Fussball: Brigger über Geiger-Verpflichtung
publiziert: Dienstag, 23. Dez 2003 / 19:49 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Dez 2003 / 21:06 Uhr

In der ersten Amtshandlung als GC-Sportchef lotste Jean-Paul Brigger mit Alain Geiger seinen erklärten Wunschtrainer in den Hardturm. Er machte sich im Verwaltungsrat für jenen Coach stark, der "seit sechs Wochen für diesen Job gekämpft hat" (Zitat Geiger).

Jean-Paul Brigger: Wir haben jenen Mann gefunden, der das Vertrauen aller geniesst. (Bild: Archiv)
Jean-Paul Brigger: Wir haben jenen Mann gefunden, der das Vertrauen aller geniesst. (Bild: Archiv)
Weshalb setzten Sie sich so vehement für das Engagement von Alain Geiger ein, Herr Brigger?

Jean-Paul Brigger: "Ich habe den Auftrag bekommen, einen Trainer zu suchen, der unsere schwierige Lage bewältigen kann. Es musste einer sein, der den Schweizer Fussball bis ins Detail kennt und keine lange Angewöhnungszeit beansprucht. Ich bin doch nicht so blauäugig zu glauben, dass in der Meisterschaft schon alles geritzt ist und wir uns nur noch auf den Cup konzentrieren können."

Was gab den Ausschlag für die Schweizer Lösung?

Brigger: "Wir haben jenen Mann gefunden, der das Vertrauen aller geniesst. Er kann die Mannschaft weiter bringen. Zeit für lange Experimente hat GC in der aktuellen Lage keine. Die Situation stufe ich weiterhin als gefährlich ein. Bedenken Sie, GC hat in der Vorrunde als Meister zehn Spiele verloren. Das ist enorm viel. Deshalb suchten wir jemanden, der sofort Einfluss nehmen kann. Für mich ist es zudem ein riesiger Vorteil, dass Geiger die Verhältnisse bei GC bereits kennt. Mit den Junioren gewann er als Trainer ja einst den Titel, vergessen wir das nicht."

Ein Ausländer kam von Anfang an nicht in Frage. Weshalb?

Brigger: "Warum sollte ich einen Ausländer holen? In der Schweiz gibt es genügend gute Trainer und von Geigers Qualität bin ich zu 100 Prozent überzeugt. Er hat auch in schwierigen Verhältnissen bei Xamax und Aarau hervorragend gearbeitet. Und ich bin froh, dass die Spekulationen jetzt ein Ende haben. Ab sofort können wir uns auf die Kernarbeit konzentrieren."

Der Begriff der "Walliser Connection" kursierte bereits...

Brigger: "Weshalb denn? Beim FC Basel redet trotz ungefähr sechs Zürchern auch niemand von einer Züri-Connection, oder? Ich bin ja schliesslich Oberwalliser, Geiger kommt aus dem Unterwallis (Brigger lächelt verschmitzt). Spass beiseite, die Kantonsherkunft war sicher kein Thema. Wir sind eine Zweckgemeinschaft, mehr nicht, und empfanden schon in der gemeinsamen Zeit als Spieler gegenseitigen Respekt."

Werden Sie das Kader verstärken?

Brigger: "Dazu kann ich eigentlich nichts sagen. Zuerst müssen wir die Situation zusammen analysieren. Aber fragen Sie den Trainer, er ist für die Transfers zuständig (Minuten später schanzte Alain Geiger die Verantwortung seinem Sportchef zu... -- die Red.)."

(bert/Si)

Neuchâtel Xamax trennt sich von Trainer Michel Decastel.
Neuchâtel Xamax trennt sich von Trainer Michel Decastel.
Henchoz übernimmt  Super League-Schlusslicht Neuchâtel Xamax trennt sich von Trainer Michel Decastel. mehr lesen 
Doudin fällt lange aus  Neuchâtel Xamax muss bei seinem Kampf um den Klassenerhalt einen ganz heftigen Rückschlag hinnehmen: Spielmacher Charles-André Doudin fällt mehrere Monate aus. mehr lesen  
An Ex-Klub Schaffhausen  Neuchâtel Xamax leiht seinen Stürmer ... mehr lesen
Mittelstürmer Tunahan Cicek kehrt von Xamax zu seinem Ex-Klub FC Schaffhausen zurück.
GC-Mittelfeldspieler Charles Pickel verbringt den Rest der Saison auf Leihbasis bei Xamax.
Für eine Saison  Die Grasshoppers verleihen ihr ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
Basel 12°C 17°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 10°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 11°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten