Spektakuläre Wende der Schweiz
Frauen-Nati bleibt im Rennen um die EM-Barrage
publiziert: Samstag, 16. Jun 2012 / 21:13 Uhr
Die Schweizerinnen verdienten sich den Sieg.
Die Schweizerinnen verdienten sich den Sieg.

Das Schweizer Frauen-Nationalteam hat weiterhin die Möglichkeit, sich für die EM-Barrage 2013 zu qualifizieren.

Gegen Spanien kamen die Spielerinnen von Martina Voss-Tecklenburg in Aarau zu einem spektakulären 4:3-Sieg.

Angeführt von der überragenden Ramona Bachmann holten die Schweizerinnen in der Schlussphase einen 2:3-Rückstand auf. Die Stürmerin des schwedischen Spitzenklubs Malmö schoss zwei Tore, darunter den so wichtigen Ausgleich zum 3:3, und glänzte als trickreiche Vorbereiterin. Mit ihrer Doublette schraubte Bachmann ihre Bilanz im Nationaldress auf 19 Treffer in 38 Einsätzen.

Zwei Tore innerhalb von weniger als zwei Minuten

Die Schweizerinnen verdienten sich den Sieg gegen Spanien durchaus. In Rücklage hatten sie sich durch Eigenfehler gebracht. Dem dritten Gegentreffer ging eine ungestüme Aktion von Selina Kuster im eigenen Strafraum voraus, den Penalty verwertete Boquete souverän. Bachmann und die eingewechselte Zürcherin Selina Zumbühl sorgten innerhalb von weniger als 120 Sekunden (80./82.) aber noch für die Wende.

Um sich als Zweiter der Gruppe für die Barrage zu qualifizieren, müssen die Schweizerinnen die verbleibenden drei Gruppenspiele auswärts allesamt gewinnen und auf Schützenhilfe Rumäniens gegen Spanien hoffen. Rumänien (am kommenden Donnerstag), die Türkei (15. September) und Kasachstan (19. September) sind hinter der Schweiz klassiert.

Schweiz - Spanien 4:3 (1:2)
Brügglifeld, Aarau. - SR Heikkinen (Fi). - Tore: 18. Bachmann 1:0. 25. Paz 1:1. 37. Garcia 1:2. 54. Crnogorcevic 2:2. 73. Boquete (Foulpenalty) 2:3. 80. Bachmann 3:3. 82. Zumbühl 4:3.

Schweiz: Oehrli (Basel); Lara Keller (Kriens), Wälti (Young Boys)/55. Graf (Kriens), Abbé (Freiburg), Kuster (Grasshoppers); Humm (Zürich), Moser (Wolfsburg)/81. Egli (Kriens), Maendly (Torres)/60. Zumbühl (Zürich), Dickenmann (Lyon); Crnogorcevic (FFC Frankfurt), Bachmann (Malmö).

Bemerkungen: Schweiz ohne Bürki, Mehmeti und Meyer (alle verletzt). 41. Lattenschuss von Humm. 62. Tor von Spanien aberkannt (Offside). Verwarnungen: 66. Graf. 72. Kuster (beide wegen Fouls).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die fünfmalige Weltfussballerin Marta erlitt nur leichte Schulterverletzungen.
Die fünfmalige Weltfussballerin Marta erlitt nur leichte ...
Die fünfmalige Weltfussballerin Marta ist bei einem schweren Autounfall im Norden Brasiliens glimpflich davon gekommen. mehr lesen 
Frauen-WM  Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft trifft bei ihrer ersten WM-Teilnahme im kommenden Sommer in Kanada auf Weltmeister Japan, Ecuador und Kamerun. Die Chancen auf die Achtelfinal-Qualifikation stehen gut.  
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
Die fünfmalige Weltfussballerin Marta erlitt nur leichte Schulterverletzungen.
Frauenfussball Marta bei Autounfall leicht verletzt Die fünfmalige Weltfussballerin Marta ist bei einem ...
Titel Forum Teaser
Fussball Videos
Vorsprung an der Tabellenspitze  Juventus Turin baut den Vorsprung an der Tabellenspitze der ...  
Real Madrids Gegner  An der Klub-WM in Marokko heisst Real Madrids Final-Gegner ...  
Gerangel um Europacup-Plätze  In der Bundesliga ist das Gerangel um die ...  
Erstes Mal seit 1987  Arjen Robben (30) ist als erster Fussballer seit Ruud ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 3°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 4°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 0°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 4°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 0°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch