Delio Rossi gefeuert
Fiorentinas Trainer verprügelt eigenen Spieler
publiziert: Donnerstag, 3. Mai 2012 / 09:36 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Mai 2012 / 09:48 Uhr

Die Fiorentina entlässt seinen Trainer Delio Rossi, weil er seinen eigenen Spieler geschlagen hat. Im Serie A-Spiel gegen Novara prügelte der Coach am Mittwochabend mehrfach auf Adem Ljajic ein.

Retro-Fussballtrikots von Milan, Juve, Inter und der Squadra Azzura...
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Serbe hatte sich zuvor lautstark und mit höhnischen Gesten über seine Auswechslung in der 32. Minute beschwert. Daraufhin stürzte Rossi zur Bank, hielt den 20-Jährigen mit der einen Hand fest und schlug mit der anderen auf ihn ein.

Präsident Andrea Della Valle entliess Rossi noch am gleichen Abend, obwohl sich der Coach entschuldigte. «In meinen zehn Jahren im Fussball war dies meine schwerste Entscheidung. Rossi ist provoziert worden und die Nerven sind mit ihm durchgegangen. Aber wir mussten so entscheiden», erklärte der Klubchef.

Anzeige wegen Körperverletzung

Rossi erwartet zudem eine Sperre durch den italienischen Verband. Wie die «Gazzetta dello Sport» am Donnerstag berichtete, kündigte Ljajics Spielerberater ausserdem eine Anzeige gegen Rossi wegen Körperverletzung an.

Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls lag Florenz gegen Absteiger Novara 0:2 zurück. Am Ende retteten die Toskaner durch zwei Tore von Riccardo Montolivo zum 2:2 zumindest einen Punkt.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Adem Ljajic hat es dieser Tage nicht leicht. mehr lesen
Adem Ljajic (mitte) hatte aus persönlichen Gründen nicht mitgesungen.
Flattern bei der «Alten Dame» die Nerven?
Milan macht im Titelrennen auf Leader Juventus Boden gut. Während Juve gegen ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots von Milan, Juve, Inter und der Squadra Azzura...
Kopfballduell zwischen Stephan Lichtsteiner und Stefan De Vrij.
Kopfballduell zwischen Stephan Lichtsteiner und Stefan De Vrij.
Lazio vergab grosse Chance  Juventus Turin mit Stephan Lichtsteiner sichert sich das Double. Der italienische Meister gewinnt in Rom den Cupfinal gegen Lazio Rom mit 2:1 nach Verlängerung. 
Keinen Titel gewonnen  Trainer Carlo Ancelotti steht bei Real Madrid nach übereinstimmenden Medienberichten ...
Carlo Ancelotti steht wohl vor dem Aus.
Italien macht erneut mit Spielmanipulationen negative Schlagzeilen.
Dutzende Festnahmen  Ein neuer Manipulationsskandal erschüttert den italienischen Fussball.  
Jetzt vier Punkte hinter Rom auf Platz vier  Napoli wahrt sich die Chance auf die Champions-League-Qualifikation und rückt wieder bis auf drei Punkte an Lazio Rom heran.  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4242
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 347
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Als Minimalziel gab Voss-Tecklenburg den Vorstoss in die Achtelfinals vor.
Frauenfussball Voss-Tecklenburg nominiert definitives WM-Kader Die Schweizer Nationaltrainerin Martina ...
Fussball Videos
33. Runde  Sunderland bleibt in der Premier League. In ...  
Kleiner Autogramm-Star  Wayne Rooney ist ein gefragter Mann bei den Fans. Diesmal ...  
Meisterfeier auf dem Barfi  Gestern machte der FC Basel seinen sechsten Meistertitel in Serie ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 13°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 15°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 8°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten