Gladbach verpasst «Wunder von Kiew» nur knapp
publiziert: Mittwoch, 29. Aug 2012 / 23:34 Uhr
Rio Mavuba (l.) und Torschütze Lucas Digne ist zum Feiern zumute.
Rio Mavuba (l.) und Torschütze Lucas Digne ist zum Feiern zumute.

Neben Cluj schafften es Dynamo Kiew, Spartak Moskau, Lille und Celtic Glasgow in die Gruppenphase der Champions League. Borussia Mönchengladbach mit Trainer Lucien Favre schaffte beinahe ein Wunder.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem 1:3 im Heimspiel lag eine Wende in absoluster Reichweite. Doch der Nigerianer Ideye Brown zerstörte die Hoffnungen der Deutschen mit dem 1:2-Anschlusstreffer in der 88. Minute. Davor war das Team von Trainer Lucien Favre innerhalb von acht Minuten durch ein Eigentor von Kiews Jewhen Chatscheridi (70.) und einem Treffer des Spaniers Juan Arango (78.) 2:0 in Führung gegangen. Vom Schweizer Internationalen Granit Xhaka, der wie bereits am Samstag in der 1. Runde der Bundesliga über die volle Distanz spielte, kamen keine entscheidenden Impulse.

Ins Zittern geriet nicht nur Kiew, sondern auch Spartak Moskau. Die Russen, die das Hinspiel gegen Fenerbahce Istanbul 2:1 gewonnen hatten, gingen zwar durch einen frühen Treffer des Brasilianers Ari (6.) in Führung, mussten aber nach knapp 70 Minuten den Ausgleich durch Moussa Sow hinnehmen. In der Schlussphase gerieten die Moskauer in der hitzigen Atmosphäre in der türkischen Hauptstadt nochmals stark unter Druck.

Celtic souverän, Lille nach Verlängerung

Nichts mehr anbrennen liess dagegen Celtic Glasgow. Die Schotten gewannen wie bereits im Hinspiel 2:0 und zogen zum ersten Mal seit vier Jahren wieder in die «Königsklasse» ein.

Lille musste über die Verlängerung gehen: Lucas Digne hatte die 0:1-Hypothek aus dem Hinspiel in Kopenhagen in der 43. Minute wettgemacht. Ein zweites Tor wollte in der regulären Spielzeit nicht mehr gelingen. Doch Tulio de Melo schloss in der letzten Minute der ersten Hälfte der Verlängerung das goldene 2:0 zum Einzug in die Gruppenphase der Champions League.

CELTIC GLASGOW - Helsingborg 2:0 (1:0)
Tore: 30. Hooper 1:0. 88. Wanyama 2:0.

DYNAMO KIEW - Borussia Mönchengladbach 1:2 (0:0)
66'800 Zuschauer. - Tore: 70. Chatscheridi (Eigentor) 0:1. 78. Arango 0:2. 88. Ideye 1:2. - Bemerkungen: Dynamo Kiew ohne Mehmedi (Ersatz), Mönchengladbach mit Xhaka.

Fenerbahce Istanbul - SPARTAK MOSKAU 1:1 (0:1)
Tore: 6. Ari 0:1. 69. Sow 1:1.

LILLE - FC Kopenhagen 2:0 n.V. (1:0, 1:0)
Tore: 44. Digne 1:0. 105. De Melo 2:0.

Topfeinteilung für die Auslosung:
Topf 1: Chelsea, FC Barcelona, Manchester United, Bayern München, Real Madrid, Arsenal, FC Porto, AC Milan.

Topf 2: Valencia, Benfica Lissabon, Schachtjor Donezk (Ukr), Zenit St. Petersburg, Schalke 04, Manchester City, Braga (Por), Dynamo Kiew.

Topf 3: Olympiakos Piräus (Grie), Ajax Amsterdam, Anderlecht (Be), Juventus Turin, Spartak Moskau, Paris Saint-Germain, Galatasaray Istanbul, Lille.

Topf 4: Celtic Glasgow, Borussia Dortmund, Bate Borissow (WRuss), Dinamo Zagreb (Kro), Cluj (Rum), Malaga (Sp), Montpellier, Nordsjälland (Dä).

Bemerkungen: Einteilung anhand des Klub-Koeffizienten. Mannschaften gleicher Nation können nicht in die selbe Gruppe gelost werden. Die Auslosung findet morgen (Donnerstag), um 18.00 Uhr in Monte Carlo statt.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth gelingt der erste Sieg in der Bundesliga. Die Fürther setzen sich zum Auftakt der zweiten Runde in Mainz mit 1:0 durch. mehr lesen 
Sporting Braga hat sich im Penaltyschiessen bei Udinese für die Champions League qualifiziert. Udinese muss sich mit der Europa ... mehr lesen
Glück für Braga im Penaltyschiessen. (Symbolbild)
Bojan Krkic. (Archivbild)
Bojan Krkic. (Archivbild)
Bojan Krkic will seiner Karriere in der Premier League neuen Schwung verleihen. Der 23-jährige Spanier wechselt vom FC Barcelona für vier Jahre zu Stoke City. mehr lesen 
Abenteuer «Königsklasse»  Die Grasshoppers treffen in der 3. Runde der Qualifikation zur Champions League auf Lille. Das Hinspiel findet am 29. oder 30. Juli in Zürich statt. Das Rückspiel steht eine Woche ...
Lille fordert die Hoppers heraus.
Lösbare Aufgabe für die Berner Young Boys Die Young Boys treffen in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League auf den zypriotischen ...
Die Berner Young Boys sind klarer Favorit.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 906
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 906
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 906
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
  • thomy aus Bern 4128
    Ich meine, dass bisher ... ... die fairsten und intelligentesten Mannschaften in den ... Mo, 23.06.14 20:23
  • HeinrichFrei aus Zürich 336
    Die FIFA gilt in Brasilien als Abzocker: We need food, not football Spiele ohne Brot: Fussballweltmeisterschaft in Brasilien Die FIFA ... Mo, 16.06.14 19:10
Marta unterschrieb ein sechs Monate gültigen Vertrag.
Frauenfussball Marta zu Rosengard Die fünffache Weltfussballerin Marta (28) wechselt innerhalb der ...
Fussball Videos
Fan-Power  Tolles aus dem Fan-Sektor von PSV Eindhoven.  
Mehr als vier Millionen Stimmen  Der Kolumbianer James Rodriguez hat an der WM in ...  
Manege frei  Manege frei für die WM-Stars im Lego-Format.  
«So gehen die Gauchos...»  Beim Empfang in Berlin konnten sich die ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 14°C 15°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 14°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 15°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 19°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 19°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 16°C 21°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 19°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch