BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Heute vor 10 Jahren
Finalissima artet aus in Krawallissima
publiziert: Freitag, 13. Mai 2016 / 09:42 Uhr / aktualisiert: Freitag, 13. Mai 2016 / 10:09 Uhr

Am 13. Mai 2006 kam es im St.Jakob-Park zur Finalissima zwischen dem FCB und dem FCZ. Die Kalendermacher freuten sich: das ultimative Spiel, die ultimative Entscheidung um den Meistertitel am letzten Spieltag stand an. Das Spiel und besonders das, was nach dem Abpfiff geschah, werden heutzutage als «Schande von Basel» bezeichnet.

Es läuft die 93. Minute im «Joggeli». Wenige Sekunden noch und der dritte Meistertitel in Serie für «Rotblau» ist perfekt. Der FC Zürich lanciert einen letzten, verzweifelten Angriffsversuch. Aussenverteidiger Florian Stahel bringt den Ball von der rechten Seite zur Mitte, wo der bullige  Abwehrchef Iulian Filipescu die Kugel an Pacal Zuberbühler vorbei ins Tor schiebt. Unfassbar! Der FC Basel ist geschlagen. Das erste Mal seit 59 (!) Heimspielen gehen die Bebbis als Verlierer vom Platz und verspielen damit kurz vor dem Abpfiff die Meisterschaft. 

Der FC Zürich vergoldet dank des Filipescu-Treffers seine Aufholjagd, in den letzten 30 Sekunden der Spielzeit, mit dem ersten Meistertitel seit 25 Jahren. Die Freude bei den Fans aus der Limmatstadt ist grenzenlos. Nach dem 31. Spieltag am 20. April hatte ihre Mannschaft noch einen schier unaufholbar anmutenden Rückstand von fünf Punkten auf die Erzfeinde vom Rhein.

Wüste Wild-West-Szenen

Ganz anders ist die Stimmungslage bei den Supportern vom Rheinknie. Kurz vor dem Ziel wird ihr FC Basel vom Meisterthron gestürzt und das ausgerechnet vom verhassten Konkurrenten aus Zürich. Zu viel für einige Chaoten aus der Muttenzerkurve.

Wutentbrannt stürmen sie aufs Feld. Sie haben es auf den Siegtorschützen abgesehen, der sich mit Händen und vor allem Füssen wehrt. Die Polizei muss eingreifen, um ein Aufeinandertreffen der Heim- und Auwärtsfans zu verhindern. Wüste Wild-West-Szenen spielen sich auf dem Rasen des St.Jakob-Parks ab. Die «Platzinvasoren» aus der Heimkurve bewerfen die Gesetzeshüter mit Steinen, Pyros und weiteren Gegenständen und müssen mit Gummischrot zurückgedrängt werden.



Während der FCB in dieser Saison bereits seit mehreren Spielen als Meister feststeht, steht dem FC Zürich ein weiteres, nervenaufreibendes Saisonfinale bevor. Von Abstiegssorgen geplagt, trennte man sich gestern von Trainer Sami Hyypiä und hofft damit auf neue Impulse, um noch die Kurve zu kriegen. Gut möglich, dass es für den Schweizer Meister von 2006 erneut zu einer Finalissima kommt. Nur geht es dann nicht um den Meisterpokal, sondern um das Überleben in der Super League.

(Arcangelo Balsamo/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Miguel Castroman wechselt im Sommer zum FC Thun.
Miguel Castroman wechselt im Sommer zum FC Thun.
Spielmacher wechselt  Der FC Thun schlägt auf dem Transfermarkt wieder einmal in der Challenge League zu: Vom FC Schaffhausen bzw. YB wechselt Miguel Castroman im Sommer ins Berner Oberland. mehr lesen 
Durchlüften  Die Grasshoppers nehmen nach den ... mehr lesen
Die Grasshoppers reisen ins Mini-Trainingslager an den Gardasee.
FCZ-Stürmer Adrian Winter hat einen Kreuzbandriss erlitten und wird operiert.
FCZ-Stürmer fällt aus  Verletzungspech beim FC Zürich: ... mehr lesen  
Kommt aus Frankfurt  Die Grasshoppers haben ihren neuen Trainer gefunden: Er heisst Tomislav Stipic und kommt aus Deutschland. mehr lesen  
Tomislva Stipic ist neuer Trainer der Grasshoppers.
SUPER LEAGUE: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten