer, diesmal allerdings mit 1:0 (1:0). Damit bauen die Ostschweizer ihren Vorsprung in der Tabelle auf Verfolger Basel vorübergehend auf sieben Zähler aus. mehr lesen 
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen 
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen  
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Jordi Quintilla träumte schon immer von einem Wechsel zum FCB. Seit diesem Sommer spielt er bei den Bebbi.
Ex-St. Gallen-Profi  Mittelfeldspieler Jordi Quintilla macht nach seinem Wechsel vom FC St. Gallen zum FC Basel keinen Hehl daraus, dass die Bebbi schon immer das von ... mehr lesen  
Wunschspieler  Der Wechsel von Samuele Campo vom FC Basel zu Ligakonkurrent Luzern ist perfekt. mehr lesen  
Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten