BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Fussball: Auf-/Abstiegsrunde:
FCZ-Schlappe gegen Delémont - FC Aarau unter dem Strich
publiziert: Sonntag, 2. Apr 2000 / 17:37 Uhr

Zürich - Nach vier Durchgängen der Auf-/Abstiegsrunde NLA/NLB liegt von den vier NLA-Teilnehmern einzig Aarau unter dem Strich. Die Aargauer unterlagen beim Tabellenführer Lugano mit 2:3 und tauschten damit ihren Ranglistenplatz mit Sion, das Thun deutlich mit 3:0 abfertigte und damit über den Strich rückte. Zürich verlor gegen Delémont nicht nur das Spiel sang- und klanglos mit 0:3, sondern auch Bartlett und Del Signore mittels Platzverweis.

Si. Der FC Zürich ist von den Jurassiern im Letzigrund regelrecht gedemütigt worden. Der bisherige Leader verlor nicht nur das einzige Spiel der Auf-/Abstiegsrunde vom Samstag, sondern innerhalb von fünf Minuten in der zweiten Halbzeit auch seine beiden Spieler Bartlett und Del Signore durch Platzverweise nach der jeweils zweiten Verwarnung. Mit dem dritten Erfolg in Serie rückte Delémont auf den zweiten Platz vor.
Fabinho, Giannini (Eigentor) und Koudou hiessen die Torschützen für das unbekümmerte Team von Trainer Heinz Hermann. Fabinho war der erste Akteur, der in diesem Jahr Goalie Pascolo zu bezwingen vermochte. Während 389 Minuten (inklusive des Cup-Achtelfinals bei Carouge in Genf) konnte der Nationaltorhüter sein Tor reinhalten, ehe er sich nach dem platzierten Flachschuss des Brasilianers nach hinten bücken musste.

Thun on Sion schlecht belohnt
Schlecht belohnt worden für seinen engagierten und aggressiven Auftritt im Tourbillon ist B-Ligist Thun. Die Berner Oberländer hätten zur Pause in Führung liegen müssen, statt dessen traf der Sittener Vernaz mit einem Sonntagschuss aus 25 Metern in die tiefe Ecke. Pechvogel auf Seiten der Thuner war Okpala: Seine schlechte Chancenauswertung verhinderte einen Punktgewinn im Wallis. Die Sittener Tore von Bridy (70.) und Baubonne (85.) belohnten schliesslich die Leistungssteigerung der Einheimischen im zweiten Umgang.

Aarau verlor durch umstrittenen Penalty
Verrückte letzte 20 Minuten erlebten die 2850 Zuschauer im Luganeser Cornaredo: Nach zwei Toren von Rossi und Bullo vor der Pause lancierte Adrian Kunz die Partie mit zwei Assists neu. Erst bediente er Heldmann (70.), dann Previtali (73.) mit Massflanken, die beide per Kopfball zum 2:2-Ausgleich führten. Nur drei Minuten später aber erzielte Bastida mittels hartem Foulpenalty den Siegestreffer. Eggimann hatte Joël Magnin am Leibchen gezupft.

Kubi traf nur die Latte
Schlusslicht Baden feierte gegen Bellinzona seinen ersten Punktgewinn, bleibt aber weiterhin ohne Torerfolg. Beim 0:0 standen die Gäste näher am Sieg, nachdem Kubilay Türkyilmaz zehn Minuten vor Schluss nur die Latte getroffen hatte.

(ba/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
GC-Verteidiger Souleyman Doumbia ist heiss umworben.
GC-Verteidiger Souleyman Doumbia ist heiss umworben.
Auch PSG dran  Linksverteidiger Souleyman Doumbia zählt in der bislang bescheiden verlaufenden Saison bei den Grasshoppers zu den Lichtblicken. Seine Leistungen haben gleich mehrere ausländische topklubs auf den Plan gerufen. mehr lesen 
Die Schweizer Nati muss für das Nations League-Spiel gegen Belgien auf Breel Embolo verzichten.
Linker Fuss gebrochen  Die Schweizer Nati muss für das ... mehr lesen  
Beim FC Basel  Basels Trainer hält an den neuen Rollen für Eder Balanta und Taulant Xhaka fest. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Basel -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
St. Gallen -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Bern 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee wechselnd bewölkt
Genf 3°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Lugano 6°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten