BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Für St.Gallen lief alles schief: 0:2 bei Servette
publiziert: Mittwoch, 10. Jul 2002 / 21:50 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Jul 2002 / 22:47 Uhr

Genf - Für den FC St.Gallen läuft zur Zeit fast alles schief. Der 0:3 Heimpleite gegen Zürich folgt ein 0:2 in Genf gegen Servette. Servette-Hüter Pascolo wehrte einen Penalty von Jairo ab (48.). In der 69. flog Jenny vom Platz. Und in der Schlussminute sicherte sich Servette durch ein Tor von Bah den Sieg.

Chancen hatten die St. Galler auf der Charmilles nicht viele, aber umso bessere: Kurz nach der Pause hatte Jairo sogar die Möglichkeit, mit einem Penalty das erste Saisontor des Meisters von 2000 zu erzielen, doch der Brasilianer scheiterte an Pascolo (48.). Ebenso wenig glückhaft war der eingewechselte Rumäne Gane, dessen Schuss Miéville kurz vor der Linie abwehren konnte (87.).

St.Gallen hinten unsicher

Trotz dieser zwei Szenen zeigte St. Gallen in der Romandie eine ähnlich schwache Darbietung wie vor Wochenfrist zuhause gegen Zürich (0:3). Insbesondere die Abwehr agierte fehlerhaft. Symptomatisch dafür war das 1:0 Servettes, als sich Goalie Stöckli und seine Verteidiger von Fournier überraschen liessen. Der Internationale der Genfer traf mit einem Freistoss nahe der Grundlinie direkt ins Tor (17.).

Bah nach wenigen Sekunden

Für die Entscheidung war der 19-jährige Bah bersorgt, der Sekunden nach seiner Einwechslung und mit dem ersten Ballkontakt das 2:0 schoss (90.). Der zweite Treffer für die dominanten Genfer hätte allerdings schon früher erzielt werden müssen, doch Frei verschoss zweimal aus guter Abschlussposition (55./71.).

Servette - St. Gallen 2:0 (1:0)

Charmilles. -- 4631 Zuschauer. -- SR Rogalla. -- Tor: 17. Fournier 1:0. 90. Bah 2:0.

Servette: Pascolo; Gaspoz, Senderos, Jaquet, Miéville; Londono, Lombardo (84. Bullo), Fournier, Paolo Diogo; Thurre, Frei (90. Bah).

St. Gallen: Stöckli; Jenny, Chaile, Wolf, Dal Santo (73. Bieli); Imhof, Winkler, Berger, Jairo; Müller (64. Barnetta), Alex (57. Gane).

Bemerkungen: Servette ohne Vanetta (gesperrt) sowie Bratic, Obradovic, Hilton und Mitschkow (alle verletzt), St. Gallen ohne Guido und Oberli (beide verletzt). 48. Pascolo wehrt Foulpenalty von Jairo ab. 69. Gelb-Rote Karte gegen Jenny wegen wiederholten Foulspiels. Verwarungen: 8. Lombardo (Foul). 38. Jenny (Foul). 68. Gaspoz (Unsportlichkeit). 73. Fournier (Foul).

(ba/sda)

Mittelfeldspieler Lukas Görtler unterschreibt beim FC St. Gallen für 3 Jahre.
Mittelfeldspieler Lukas Görtler unterschreibt beim FC St. Gallen für 3 Jahre.
Neuer Mittelfeldspieler  Der FC St. Gallen tätigt den nächsten Neuzugang und nimmt Lukas Görtler unter Vertrag. mehr lesen 
Verstärkung fürs Mittelfeld  Nachdem der Brasilianer Fabiano Donato Alves bereits seit längerem beim FC St. Gallen mittrainierte, unterschrieb er jetzt einen Vertrag für zwei Jahre. mehr lesen  
Neuzugang  Die Young Boys haben erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und verpflichten Vincent Sierro. mehr lesen  
Vincent Sierro unterschreibt bei YB für vier Jahre.
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler kybunpark aus.
Einigung mit St. Gallen  Der FC Lugano wird seine Europa League-Heimspiele ab September im St. Galler kybunpark austragen. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten