BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Super League
Gennaro Gattuso vor dem Heimdebüt mit dem FC Sion
publiziert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 10:26 Uhr
Gennaro Gattuso
Gennaro Gattuso

Die Fans des FC Sion können heute mit dem ersten Auftritt von Gennaro Gattuso im Tourbillon rechnen. Der Spieler aus Italiens Weltmeisterteam von 2006 ist für die Partie gegen Servette wieder fit.

Das Leben kann nicht immer rosarot sein, aber mit uns für immer grün
Als Gattuso am letzten Wochenende im Match bei den Grasshoppers den Platz angeschlagen verliess, musste man zunächst mit Schlimmerem rechnen. Die Rede war von einer Oberschenkelzerrung. Die Auswechslung war aber letztlich nur eine Vorsichtsmassnahme. Für einen Einsatz von mindestens etwa 60 Minuten sollte es für Gattuso auch im Romandie-Derby gegen Servette reichen. In der noch nicht sonderlich aussagekräftigen Tabelle steht Sion zuoberst. Dies ist ganz nach dem Gusto des Präsidenten Christian Constantin.

Die Genfer müssen sich punkto Chancenauswertung verbessern, wenn sie in dieser Saison ein gewichtiges Wörtchen mitreden wollen. Im Meisterschaftsauftakt gegen Basel in der Europa-League-Qualifikation gegen die Armenier von Gandsassar Kapan waren die «Grenats» alles andere als effizient.

Auch die Young Boys haben in den vergangenen Tagen nicht durch Kaltblütigkeit bestechen können. Die Resultate gegen Aufsteiger St. Gallen (1:1) und die Moldawier von Zimbru Chisinau (1:0) waren eher ernüchternd. Trainer Martin Rueda musste sich über fehlende Cleverness ärgern. Für den heutigen Match daheim gegen die Grasshoppers fordert Rueda von seinen Schützlingen, dass sie konzentrierter und unkomplizierter ans Werk gehen. Immerhin hätten sie zuletzt nicht viel zugelassen, sagte Rueda. Und der Wille sei vorhanden gewesen.

GC wartet immer noch auf den Ausweg aus der Negativspirale und einen Befreiungsschlag. Die Vorstellung gegen Sion war trotz der 0:2-Niederlage nicht so schlecht. «In zwei, drei Situationen agierten wir leider zu kopflos», blickte Coach Uli Forte zurück. Goalie Roman Bürki beispielsweise leistete sich einen kapitalen Flop, der bestraft wurde. Gegen YB will Forte von seinem Team Power-Fussball sehen.

Im Spiel Zürich - Thun im Letzigrund wird Torhüter David da Costa im Zentrum des Interesses stehen. Die neue Nummer 1 des FCZ trifft auf seinen früheren Arbeitgeber. Bei den Berner Oberländern hatte er sich mit Glanzleistungen für höhere Aufgaben empfohlen. Beim FCZ bangt man um Mario Gavranovic. Der aus der deutschen Bundesliga geholte Stürmer leidet unter einer Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel, nachdem er vor einer Woche gegen Luzern über weite Strecken brilliert hat.

Die Super-League-Spiele von heute Sonntag. 13.45 Uhr: Young Boys - Grasshoppers, Sion - Servette. 16.00 Uhr: Zürich - Thun.

Rangliste: 1. Basel 2/4 (3:2). 2. St. Gallen 2/4 (2:1). 3. Sion 1/3 (2:0). 4. Luzern 2/2 (3:3). 5. Young Boys 1/1 (1:1). 5. Zürich 1/1 (1:1). 7. Thun 1/1 (0:0). 8. Lausanne-Sport 2/1 (0:1). 9. Servette 1/0 (0:1). 10. Grasshoppers 1/0 (0:2).

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Das Leben kann nicht immer rosarot sein, aber mit uns für immer grün
YBs Guillaume Hoarau gegen Dario Lezcano vom FC Luzern.
YBs Guillaume Hoarau gegen Dario Lezcano vom FC Luzern.
34. Runde  Zwei Runden vor Schluss der Super-League-Saison sind der Vorletzte Vaduz und der Zehnte Aarau durch vier Punkte getrennt. Am Tag nach Aaraus Sieg gegen Basel punktet auch der zweite Abstiegskandidat. 
Luzern gewinnt auch in Bern Der FC Luzern darf weiterhin mit einem Europacup-Platz liebäugeln. Beim 1:0-Auswärtssieg gegen YB bleibt die Mannschaft von ...
Beim 1:0 hatte Luzern das Glück in zweierlei Hinsicht auf seiner Seite.
Vaduz verspielt zweimalige Führung Vaduz verpasst es im Letzigrund, im Kampf um den Ligaerhalt den entscheidenden Schritt ...
Aarau kann nach Sieg gegen Basel wieder hoffen Aarau gibt in der drittletzten Runde der Super League ein Lebenszeichen. ...
Amt niedergelegt  Der Franzose Hervé Renard hat sein Amt als Nationaltrainer der Elfenbeinküste niedergelegt.  
Herve Renard.
55 Prozent startklar  Rund 14 Monate vor den Olympischen Spielen sind in Rio de Janeiro erst gut die Hälfte der Sportstätten fertig.  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4242
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 347
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Als Minimalziel gab Voss-Tecklenburg den Vorstoss in die Achtelfinals vor.
Frauenfussball Voss-Tecklenburg nominiert definitives WM-Kader Die Schweizer Nationaltrainerin Martina ...
Fussball Videos
33. Runde  Sunderland bleibt in der Premier League. In ...  
Kleiner Autogramm-Star  Wayne Rooney ist ein gefragter Mann bei den Fans. Diesmal ...  
Meisterfeier auf dem Barfi  Gestern machte der FC Basel seinen sechsten Meistertitel in Serie ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 12°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 5°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 15°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf 9°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten