Viertelfinal-Einzug wohl eine Formsache
Gute Ausgangslage für Manchester City und Atletico
publiziert: Dienstag, 15. Mrz 2016 / 08:20 Uhr
Die Viertelfinals sind für Sergio Agüero und die «Citizens» in greifbarer Nähe.
Die Viertelfinals sind für Sergio Agüero und die «Citizens» in greifbarer Nähe.

Atletico Madrid geht am Abend in der Champions League nach dem 0:0 beim PSV Eindhoven als Favorit ins Rückspiel. Manchester City steht vor dem erstmaligen Einzug in die Viertelfinals.

1 Meldung im Zusammenhang
Manchester City hat sich mit dem 3:1 bei Dynamo Kiew eine komfortable Ausgangslage für das Rückspiel vor eigenem Publikum geschaffen. Für das seit acht Jahren von Scheich Mansour alimentierte Starensemble, das zuletzt zweimal in den Achtelfinals am FC Barcelona gescheitert ist, wäre der Vorstoss unter die letzten acht eine Premiere. «Das ist ein grosser Schritt für den Klub, für alle», liess Mittelfeld-Akteur Fernandinho verlauten.

Das Weiterkommen dürfte für City Formsache sein, zumal Dynamo Kiew in England noch nie ein Pflichtspiel gewonnen hat (2 Unentschieden, 11 Niederlagen). Allerdings sind die Leistungen der Citizens in dieser Saison schwankend. Von den letzten fünf Ligaspielen hat die Mannschaft von Manuel Pellegrini drei verloren, zuletzt kam sie am Samstag nicht über ein torloses Remis gegen Norwich (mit dem Schweizer Timm Klose) hinaus. Auch deshalb läuft City in der Premier League Gefahr, die Champions-League-Plätze zu verpassen. Der Vorsprung auf Platz 5 (West Ham) ist auf zwei Punkte geschmolzen. Es scheint, als hätte der Ende Saison scheidende Trainer die Prioritäten gänzlich auf die Königsklasse verlegt.

Atleticos starke Defensive

Atletico zeigte sich mit neun Toren in den letzten drei Spielen zuletzt treffsicher. Vor allem der Franzose Antoine Griezmann war nicht zu bremsen. Die grösste Stärke der Madrilenen liegt aber in der Defensive. In den vergangenen acht Pflichtspielen kassierte Spaniens Tabellenzweiter nur zwei Gegentreffer. Torhüter Jan Oblak blieb in fünf von sieben Champions-League-Partien ohne Gegentor, in der Liga musste er in 29 Spielen nur zwölf Mal hinter sich greifen.

Eindhoven agierte am Wochenende weniger überzeugend. Das 1:1 gegen Heerenveen war der erste Punktverlust in der Meisterschaft nach zuvor zehn Siegen. Trainer Phillip Cocu monierte danach, dass sich seine Spieler wohl schon auf die Champions League konzentriert hätten. Gleichwohl wäre der erstmalige Viertelfinal-Einzug einer niederländischen Mannschaft seit neun Jahren eine Überraschung.

De Jong ist zurück

Hoffnung auf eine Überraschung in Madrid macht Eindhoven die Rückkehr von Captain Luuk de Jong nach abgesessener Sperre. Der Mittelstürmer, der in der Liga in 26 Spielen 19 Treffer erzielt hat und in der Champions League zweimal erfolgreich war, fehlte im Hinspiel sowohl als Goalgetter als auch als Abnehmer für die hohen Bälle aus der Defensive heraus. Mit ihm in der Spitze dürfte Eindhoven fähig sein, Nadelstiche zu setzen.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manchester City schafft sich im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League mit dem 3:1-Auswärtssieg bei Dynamo Kiew ... mehr lesen
Jubel nach dem Auswärtssieg für Manchester City.
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen Plätze. Nun klopft angeblich ein Interessent an, der in der Champions League spielen wird. Kann Besiktas Shaqiri überzeugen? mehr lesen 
Sergio Ramos stemmt den Pokal in die Höhe.
Atletico im Penaltykrimi geschlagen  Real Madrid sichert sich zum 11. Mal den Titel in der Königsklasse des europäischen Fussballs. Die ... mehr lesen  
'Atleti' verliert Elferkrimi  Im 'Stadio Giuseppe Meazza' in Mailand kam es zum Madrider-Stadtderby um die Krone im europäischen Klubfussball. Wie vor zwei Jahren setzt sich ... mehr lesen  
Sergio Ramos brachte Real Madrid in der 15. Minute in Führung.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -6°C -5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel -8°C -5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen -9°C -6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern -8°C -5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -5°C -4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf -4°C -2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten