Nati-Coach entschuldigt sich
FIFA untersucht Hitzfelds Frust-Geste
publiziert: Samstag, 13. Okt 2012 / 15:56 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Okt 2012 / 20:33 Uhr
Ottmar Hitzfeld sagt Sorry für seinen Aussetzer.
Ottmar Hitzfeld sagt Sorry für seinen Aussetzer.

Die FIFA nimmt sich Ottmar Hitzfelds Stinkefinger nun doch an.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Disziplinarabteilung des Weltverbandes leitet den Matchreport von Schiedsrichter David Fernandez Borbalan vom Spiel Schweiz - Norwegen vom Freitag in Bern an den Vorsitzenden der Disziplinarkommission weiter. Weil der Fall das Schweizer Nationalteam betrifft, wird sich nicht der Walliser Marcel Mathier der Sache annehmen sondern sein Stellvertreter, der Venezolaner Rafael Esquivel. Der Südamerikaner wird den Fall «evaluieren und weitere Schritte definieren», wie es in einer Stellungnahme der FIFA heisst.

Der Schweizer Nationalcoach Ottmar Hitzfeld zeigte beim WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen zweimal den Stinkefinger. Unklar ist, ob er diese Geste gegenüber dem Schiedsrichter machte.

An der Pressekonferenz am Tag nach dem 1:1 gegen Norwegen hat er sich für seinen nonverbalen Aussetzer entschuldigt. «Es tut mir leid.» Er sei unter anderem auf sich wütend gewesen. «Ich war verärgert, dass wir den Sieg nicht über die Runden gebracht haben.»

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die FIFA sperrt Ottmar Hitzfeld ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld fehlt zweimal gegen Zypern.
Ottmar Hitzfeld bekommt zehn Tage Zeit für eine Stellungnahme.
Der Weltverband FIFA eröffnet ein Disziplinarverfahren gegen den Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld, der am letzten Freitag eine abfällige Geste gegen den Schiedsrichter gemacht ... mehr lesen
Ottmar Hitzfelds Fazit: «Gegen zwölf zu gewinnen, ist schwierig.»
Nach 80 Minuten führte die Schweiz ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mario Gavranovic eröffnete das Skore.
Das Schweizer Nationalteam büsst im ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Vladimir Petkovic kann zufrieden auf seine 1'000-tägige Amtszeit als Nationaltrainer zurückblicken.
Vladimir Petkovic kann zufrieden auf seine 1'000-tägige Amtszeit als Nationaltrainer ...
16 Siege in 28 Spielen  Genau 1'000 Tage ist der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic im Amt. Die Zwischenbilanz fällt für den 53-Jährigen positiv aus. mehr lesen 
Luzern-Profi  Markus Neumayr ist Schweizer: Der Mittelfeldspieler des FC Luzern hat den eidgenössischen Pass ausgehändigt bekommen. mehr lesen  
Bänderverletzung  Jetzt ist es traurige Gewissnheit: Ricardo Rodriguez hat sich am Samstag beim 1:0-Sieg des VfL Wolfsburg bei RB Leipzig einen Teilabriss des Syndesmosebandes im rechten Fuss zugezogen und fällt mehrere Wochen aus. Er wird somit auch das das WM-Qualispiel der Schweiz gegen Lettland am 25. März verpassen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Publinews
   
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewittrige Regengüsse
Basel 15°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter mit Hagelrisiko
Bern 13°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewittrige Regengüsse
Luzern 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewittrige Regengüsse
Genf 15°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewittrige Regengüsse
Lugano 20°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter mit Hagelrisiko unwetterartige Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten