Reaktion
FIFA setzt Katar kein Zeitlimit
publiziert: Montag, 18. Nov 2013 / 14:45 Uhr
Die FIFA meldete sich zu Wort.
Die FIFA meldete sich zu Wort.

Die FIFA erwartet von Katar eine Verbesserung der Bedingungen für Gastarbeiter, ein zeitliches Limit für Reformen will der Fussball-Weltverband dem WM-Gastgeber 2022 aber nicht vorgeben.

9 Meldungen im Zusammenhang
«Es gibt keine konkrete Deadline, bis die Veränderungen umgesetzt sein müssen», teilte die FIFA am Montag auf Anfrage mit. Die FIFA reagierte auf den Bericht von Amnesty International, in dem die Menschenrechtsorganisation am Sonntag ein «alarmierendes Ausmass an Ausbeutung bis hin zu Zwangsarbeit» festgestellt hatte.

(fajd/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese fussball.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dschungelbuch Die deutsche WELT ist eigentlich nicht bekannt dafür, sich besonders links, kritisch und progressiv zu positionieren. Doch was die Berichterstattung zur blutigen Fussball WM in Katar betrifft, liegt sie ganz weit vorne ... mehr lesen
Katars Hauptstadt Doha: Wo Fussballalbträume wahr werden.
Etschmayer In einer zivilisierten, nach-bronzezeitlichen Gesellschaft, hätte dies eigentlich eine NICHT-Meldung sein müssen: Ein ... mehr lesen
Thomas Hitzlsperger: Trotz bronzezeitlichen Vorschriften.
Die Debatte um die Endrunde 2022 in Katar ist wieder einmal befeuert worden - durch öffentliche Aussagen von ... mehr lesen
Eine Fussball-WM im Winter? Für Einige unvorstellbar.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Doha - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty international hat die verzweifelte Lage von 80 Wanderarbeitern in Katar angeprangert. Diese seien seit fast einem Jahr nicht bezahlt worden und hätten kaum zu essen, erklärte die Organisation am Mittwoch. mehr lesen 
Bern - Die Fussball-WM 2022 soll nicht in Katar stattfinden. Der Schweizerischer ... mehr lesen
Der Schweizerische Gewerkschaftsbund fordert vom Schweizerischen Fussballverband, dass er sich gegen die WM 2022 einsetzt.
«Es gibt einige soziale Probleme verbunden mit den Arbeitsbedingungen dort», so Blatter.
Vor dem Treffen mit dem Emir von Katar hat FIFA-Präsident Sepp Blatter ... mehr lesen
Diese...
unhaltbaren Zustände für Migranten in den Golfstaaten sind allerdings seit Jahren bestens bekannt und kommen nun durch die WM 2022 in Katar etwas ans Licht. Und dabei wird es auch dieses Mal bleiben. Nach wie vor sind offenbar keine Änderungen erwünscht.
http://www.zeit.de/1997/12/Sarahs_Story
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Zdravko Kuzmanovic schliesst sich dem FC Malaga an.
Zdravko Kuzmanovic schliesst sich dem FC Malaga an.
Wechsel auf Leihbasis  Zdravko Kuzmanovic hat wieder einen neuen Verein gefunden: Der Mittelfeldspieler wird nach Spanien verliehen. 
FCB-Neuzugang Blas Riveros ist im St. Jakob-Park angekommen.
FCB präsentiert Neuzugang Youngster Blas Riveros ist beim FC Basel angekommen.
Gehalt ist bekannt  Am vergangenen Sonntag wurde Breel Embolo auf der Jahreshauptversammlung von ...
Breel Embolo wurde auf der Jahreshauptversammlung von Schalke 04 als Neuzugang vorgestellt.
Breel Embolo hat bereits seinen eigenen Nati-Song.
Nati-Song für Embolo Breel Embolo hat von den Schweizer Nati-Fans schon seinen eigenen Song erhalten.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 17°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 16°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten