Delio Rossi gefeuert
Fiorentinas Trainer verprügelt eigenen Spieler
publiziert: Donnerstag, 3. Mai 2012 / 09:36 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Mai 2012 / 09:48 Uhr

Die Fiorentina entlässt seinen Trainer Delio Rossi, weil er seinen eigenen Spieler geschlagen hat. Im Serie A-Spiel gegen Novara prügelte der Coach am Mittwochabend mehrfach auf Adem Ljajic ein.

Retro-Fussballtrikots von Milan, Juve, Inter und der Squadra Azzura...
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Serbe hatte sich zuvor lautstark und mit höhnischen Gesten über seine Auswechslung in der 32. Minute beschwert. Daraufhin stürzte Rossi zur Bank, hielt den 20-Jährigen mit der einen Hand fest und schlug mit der anderen auf ihn ein.

Präsident Andrea Della Valle entliess Rossi noch am gleichen Abend, obwohl sich der Coach entschuldigte. «In meinen zehn Jahren im Fussball war dies meine schwerste Entscheidung. Rossi ist provoziert worden und die Nerven sind mit ihm durchgegangen. Aber wir mussten so entscheiden», erklärte der Klubchef.

Anzeige wegen Körperverletzung

Rossi erwartet zudem eine Sperre durch den italienischen Verband. Wie die «Gazzetta dello Sport» am Donnerstag berichtete, kündigte Ljajics Spielerberater ausserdem eine Anzeige gegen Rossi wegen Körperverletzung an.

Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls lag Florenz gegen Absteiger Novara 0:2 zurück. Am Ende retteten die Toskaner durch zwei Tore von Riccardo Montolivo zum 2:2 zumindest einen Punkt.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Adem Ljajic hat es dieser Tage nicht leicht. mehr lesen
Adem Ljajic (mitte) hatte aus persönlichen Gründen nicht mitgesungen.
Flattern bei der «Alten Dame» die Nerven?
Milan macht im Titelrennen auf Leader Juventus Boden gut. Während Juve gegen ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots von Milan, Juve, Inter und der Squadra Azzura...
«Super Mario» geht in die Türkei.
«Super Mario» geht in die Türkei.
Von der Fiorentina in die Türkei  Mario Gomez setzt seine Karriere in der Türkei fort. Der 60-fache deutsche Internationale wechselt von der Fiorentina zu Besiktas Istanbul. 
Ex-Coach über Nati-Star  Noch immer ist die Zukunft von Xherdan Shaqiri ungewiss. Jetzt äussert sich Ottmar ...
Ottmar Hitzfeld sieht Shaqiri in der Bundesliga.
Torhüter Wojciech Szczesny verlässt vorläufig Arsenal.
Leihgabe  Der polnische Nationalgoalie Wojciech Szczesny (25) wechselt leihweise für ein Jahr von Arsenal zur AS Roma.  
Teurer Star  Die Verpflichtung von Arturo Vidal war für Bayern München noch teuer als zunächst ...
Bayern musste für Arturo Vidal viel Geld in die Hand nehmen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1404
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1404
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 105
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3186
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1404
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Gaelle Thalmann wechselt zum FCB.
Frauenfussball Schweizer WM-Torhüterin zum FC Basel Die Schweizer Nationalkeeperin Gaëlle Thalmann (29) ...
Fussball Videos
Sieg für New York City FC  Andrea Pirlo feiert bei seinem Debüt in der amerikanischen MLS ...  
Mexiko gewinnt den Gold Cup  Der Höhenflug von Jamaika am Gold Cup endet im Final. Die ...  
Hakenkreuz-Affäre  Die Hakenkreuz-Affäre während des ...  
Jeffrey Webb vor US-Gericht  New York - Der von der Schweiz ausgelieferte ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 10°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 12°C 21°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 11°C 24°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 27°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten