Kroatien - Mexiko 1:3
Geduldiges Mexiko zieht in die Achtelfinals ein
publiziert: Dienstag, 24. Jun 2014 / 00:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Jun 2014 / 00:31 Uhr
Jetzt ist gegen Holland alles drin.
Jetzt ist gegen Holland alles drin.

In der Gruppe A ist Mexiko der zweite Achtelfinalist. Die Mittelamerikaner setzten sich in Recife gegen den direkten Konkurrenten Kroatien mit 3:1 durch. Ihre Tore fielen zwischen der 72. und der 82. Minute, die Europäer konnten nur noch verkürzen.

5 Meldungen im Zusammenhang
Mexiko hat an Fussball-Weltmeisterschaften zum sechsten Mal in Serie die Gruppenphase überstanden - und dies völlig verdient. Das Team von Miguel Herrera wusste auch gegen Kroatien zu gefallen. Es konnte sich erneut auf eine kompakte Defensive verlassen. Goalie Guillermo Ochoa musste sich erst in der 87. Minute durch Perisic geschlagen geben. Und im Angriff warteten die Mexikaner auf ihre Chancen, die sie in der Schlussphase konsequent nutzen konnten. Der 35-jährige Captain Rafael Marquez wies seiner Mannschaft mit seinem 1:0 den Weg in die K.o.-Runde. Der Innenverteidiger mit Vergangenheit beim FC Barcelona traf per Kopf nach einer Corner-Flanke von Herrera. Andres Guardado (75.) und der eingewechselte Javier Hernandez (82.) legten nach.

Mexiko hatte die besseren Möglichkeiten besessen. Kroatien begann zwar druckvoll, hatte lange mehr Ballbesitz, die Equipe von Niko Kovac wirkte aber sehr uninspiriert. Der WM-Halbfinalist von 1998 fand kein Mittel gegen die massierte Abwehr des Gegners. In der 64. Minute hatten die Kroaten zudem Glück, dass der usbekische Schiedsrichter Irmatow keinen Penalty gegen sie pfiff. Captain Srna hatte den Ball im eigenen Strafraum mit den Händen abgewehrt.

Kroatien verabschiedete sich schliesslich mit einer unschönen Szene von der WM. Der eingewechselte Rebic sah kurz vor Schluss für einen Tritt direkt Rot. Bei den Kroaten regierte der Frust, während sich die Mexikaner bereits auf den Achtelfinal gegen Holland freuen durften.

Kroatien - Mexiko 1:3 (0:0)
Arena Pernambuco, Recife. - 40'000 Zuschauer. - SR Irmatow (Usb). - Tore: 72. Marquez 0:1. 75. Guardado 0:2. 82. Hernandez 0:3. 87. Perisic 1:3.

Kroatien: Pletikosa; Srna, Corluka, Lovren, Vrsaljko (58. Kovacic); Rakitic, Pranjic (74. Jelavic); Perisic, Modric, Olic (69. Rebic); Mandzukic.

Mexiko: Ochoa; Aguilar, Rodriguez, Marquez, Moreno, Layun; Herrera, Vazquez, Guardado (84. Fabian); Dos Santos (62. Hernandez), Peralta (79. Peña).

Bemerkungen: 16. Lattenschuss Herrera. 89. Rote Karte gegen Rebic (grobes Foul). - Verwarnungen: 9. Rakitic (Foul). 39. Marquez (Foul). 66. Vazquez (Foul/im Achtelfinal gesperrt).

Rangliste:
1.  Brasilien *  3  2  1  0  7  :  2  7
2.  Mexiko *  3  2  1  0  4  :  1  7
3.  Kroatien +  3  1  0  2  6  :  6  3
4.  Kamerun +  3  0  0  3  1  :  9  0

Achtelfinals:   
Sonntag, 29. Juni  18.00 Uhr  Fortaleza 
Holland - Mexiko

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2014 Die Torschützenliste an der WM 2014 in Brasilien. mehr lesen
Toooooooooooor!
Fer hat sich im Training einen Muskelfaserriss zugezogen.(Archivbild)
WM 2014 Holland wird im WM-Achtelfinal ... mehr lesen
WM 2014 Im entscheidenden Match, dem ... mehr lesen
Niko Kovac und seine Kroaten müssen die Koffer packen.
Was wäre Brasilien bloss ohne Neymar?!
WM 2014 Ganz Brasilien liegt Neymar zu ... mehr lesen
WM 2014 Holland hat sich in der Gruppe B ... mehr lesen 1
Leroy Fer jubelt über sein spätes Tor zum 1:0.
Retro-Fussballtrikots: Brasilien, Italien, Deutschland, Holland und viel ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 32°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, starker Regen
Basel 17°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 19°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, starker Regen
Bern 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, starker Regen
Luzern 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, starker Regen
Genf 18°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, starker Regen
Lugano 18°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten