BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
GC - Sion 3:0
Grasshoppers gewinnen dank Tarashaj und Dabbur
publiziert: Sonntag, 21. Feb 2016 / 16:51 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Feb 2016 / 17:08 Uhr

Eine Halbzeit lang vermag Sion mit den Grasshoppers mitzuhalten. Nach zwei schnellen GC-Treffern nach der Pause ist die Luft bei den Wallisern draussen. Die Grasshoppers gewinnen 3:0.

Sions Carlitos im Zweikampf mit GCs Caio.
Sions Carlitos im Zweikampf mit GCs Caio.
2 Meldungen im Zusammenhang
25'195 Zuschauer rieben sich im St.-Jakob-Park nach acht Minuten verwundert die Augen. Vaduz ging mit 1:0 in Führung. Jenes Vaduz, das zuvor in 10 Duellen keinen einzigen Punkt gegen den FCB gewinnen konnte. Innenverteidiger Mario Bühler lenkte eine Freistossflanke von Stjepan Kukuruzovic akrobatisch in der Luft in die weite Torecke. Es war Bühlers zweiter Treffer in Folge nach dem Tor vor Wochenfrist gegen die Young Boys. Die Liechtensteiner brachten diesen Vorsprung in der Folge mit einer einwandfreien Leistung beinahe mühelos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel aber ging alles ziemlich schnell, Basel kam ziemlich einfach zum fünften Sieg in Serie. Michael Lang erwischte den Vaduzer Goalie Peter Jehle mit einem Beinschuss in der nahen Ecke (51.), nur sechs Minuten später lagen die Basler nach einem erneuten Lapsus Jehles 2:1 vorne. Nach einem Corner von Matias Delgado entglitt dem Routinier der Ball beim Hochspringen, Alexander Fransson konnte erben. "Ein klarer Fehler von mir, es tut mir leid für die Mannschaft, die aufopferungsvoll gekämpft hat", nahm Jehle die Schuld auf sich.

In der 66. Minute drehte Luca Zuffi einen Freistoss von der rechten Seite tückisch vor das Tor, der Ball landete ohne Berührung in der weiten Ecke. Für die letzten beiden Treffer war der Isländer Birkir Bjarnason besorgt, erst auf Vorarbeit von Joker Renato Steffen (73.), in der 87. Minute nach Vorarbeit von Debütant Cedric Itten.

Grasshoppers - Sion 3:0 (0:0)
25'195 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 8. Bühler (Kukuruzovic) 0:1. 51. Lang (Delgado) 1:1. 57. Fransson (Delgado) 2:1. 66. Zuffi 3:1. 73. Bjarnason (Steffen) 4:1. 87. Bjarnason (Itten) 5:1.

Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Akanji, Traoré; Fransson, Zuffi; Bjarnason, Delgado (75. Itten), Boëtius (68. Steffen); Embolo (81. Aliji).

Vaduz: Jehle; Von Niederhäusern, Bühler, Gülen, Borgmann; Avdijaj (58. Untersee), Muntwiler, Ciccone, Costanzo (62. Burgmeier); Sadiku, Kukuruzovic (70. Messaoud).

Bemerkungen: Basel ohne Janko, Xhaka (beide gesperrt), Callà, Sporar (beide verletzt) und Samuel (nicht im Aufgebot). Vaduz ohne Fekete, Hasler, Schürpf, Stahel (alle verletzt) und Grippo (nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 36. Muntwiler (Foul), 41. Embolo (Foul), Untersee (Foul).

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Birama Ndoye vom FC Sion wird von der Swiss Football League für drei Pflichtspiele auf nationaler Ebene gesperrt. mehr lesen
Ndoye (unten) musste gestern vorzeitig unter die Dusche.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
YB muss zwei Wochen ohne Yuya Kubo auskommen.
YB muss zwei Wochen ohne Yuya Kubo auskommen.
Bei Nati-Einsatz verletzt  Die Berner Young Boys müssen rund zwei Wochen auf Stürmer Yuya Kubo verzichten. mehr lesen 
Nicht mehr erwünscht  Mittelfeldspieler Cabral hat beim FC Zürich definitiv keine Zukunft mehr. Der Verein arbeitet an der Vertragsauflösung. mehr lesen  
Der FC Zürich will den Vertrag mit Mittelfeldspieler Cabral auflösen.
Erstes Training  Dann ging alles doch schneller als erwartet: Tranquillo Barnetta ist zurück beim FC St. Gallen. mehr lesen  
Die Swiss Football League hat die Verteilung der TV-Gelder bestimmt.
Meister erhält 3,3 Millionen  Die Swiss Football League hat an der ordentlichen Generalversammlung den neuen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -4°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf -3°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten