BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Meister gegen Runner-up
Gipfeltreffen im St. Jakob-Park
publiziert: Samstag, 21. Jul 2012 / 10:06 Uhr / aktualisiert: Samstag, 21. Jul 2012 / 17:45 Uhr
Die Trainer Heiko Vogel (Basel) und Murat Yakin (Luzern).
Die Trainer Heiko Vogel (Basel) und Murat Yakin (Luzern).

In der neuen Super-League-Meisterschaft begegnen sich die beiden besten Schweizer Teams der letzten Saison bereits in der 2. Runde. Titelhalter Basel empfängt heute Abend im St. Jakob-Park Luzern.

1 Meldung im Zusammenhang
Gibt es an diesem Wochenende mehr Tore als zum Saison-Auftakt? In den fünf Partien der Startrunde waren nur gerade sieben Treffer gefallen. Im zweiten Spiel von heute begegnen sich auf der Pontaise bei der Affiche Lausanne-Sport - St. Gallen zwei Teams, die viele Experten am Meisterschaftsende in der unteren Tabellenhälfte sehen.

Es waren die Luzerner, die den FC Basel in der letzten Saison am stärksten gefordert hatten. In den fünf Vergleichen zwischen diesen beiden Mannschaften waren die Innerschweizer nie chancenlos. In der Meisterschaft fügte die Equipe von Murat Yakin dem FCB eine 1:3-Niederlage zu, ein weiteres Kräftemessen endete mit einem Unentschieden und zweimal musste sie sich erst in der Schlussphase geschlagen geben. Im Cupfinal standen die Luzerner kurz vor dem Pokalgewinn, ehe sie im Penaltyschiessen den Kürzeren zogen.

Start-Remis für Luzern

Der FCL hat das Pensum in der laufenden Meisterschaft mit einer mässigen Leistung in Angriff genommen. Im eigenen Stadion konnte er gegen den FCZ dank Adrian Winter in der Nachspielzeit noch einen Punkt retten. Keeper David Zibung hatte Luzern mit Glanzparaden im Rennen gehalten. Trainer Murat Yakin konnte nicht alles gefallen haben. Er hat aber auch registriert, dass sich seine Schützlinge mit Fortdauer der Partie gesteigert haben. Dort will man anknüpfen.

Basel hat in der Champions-League-Qualifikation die Pflichtaufgabe auswärts gegen Flora Tallinn mit einem 2:0-Erfolg gelöst. Die Esten sollten kein Stolperstein mehr darstellen. In der Meisterschaft könnten nun die beiden Südamerikaner Gaston Sauro und Marcelo Alfonso Diaz zu ihrem Super-League-Debüt kommen.

St. Gallen fordert Lausanne

Aufsteiger St. Gallen will in Lausanne den respektablen Saisonstart bestätigen. Die bis vor kurzem angeschlagenen Offensiv-Spezialisten Dzengis Cavusevic und Oscar Scarione dürften wieder hundertprozentig fit sein.

Bei Lausanne-Sport schaut man sich noch nach Verstärkungen um. So absolvierten der Spanier Gabri, der in den Transferstreit zwischen Sion und der FIFA verwickelt gewesen war, und Grégoire Puel, ein Sohn von Nizza-Trainer Claude Puel, Testtrainings. Dem gegenüber hat man sich von Frédéric Page getrennt.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kein Sieger im Duell der beiden besten Teams der vergangenen Spielzeit. Im Basler St. Jakob-Park trennen sich der heimische FCB ... mehr lesen
Kein Sieg beim Super-League-Debüt für Marcelo Diaz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super League-Stürmer.
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super ...
Angreifer vom FCSG  Der FC Zürich hat per sofort Dzengis Cavusevic vom FC St.Gallen übernommen. Der slowenische Stürmer unterschrieb beim FCZ einen Vertrag bis 2018 plus Option für ein weiteres Jahr. mehr lesen 
Schon lange auf dem Zettel  Der FC Basel soll an Moustapha Sall von AS St. Etienne dran sein. Der Innenverteidiger ... mehr lesen
Der FC Basel muss in der Innenverteidigung noch eine Lücke füllen.
Der Schweizer Meister läuft ab sofort mit einem Spezial-Badge auf den Trikots auf.
Auf den Trikots  Die Swiss Football League stattet den amtierenden Schweizer Meister ab dieser Saison ... mehr lesen  
Verstärkung für die Offensive  Der FC Basel hat den norwegischen Angreifer Mohamed Elyounoussi vom norwegischen Verein Molde FK unter Vertrag genommen. Der 21-Jährige kann in der Offensive sowohl auf der Aussenbahn als auch zentral eingesetzt werden und unterschrieb beim FCB einen Vierjahresvertrag bis 2020. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Basel 17°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 16°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Luzern 19°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten