BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Alle sassen im Dunkeln
Flutlichtausfall in St. Gallen hat juristisches Nachspiel
publiziert: Donnerstag, 7. Mrz 2002 / 14:14 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Mrz 2002 / 18:20 Uhr

St. Gallen - Am Freitag folgt das juristische Nachspiel des «Nicht-Spiels» St. Gallen - Basel, nachdem am Mittwoch auf dem Espenmoos die Flutlichtanlage streikte und Spieler, Fans und Funktionäre im Dunkeln sitzen liess.

Flutlicht: In St. Gallen war die Beleuchtung nicht ausreichend.
Flutlicht: In St. Gallen war die Beleuchtung nicht ausreichend.
Das neunköpfige Komitee der Nationalliga wird an seiner Sitzung abwägen müssen, ob die Partie 3:0 Forfait zugunsten des Gastes aus Basel gewertet wird oder neu angesetzt wird. Entscheidend wird sein, ob der Lichtausfall als «höhere Gewalt» taxiert wird, bei den St. Gallern also kein Versäumnis ausgemacht würde. Ein möglicher Termin für ein Wiederholungsspiel wäre der nächste Mittwoch.

In der Schweiz gibt es keine Präzendenzfälle, auf die sich das Komitee abstützen kann. Im letzten August wurde zwar die Partie Lugano - Lausanne beim Stand von 3:0 abgebrochen, nachdem das Flutlicht wegen sintflutartigen Niederschlägen eine Viertelstunde lang ausgefallen war. Aber der Entscheid des Schiedsrichters hing vor allem mit dem unbespielbar gewordenen Terrain zusammen. Das Spiel wurde wiederholt.

Der Basler Präsident René C. Jäggi liess durchblicken, dass der FCB mit einem Forfait-Sieg rechnet und einen allfälligen Entscheid auf ein Wiederholungsspiel anfechten würde. Und auch Trainer Christian Gross würde gerne auf eine Rückkehr aufs Espenmoos in diesem Frühling verzichten. Kein Wunder, schliesslich läge der FCB mit den «geschenkten» drei Punkten acht Zähler vor dem Zweiten Servette - der ersehnte Meistertitel wäre greifbar nahe.

Naturgemäss sieht St. Gallen-Präsident Thomas Müller den Sachverhalt anders als sein Kollege Jäggi. Für ihn kann von Selbstverschulden keine Rede sein. Und er nutzte die Panne gleich für eine PR-Kampagne für das neue Stadion. Wiederholten sich nämlich solche Vorfälle, würden die St. Galler zu den «Deppen der Nation», erklärte der Jurist.

(bb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Petar Pusic könnte GC im Januar auf Leihbasis verlassen.
Petar Pusic könnte GC im Januar auf Leihbasis verlassen.
Im Januar  GC-Mittelfeldprofi Petar Pusic könnte die Rückrunde bei einem anderen Klub verbringen. mehr lesen 
Der FC Zürich hat ein Statement zum Bananen-Wurf gegen Basels Stürmer Aldo Kalulu verfasst.
Statement abgegeben  Der Klassiker zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich wurde auch durch einen Bananenwurf aus dem Gästesektor in Richtung FCB-Stürmer Aldo Kalulu ... mehr lesen  
Neuer Vertrag  Abwehrspieler Mirlind Kryeziu hat seinen Vertrag beim FC Zürich vorzeitig bis 2022 verlängert. mehr lesen  
Mirlind Kryeziu hat seinen Vertrag beim FC Zürich bis 2022 verlängert.
SUPER LEAGUE: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -5°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Basel -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -4°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Bern -4°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf -4°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -1°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten