Genf ist zum letzten Mal im EURO-Fieber
publiziert: Sonntag, 15. Jun 2008 / 13:41 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 15. Jun 2008 / 16:07 Uhr

Genf - Letztes Mal EURO-Fieber in Genf: Mit dem Match Tschechien gegen die Türkei endet die Fussballeuropameisterschaft am Abend für die Rhonestadt. Geht die Partie unentschieden aus, entscheidet ein Penaltyschiessen über den Sieg.

Stade de Geneve: Das letzte EURO-Spiel tragen die tschechischen und türkischen Spieler aus.
Stade de Geneve: Das letzte EURO-Spiel tragen die tschechischen und türkischen Spieler aus.
4 Meldungen im Zusammenhang
Da das Spiel von grosser Bedeutung ist, erwarten die Genfer Verantwortlichen eine weniger friedliche Stimmung als bei den anderen Spielen, wie der städtische EURO-Delegierte Michael Kleiner am Morgen sagte. Das Sicherheitsdispositiv sei auf mögliche Ausschreitungen ausgerichtet.

Wie bei den beiden vorausgehenden Spielen der EURO 2008 im Stadion «la Praille» stehen der Genfer Polizei Gendarmen aus Frankreich zur Seite. Im Flughafen Cointrin werden neun Flüge mit Fans aus der tschechischen Republik erwartet. Hinzu kommen zahlreiche Cars.

Die am Morgen gewöhnlich calvinistisch ruhigen Genfer Strassen waren mit türkischen und tschechischen Fans bevölkert. Die Fussballbegeisterten spazierten friedlich durch die Stadt. Mehrere Geschäfte profitierten von Ausnahmebewilligungen und hatten geöffnet.

EURO-Delegierter Weibel im falschen Zug

Benedikt Weibel, der EURO-Delegierte, wollte dem Match am Abend beiwohnen und auch der Medienorientierung vom Morgen. Dabei geschah ihm allerdings ein Missgeschick. Ausgerechnet der ehemalige SBB-Chef erwischte den falschen Zug. Statt in jenen nach Genf stieg er in den nach Zürich ein. Mittels SMS entschuldigte Weibel sich.

Die Nacht auf den Sonntag blieb in Genf ruhig. Die Polizei nahm in der Fanzone vier mutmassliche Taschendiebe aus Nordafrika fest. Rund 18'000 Personen folgten dem Spiel Spanien-Schweden am Samstag auf dem Plainpalais-Platz.

Am Sonntagabend sollten in der Fanzone die Spiele Schweiz-Portugal und Tschechien-Türkei gezeigt werden.

(dl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 In Genf qualifizierten sich die Türken ... mehr lesen
Nihat Kahveci trifft gegen Petr Cech das Tor 3:2.
EURO 2008 Am Sonntag könnte im Spiel zwischen ... mehr lesen
Petr Cech hat im Torhüterduell klar die Nase vorn.
Holländische Fans in der Fanzone der Berner Innenstadt und vor dem Bundeshaus.
EURO 2008 Bern - Hochzufrieden hat Benedikt ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten