BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Vertrag bis 2019
Giorgio Contini verlängert beim FC St. Gallen
publiziert: Freitag, 8. Sep 2017 / 14:50 Uhr
Der FC St. Gallen hat den Vertrag mit Trainer Giorgio Contini verlängert
Der FC St. Gallen hat den Vertrag mit Trainer Giorgio Contini verlängert

Der FC St.Gallen hat den Vertrag mit Cheftrainer Giorgio Contini vorzeitig bis 2019 verlängert.

Der 43-Jährige wurde im Mai dieses Jahres angestellt. Sein bisheriger Vertrag lief bis zum Ende dieser Spielzeit. Nun wurde er um eine zusätzliche Spielzeit verlängert. Dabei kann Contini weiter auf die Dienste von Assistenztrainer Markus Hoffmann zählen, der seinen Vertrag ebenfalls vorzeitig um die gleiche Laufzeit verlängerte.

«Es ehrt mich, dass der Verein mir das Vertrauen ausgesprochen hat und ich freue mich, dass meine Arbeit und die meines Staffs entsprechend geschätzt werden. Die Entwicklung der Mannschaft, die wir angestossen haben, können wir nun in Ruhe weiterverfolgen. Der FC St.Gallen ist ein professionell geführter Klub, der sämtliche Voraussetzungen bietet, um nachhaltig und langfristig erfolgreich arbeiten zu können. Wir alle haben ambitionierte Ziele und nun gilt es jedoch, sich voll auf die kommenden Aufgaben zu fokussieren», sagt Contini zu seiner Verlängerung.

Präsident Stefan Hernandez führt aus: «Wir sind mit der Arbeit, die Giorgio Contini und sein Staff leisten, sehr zufrieden. Von daher ist es uns wichtig, den eingeschlagenen Weg konsequent und nachhaltig weiterzuverfolgen. Giorgio Contini passt hervorragend zum FC St.Gallen und wir sind uns mehr denn je sicher, dass wir mit ihm den richtigen Trainer haben, der unsere ambitionierten Ziele umsetzen kann. Von daher freuen wir uns, dass er sich bereits vorzeitig entschieden hat, gemeinsam mit uns in die Zukunft zu gehen.»

(psc/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Der FC St. Gallen hat Schaffhausens Torjäger Miguel Castroman im Visier.
Der FC St. Gallen hat Schaffhausens Torjäger Miguel Castroman im Visier.
Interesse vorhanden  Bei den Young Boys hatte Miguel Castromann den Sprung in die Super League einst nicht im ersten Anlauf geschafft. Schon bald könnte der Offensiv-Allrounder aber doch in der Schweizer Top-Liga spielen - vielleicht beim FC St. Gallen. mehr lesen 
Nach brutalem Foulspiel  Das Foulspiel von Fabio Daprela an St. ... mehr lesen
Fabio Daprela entschuldigt sich bei seinem Opfer Cedric Itten.
Klubwechsel  Der FC Wil verstärkt sich mit dem 19-jährigen Mittelfeldspieler Ajet Sejdija. mehr lesen  
Marco Aratore verlässt St. Gallen und wechselt zu Ural Ekaterinenburg.
Zu Ural Ekaterinenburg  Der Transfer von Flügelspieler Marco Aratore vom FC St. Gallen zum russischen Erstligisten Ural ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Timeout für Vorgang überschritten
Source: http://www.fussball.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=250