BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
«Er hat eine grosse Winnermentalität»
«Grosse» Unzufriedenheit nach dem Remis gegen Basel
publiziert: Sonntag, 17. Jul 2011 / 21:45 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Jul 2011 / 16:28 Uhr
Christian Gross war die Enttäuschung anzusehen.
Christian Gross war die Enttäuschung anzusehen.

Über 31'000 Zuschauer sahen am Samstagabend in Bern ein Team der Young Boys, das zu gefallen wusste. Trotzdem sagte der neue Trainer Christian Gross, er habe mehr erwartet.

1 Meldung im Zusammenhang
Schöngeredet wird in Bern nicht mehr. Christian Gross sprach nach dem 1:1 gegen den FC Basel in seiner Analyse zunächst mal über die Enttäuschung, nur einen Punkt geholt zu haben. «Es tut weh, wenn man so viel macht und nur ein Remis herausspringt.» Der Zürcher Coach lobte zwar auch den Auftritt seiner Mannschaft, machte aber in erster Linie klar, dass «noch mehr kommen muss».

Mit Erfolgsmeldungen ohne grösseren Wert gibt sich Gross nicht zufrieden. Ein Heimspiel, auch gegen den Meister, muss gewonnen werden. Dass sind die Ansprüche, die der 56-Jährige an seine Spieler stellt, und er tut dies unmissverständlich. In den Schlussminuten der Partie forderte er die Mannschaft mit wilden Armbewegungen nochmals zu Angriffen auf.

Zum Siegen erziehen

Der charismatische Glatzkopf will die Young Boys zum Siegen erziehen. Genügsamkeit will er keine aufkommen lassen, dass war nach der Partie gegen Basel offensichtlich. Er verzichtete auf verbale Streicheleinheiten, die nach einem Meisterschafts-Auftaktspiel und einer sehr ansprechenden Leistung durchaus vertretbar gewesen wären. Gross richtete seinen Blick bereits in die Zukunft: «Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Wir wollen schliesslich etwas gewinnen.»

Den Spielern hat Gross seine eigene Leistungskultur bereits vermittelt, verriet Christoph Spycher: «Er hat grosse Ambitionen und eine klare Vorstellung, was für eine Mannschaft er auf dem Platz sehen will. Wir haben versucht, dies umzusetzen, so gut es ging. Ich denke, es war ein guter Anfang. Aber es gibt sich noch viel Arbeit.»

Es stimmte bereits sehr viel

Unbefriedigend gegen den FC Basel war vorab die Chancenverwertung. Allzu oft scheiterten die Gelb-Schwarzen am allerdings auch exzellenten Yann Sommer, der seinen neuen Status als Nummer 1 im Tor des FCB ohne Probleme und Nervosität ertrug. Wenn Gross davon sprach, dass individuell in den nächsten Wochen eine Steigerung kommen muss, sprach er sicherlich auch seine Offensivleute an. Am besten zu gefallen, wusste in diesem Sektor Nassim Ben Khalifa, der den Ausgleich mit einem herrlichen Pass in die Tiefe einleitete und auch sonst zusammen mit Alexander Farnerud für die meisten Überraschungsmomente im YB-Spiel sorgte.

Unter dem Strich stimmte bereits sehr viel im Spiel der neu formierten Mannschaft. Das System Gross scheint zu greifen. Einen neue Ära ist bei YB eingeläutet. Auf die Frage einer Journalistin, ob er nach dem 0:1 Angst hatte, seine Mannschaft könnte in altes Fahrwasser geraten, fragte Gross zurück: «Was war denn das alte Fahrwasser?» Der neue Trainer, dessen Rückfrage wohl nicht ganz ernst gemeint war, wurde aufgeklärt: Gut spielen und dennoch verlieren.

«Er will jedes Spiel gewinnen»

Wie wirkt Gross dieser bernischen Eigenheit entgegen? «Er hat eine grosse Winnermentalität. Er will jedes Spiel gewinnen. In jedem Training gibt es ganz klare Vorgaben und etwas, dass man erreichen muss», erzählt Spycher. «Ob ein Klassiker gegen Basel oder ein Testspiel gegen eine Saanenland Auswahl macht für ihn keinen grossen Unterschied. Er will immer, dass seine Vorgaben erfüllt werden. Das fordert uns.»

(pad/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Young Boys und der FC Basel ... mehr lesen
Ausgleichstorschütze Emmanuel Mayuka.
Torjäger Jean-Pierre Nsamé verlängert bei YB bis 2023.
Torjäger Jean-Pierre Nsamé verlängert bei YB bis 2023.
News aus Bern  Die Young Boys geben am Mittwoch die Vertragsverlängerung mit Stürmer Jean-Pierre Nsamé bekannt. Ausserdem müssen sie eine Blessur von Mittelfeldspieler Gianluca Gaudino verkünden. mehr lesen 
Nicht schwer verletzt  YB-Kapitän Fabian Lustenberger, der beim Saisonauftakt gegen Servette, verletzt ausgewechselt werden musste, ist nur leicht verletzt. mehr lesen  
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der ... mehr lesen  
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Vincent Sierro unterschreibt bei YB für vier Jahre.
Neuzugang  Die Young Boys haben erneut auf dem ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten