BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
«Aufbruch»
FCB-Stürmer Janko engagiert sich in der Politik
publiziert: Samstag, 13. Feb 2016 / 19:21 Uhr
Marc Janko setzt sich auch mit politischen Themen auseinander.
Marc Janko setzt sich auch mit politischen Themen auseinander.

In der Schweiz äussern sich Sportler selten zu politischen Themen. In Österreich finden sich aber unter den Persönlichkeiten, die einen gemeinsamen Aufruf der nationalen Tageszeitung «Die Presse» und weiterer Zeitungen in den Bundesländern unterstützen, viele aktuelle und ehemalige Athleten - so zum Beispiel auch Marc Janko (32), der Stürmer des FC Basel und der österreichischen Nationalmannschaft.

1 Meldung im Zusammenhang
Unter dem Titel «Aufbruch!» fordern sie die Politik auf, ihre «Zögerlichkeit» aufzugeben und eine «mutige, zupackende und zukunftsgerichtete» Politik zu machen. Jeder der 66 Exponenten aus Wirtschaft (u.a. Nestlé-VR-Präsident Peter Brabeck), Kultur, Fernsehen, Kirche oder eben auch dem Sport schrieb einen Beitrag mit seinen Wünschen.

Janko weist auf das harte Schicksal der Flüchtlinge hin. Er schreibt unter anderem: «Es liegt vor allem an der Politik, gut durchdachte, nachhaltig strukturierte Lösungen und Pläne auszuarbeiten, um den Flüchtlingen nicht nur ein Dach über dem Kopf zu geben, sondern auch Perspektiven und Zugang zu Bildung.» Er betont auch, dass «jeder Einzelne einen kleinen, aber nicht minder wertvollen Beitrag leisten kann.» Nämlich, in dem er hinter die Schlagzeilen blicke, sich fundiert informiere und «diese Aufklärung mit seinem persönlichen Umfeld» teile.

Herausforderungen warten

«2016 wird in jeder Hinsicht ein herausforderndes Jahr mit Prüfungen auf allen Gebieten», schliesst Janko, der an der Fussball-EM zu den Leistungsträgern in Marcel Kollers Nationalteam gehören dürfte, seinen Aufruf. «Sportlich, politisch, aber vor allem soziologisch liegt Historisches vor uns. Ich hoffe inständig, dass man zukünftig mit Stolz, Würde und einem positiven Fazit darauf zurückblicken können wird.»

Neben Janko unterstützten unter anderen auch Abfahrts-Legende Franz Klammer, die Gesamt-Weltcup-Sieger im Ski alpin, Anna Fenninger und Marcel Hirscher, oder die ehemaligen Skisprung-Stars Andreas Goldberger und Toni Innauer den «Aufbruch» mit einem Textbeitrag.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Swiss Football League sperrt Marc Janko vom FC Basel ist nach seiner Roten Karte in der Partie am Sonntag gegen die ... mehr lesen
Alain Bieri schickte den Österreicher gestern vorzeitig unter die Dusche.
Urs Fischer hat keine Probleme mit öffentlichen Diskussionen um seinen Status als FCB-Trainer.
Urs Fischer hat keine Probleme mit öffentlichen Diskussionen um ...
«Gehört zum Geschäft»  Urs Fischer wurde in dieser Woche nach der 1:2-Niederlage des FC Basel in der Champions League gegen Paris St. Germain mitunter kritisiert und medial angezählt. Damit kann der Trainer umgehen. mehr lesen 
Leihgabe des FC Basel  Die Zukunft des Schweizer Sturmtalents könnte über diese Saison hinaus beim FC Luzern ... mehr lesen
Der FC Luzern möchte den von Basel ausgeliehenen Stürmer Cedric Itten über diese Saison hinaus halten.
Zum Karriereende  Valentin Stocker hat sich im «Blick» sehr offen über seine aktuelle Situation im Verein und in der Nati geäussert. Zudem sprach er über eine mögliche Rückkehr zum FC Basel. mehr lesen  
Kein Interesse  Milan Vilotic wurde wegen einem Überangebot in der Innenverteidigung der Young Boys in die zweite Mannschaft der Berner versetzt. Der 29-jährige Serbe kam im Winter 2014 als grosser Transfer von den Grasshoppers, nun steht er bei YB aber vor dem Aus. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -4°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf -3°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten