Nati-Coach entschuldigt sich
FIFA untersucht Hitzfelds Frust-Geste
publiziert: Samstag, 13. Okt 2012 / 15:56 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Okt 2012 / 20:33 Uhr
Ottmar Hitzfeld sagt Sorry für seinen Aussetzer.
Ottmar Hitzfeld sagt Sorry für seinen Aussetzer.

Die FIFA nimmt sich Ottmar Hitzfelds Stinkefinger nun doch an.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Disziplinarabteilung des Weltverbandes leitet den Matchreport von Schiedsrichter David Fernandez Borbalan vom Spiel Schweiz - Norwegen vom Freitag in Bern an den Vorsitzenden der Disziplinarkommission weiter. Weil der Fall das Schweizer Nationalteam betrifft, wird sich nicht der Walliser Marcel Mathier der Sache annehmen sondern sein Stellvertreter, der Venezolaner Rafael Esquivel. Der Südamerikaner wird den Fall «evaluieren und weitere Schritte definieren», wie es in einer Stellungnahme der FIFA heisst.

Der Schweizer Nationalcoach Ottmar Hitzfeld zeigte beim WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen zweimal den Stinkefinger. Unklar ist, ob er diese Geste gegenüber dem Schiedsrichter machte.

An der Pressekonferenz am Tag nach dem 1:1 gegen Norwegen hat er sich für seinen nonverbalen Aussetzer entschuldigt. «Es tut mir leid.» Er sei unter anderem auf sich wütend gewesen. «Ich war verärgert, dass wir den Sieg nicht über die Runden gebracht haben.»

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die FIFA sperrt Ottmar Hitzfeld wegen des gestreckten Mittelfingers für zwei Spiele der WM-Qualifikation büsste ihn mit 7000 ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld fehlt zweimal gegen Zypern.
Ottmar Hitzfeld bekommt zehn Tage Zeit für eine Stellungnahme.
Der Weltverband FIFA eröffnet ein ... mehr lesen
Die FIFA fordert den Schweizerischen Fussball-Verband im «Fall Hitzfeld» zu einer Stellungnahme auf. mehr lesen
Der SFV rechnet mit einer Geldstrafe für 	 Ottmar Hitzfeld.
Ottmar Hitzfelds Fazit: «Gegen zwölf zu gewinnen, ist schwierig.»
Nach 80 Minuten führte die Schweiz in Bern gegen Norwegen 1:0. Dennoch ... mehr lesen
Im dritten Spiel in der WM-Quali kommt die Schweiz zuhause zu einem 1:1 gegen Norwegen. Die Spieler haderten nach dem ... mehr lesen
Torhüter Diego Benaglio ist unzufrieden mit Ref David Fernandez Borbalan.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mario Gavranovic eröffnete das Skore.
Das Schweizer Nationalteam büsst im dritten Spiel der WM-Qualifikation erstmals Punkte ein. Im intensiven Spitzenkampf in Bern ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
Stephan Lichtsteiner soll bei Juventus bleiben.
Stephan Lichtsteiner soll bei Juventus bleiben.
Geschäftsführer spricht Klartext  Stephan Lichtsteiner sieht sich wohl bald mit grosser Konkurrenz konfrontiert. Juventus soll kurz vor der Verpflichtung von Dani Alves stehen, bleibt da noch Platz für den Schweizer? 
Schweiz kann die Sanktionen nach eigenem Ermesssen aussprechen  Am Rande der Schweizer EM-Selektion sickert durch, dass Haris Seferovic trotz seiner Roten Karte im vorletzten Test vor der Endrunde in ...
Haris Seferovic bekommt die Rote Karte.
Zwei jugendliche Aufsteiger und der Verlierer Senderos Vladimir Petkovics Wahl der 23 Schweizer EM-Teilnehmer ist frei von Brisanz. Interessant ist, ...
Denis Zakaria konnte Trainer Vladimir Petkovic überzeugen.
Haris Seferovic wurde vorzeitig unter die Dusche geschickt.
«Ich habe gegen mich geflucht» Nach dem 1:2 der Schweiz im Testspiel in Genf gegen Belgien gibt vor allem die Rote Karte von Haris Seferovic zu reden. Sie wird wohl eine ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3942
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1766
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1766
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 12°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 10°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 10°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten