Fussball: Spektakel auf der Olympia-Wiesn
publiziert: Montag, 22. Sep 2003 / 23:03 Uhr

Bayer Leverkusen hat die Tabellenführung in der Bundesliga nach der 6. Runde an den VfB Stuttgart verloren. Während das Bayer-Ensemble beim spektakulären 3:3 bei Meister Bayern München Punkte abgab, siegten die Schwaben gegen Borussia Dortmund 1:0.

Kein Spiel für schwache Nerven: Bayern und Bayer erzielen zusammen sechs Tore. Damit kann kein Trainer zufrieden sein, auch Othmar Hitzfeld nicht.
Kein Spiel für schwache Nerven: Bayern und Bayer erzielen zusammen sechs Tore. Damit kann kein Trainer zufrieden sein, auch Othmar Hitzfeld nicht.
Sechs Tore, ein (ungerechtfertigter) Platzverweis, ein verschossener Penalty und der Leverkusener 3:3-Ausgleich gegen zehn Münchner neun Minuten vor dem Ende: Das Spitzenspiel zwischen dem abgelösten Leader und dem Meister war spektakulär und ein würdiger Auftakt in die Oktoberfestzeit, die wenige Stunden zuvor eröffnet worden war.

Doch Bayerns Präsident Franz Beckenbauer freute sich nicht über die gebotene Unterhaltung: "Unser Problem ist seit Jahren, dass nicht mehr gedeckt wird. Wir laden den Gegner zum Toreschiessen ein", wetterte Beckenbauer nach der Partie.

Bastürks Premiere

Zumindest auf die letzten Spiele trifft die "kaiserliche" Analyse zu. Gegen Leverkusen kassierten die Bayern in der Meisterschaft zum zweiten Mal in Folge drei Gegentreffer. Letzmals hatten die Münchner vor 26 Jahren nach sechs Partien schon zehn Gegentreffer hinnehmen müssen.

Den Ausgleich für Leverkusen markierte ausgerechnet Yildiray Bastürk, der lediglich vier Minuten zuvor eingetreten war -- es war der erste Einsatz des Türken in dieser Saison, nachdem er im Sommer an Hepatitis erkrankt war.

Wende zu zehnt

Vor Bastürks Schlussbouquet schien der Meister dem Widersacher trotz Unterzahl die zehnte Niederlage de suite im Olympiastadion beizufügen. Beim Stande von 2:1 für Leverkusen war der Brasilianer Ze Roberto wegen einer angeblichen Tätlichkeit vom Platz gestellt worden (57.).

Zehn Münchner schafften aber innert vier Minuten die Wende zum 3:2 -- der Paraguayer Roque Santa Cruz und Michael Ballack hatten getroffen. Sehenswert war der Treffer des ex-Leverkuseners Ballack, der den Ball aus über 20 Metern unter die Latte drosch. In der ersten Halbzeit war das Visier des Internationalen aus kürzerer Distanz noch nicht justiert gewesen: mittels Foulpenalty scheiterte Ballack nämlich an seinem ehemaligen Teamkollegen Jörg Butt (28.).

Stuttgarts Defensive

Der neue Leader VfB Stuttgart verdankt seinen Höhenflug vor allem der soliden Defensive. Auch im sechsten Bundesligaspiel der Saison wurde Torhüter Timo Hildebrand nicht bezwungen -- nun sind die Schwaben im Championat seit 645 Minuten ohne Gegentor. Somit kommt der Rekord von Bayerns Oliver Kahn ins Wanken. Kahn war in der vergangenen Spielzeit während 802 Minuten ungeschlagen geblieben.

Das Torverhältnis von 6:0 aus sechs Partien zeigt neben defensiver Stabilität aber auch offensive Mängel des Leaders auf. Nur fünf Mannschaften haben bisher weniger Treffer markiert als die Schwaben. Auch gegen die schwachen Dortmunder vergab Stuttgart einige hochkarätige Chancen -- einzig der Internationale Kevin Kuranyi traf ins Tor (67.).

Befreiungsschlag für Lautern und den HSV

Die geforderten Erfolge schaffen die Trainer Erich Gerets (Kaiserslautern) und Kurt Jara (HSV). Die Pfälzer gewannen bei Aufsteiger Eintracht Frankfurt 3:1 und verbesserten sich auf den 13. Platz.

Der Chef Kaiserslauterns, der Schweizer René C. Jäggi, hatte von seinem Trainer einen Sieg gefordert und mit der Entlassung Gerets´ gedroht. Nach der Partie war der Basler zufrieden: "Die Mannschaft hat für den Trainer gespielt, das freut mich besonders", sagte Jäggi.

Der Befreiungsschlag gelang auch Kurt Jara. Gegen Hansa Rostock schien seine Equipe auch im sechsten Saisonspiel nicht gewinnen zu können. Doch fünf Minuten vor dem Ende gelang dem kurz zuvor eingetretenen Bastian Reinhardt mittels Kopfball doch noch der entscheidende Treffer. Eine gute Wahl hatte Jara schon mit der Einwechslung von Bernardo Romeo bewiesen. Der Argentinier glich in der 69. Minute für den HSV zum 1:1 aus.

Spiele am Sonntag

Eintracht Frankfurt - Kaiserslautern 1:3 (0:1)
Waldstadion. -- 23 700 Zuschauer. -- Tore: 5. Hristov 0:1. 48. Klose 0:2. 52. Hristov 0:3. 91. Beierle 1:3. -- Bemerkungen: 90. Rote Karte gegen Skela (Frankfurt) wegen einer Unsportlichkeit. 91. Wiese (Kaiserslautern) wehrt Foulpenalty von Frommer ab; Beierle trifft im Nachschuss.

Hamburger SV - Hansa Rostock 2:1 (0:1)
AOL-Arena. -- 44 304 Zuschauer. -- Tore: 10. Max 0:1. 69. Romeo 1:1. 85. Reinhardt 2:1. -- Bemerkungen: Raphael Wicky spielte beim Hamburger SV durch. 57. Gelb-Rote Karte gegen Hoogma (Hamburger SV) wegen wiederholten Foulspiels.

Spiele am Samstag

Freiburg - Schalke 2:1 (2:1)
Dreisamstadion. -- 25 000 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 3. Bajramovic 1:0. 11. Rodriguez 1:1. 39. Zkitischwili (Foulpenalty) 2:1. -- Bemerkungen: Oumar Kondé spielte bei Freiburg durch, Bruno Berner wurde in der 46. Minute ausgewechselt. 51. Gelb-Rote Karte gegen Matellan (Schalke) wegen wiederholten Foulspiels.

Hannover - Mönchengladbach 2:0 (1:0)
AWD-Arena. -- 22 417 Zuschauer. -- Tore: 18. Christiansen 1:0. 82. Idrissou 2:0. -- Bemerkung: Mönchengladbach ohne den verletzten Jörg Stiel.

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 1:0 (0:0)
Gottlieb-Daimler-Stadion. -- 48 000 Zuschauer. -- Tor: 67. Kuranyi 1:0.

Werder Bremen - 1860 München 2:1 (0:0)
Weserstadion. -- 31 233 Zuschauer. -- Tore: 48. Ailton (Foulpenalty) 1:0. 57. Schroth 1:1. 65. Micoud 2:1. -- Bemerkungen: Bremen ohne den verletzten Ludovic Magnin. Remo Meyer wurde bei 1860 München nicht eingesetzt.

1. FC Köln - Wolfsburg 2:3 (1:2)
RheinEnergie-Arena. -- 33 000 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 3. Biliskov 0:1. 26. Petrov 0:2. 35. Scherz 1:2. 60. Woronin 2:2. 72. Klimowicz 2:3.

Bayern München - Bayer Leverkusen 3:3 (1:2)
Olympiastadion. -- 63 000 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 10. Ramelow 0:1. 25. Makaay 1:1. 34. Franca 1:2. 65. Santa Cruz 2:2. 69. Ballack 3:2. 81. Bastürk 3:3. -- Bemerkungen: 28. Butt (Leverkusen) wehrt Foulpenalty von Ballack ab. 57. Rote Karte gegen Ze Roberto (Bayern München) wegen einer Tätlichkeit.

Bochum -Hertha Berlin 2:2 (1:1)
Ruhrstadion. -- 21 999 Zuschauer. -- Tore: 6. Neuendorf 0:1. 45.Zdebel 1:1. 69. Neuendorf 1:2. 72. Hashemian 2:2.

Tabelle

1. VfB Stuttgart 6 4 2 0 6: 0 14 2. Bayer Leverkusen 6 4 1 1 14: 6 13 ------------------------------------------------ 3. Werder Bremen 6 4 1 1 12: 5 13 ------------------------------------------------ 4. Wolfsburg 6 4 0 2 14:12 12 5. Bayern München 6 3 2 1 15:10 11 ------------------------------------------------ 6. Hannover 96 6 3 2 1 14:12 11 7. Borussia Dortmund 6 3 1 2 11: 6 10 8. 1860 München 6 3 1 2 7: 7 10 9. SC Freiburg 6 2 3 1 11:10 9 10. VfL Bochum 6 2 2 2 8: 8 8 11. Schalke 04 6 1 3 2 7:10 6 12. Hansa Rostock 6 1 2 3 9:11 5 13. Kaiserslautern 6 2 1 3 7: 8 4 14. Hertha Berlin 6 0 4 2 4: 8 4 15. Eintracht Frankfurt 6 1 1 4 5:11 4 ------------------------------------------------ 16. Borussia Mönchengladbach 6 1 1 4 3:10 4 17. Hamburger SV 6 1 1 4 4:13 4 18. 1. FC Köln 6 1 0 5 6:10 3 Resultate der 2. Bundesliga

Spiel am Montag

Nürnberg - Greuther Fürth 1:1

Spiele vom Wochenende

Osnabrück - Aue 0:1
Trier - Unterhaching 2:1
Karlsruhe (mit Eggimann) - Burghausen 0:0
Ahlen - Mainz (mit Marco Walker) 1:3
Oberhausen - Energie Cottbus 0:0

Ranglistenspitze nach der 6. Runde

1. Mainz 14. 2. Unterhaching 13. 3. Energie Cottbus 11 (11:6). 4. Trier 11 (12:11). 5. Bielefeld 10. 6. Nürnberg 9. 7. Greuther Fürth 8.

(bert/Si)

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und ...
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen 
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte ... mehr lesen  
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf ... mehr lesen  
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 7°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten