BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Super League
Gennaro Gattuso vor dem Heimdebüt mit dem FC Sion
publiziert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 10:26 Uhr
Gennaro Gattuso
Gennaro Gattuso

Die Fans des FC Sion können heute mit dem ersten Auftritt von Gennaro Gattuso im Tourbillon rechnen. Der Spieler aus Italiens Weltmeisterteam von 2006 ist für die Partie gegen Servette wieder fit.

Das Leben kann nicht immer rosarot sein, aber mit uns für immer grün
Als Gattuso am letzten Wochenende im Match bei den Grasshoppers den Platz angeschlagen verliess, musste man zunächst mit Schlimmerem rechnen. Die Rede war von einer Oberschenkelzerrung. Die Auswechslung war aber letztlich nur eine Vorsichtsmassnahme. Für einen Einsatz von mindestens etwa 60 Minuten sollte es für Gattuso auch im Romandie-Derby gegen Servette reichen. In der noch nicht sonderlich aussagekräftigen Tabelle steht Sion zuoberst. Dies ist ganz nach dem Gusto des Präsidenten Christian Constantin.

Die Genfer müssen sich punkto Chancenauswertung verbessern, wenn sie in dieser Saison ein gewichtiges Wörtchen mitreden wollen. Im Meisterschaftsauftakt gegen Basel in der Europa-League-Qualifikation gegen die Armenier von Gandsassar Kapan waren die «Grenats» alles andere als effizient.

Auch die Young Boys haben in den vergangenen Tagen nicht durch Kaltblütigkeit bestechen können. Die Resultate gegen Aufsteiger St. Gallen (1:1) und die Moldawier von Zimbru Chisinau (1:0) waren eher ernüchternd. Trainer Martin Rueda musste sich über fehlende Cleverness ärgern. Für den heutigen Match daheim gegen die Grasshoppers fordert Rueda von seinen Schützlingen, dass sie konzentrierter und unkomplizierter ans Werk gehen. Immerhin hätten sie zuletzt nicht viel zugelassen, sagte Rueda. Und der Wille sei vorhanden gewesen.

GC wartet immer noch auf den Ausweg aus der Negativspirale und einen Befreiungsschlag. Die Vorstellung gegen Sion war trotz der 0:2-Niederlage nicht so schlecht. «In zwei, drei Situationen agierten wir leider zu kopflos», blickte Coach Uli Forte zurück. Goalie Roman Bürki beispielsweise leistete sich einen kapitalen Flop, der bestraft wurde. Gegen YB will Forte von seinem Team Power-Fussball sehen.

Im Spiel Zürich - Thun im Letzigrund wird Torhüter David da Costa im Zentrum des Interesses stehen. Die neue Nummer 1 des FCZ trifft auf seinen früheren Arbeitgeber. Bei den Berner Oberländern hatte er sich mit Glanzleistungen für höhere Aufgaben empfohlen. Beim FCZ bangt man um Mario Gavranovic. Der aus der deutschen Bundesliga geholte Stürmer leidet unter einer Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel, nachdem er vor einer Woche gegen Luzern über weite Strecken brilliert hat.

Die Super-League-Spiele von heute Sonntag. 13.45 Uhr: Young Boys - Grasshoppers, Sion - Servette. 16.00 Uhr: Zürich - Thun.

Rangliste: 1. Basel 2/4 (3:2). 2. St. Gallen 2/4 (2:1). 3. Sion 1/3 (2:0). 4. Luzern 2/2 (3:3). 5. Young Boys 1/1 (1:1). 5. Zürich 1/1 (1:1). 7. Thun 1/1 (0:0). 8. Lausanne-Sport 2/1 (0:1). 9. Servette 1/0 (0:1). 10. Grasshoppers 1/0 (0:2).

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Das Leben kann nicht immer rosarot sein, aber mit uns für immer grün
Timm Klose traf für Wolfsburg. (Archivbild)
Timm Klose traf für Wolfsburg. (Archivbild)
3. Runde  Wolfsburg erringt dank einem starken Auftritt der Schweizer Söldner zum Auftakt der 3. Bundesliga-Runde den zweiten Sieg. Die Wölfe gewinnen daheim gegen Schalke 3:0. 
Nächste Gegner Slowenien und England  Die Schweiz tritt in einer Woche gegen Verfolger Slowenien und im Wembley gegen den verlustpunktlosen Leader England ...
Trainer Vladimir Petkovic setzt auf ein eingespieltes Ensemble.
Johan Djourou hat sich einen Faserriss im Oberschenkel zugezogen.
Djourou bangt um Einsatz in der Nati Nach einem erfolgreichen Bundesliga-Wochenende ereilt Johan Djourou eine Hiobsbotschaft.
Pierre Emile Höjbjerg steht in München unter Vertrag.
Bis zum Saisonende  Bayern München leiht Pierre Emile Höjbjerg bis zum Saisonende an den ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 116
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3259
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 389
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1482
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Lara Dickenmann nimmt ihre erste Saison bei Wolfsburg in Angriff.
Frauenfussball Frauen-Bundesliga startet mit vielen Schweizerinnen Mit der Partie zwischen Meister Bayern ...
Fussball Videos
Linienrichter beleidigt  Der spanische Internationale Gerard Piqué vom FC Barcelona ...  
Zlatanisierter Skorpion-Trick  Viele Profifussballer träumen davon, einmal ein ...  
Cabral-Ausraster  Der FC Zürich setzt sich im Cup gegen den ...  
Brasilianer zurück auf dem Platz  Der ehemalige Bayern-Spieler Breno hat nach über vier ...  
Verletzt wurde niemand  Die Spieler, Verantwortlichen und Fans ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 17°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 20°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 19°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten