Hakan Yakin erlöst Bellinzona
publiziert: Samstag, 18. Aug 2012 / 20:56 Uhr
Matchwinner Hakan Yakin trumpfte gross auf. (Archivbild)
Matchwinner Hakan Yakin trumpfte gross auf. (Archivbild)

Im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Raimondo Ponte hat Bellinzona im Duell mit Locarno einen 2:1-Heimsieg gelandet. Das Siegtor für die «Granata» erzielte Hakan Yakin.

3 Meldungen im Zusammenhang
In der zweiten Partie vom Samstag bezwang Biel den FC Vaduz mit 4:2. Zur Pause hatten die Liechtensteiner noch geführt, ehe «Joker» Matar Coly mit einer Triplette für die Wende sorgte.

Ausgerechnet Hakan Yakin, dem man ein schlechtes Verhältnis zu Ponte nachsagte, war beim Tessiner Derby der Matchwinner. Der 87-fache Internationale krönte seine starke Leistung in der 65. Minute mit dem 2:1. Von der Knieverletzung, die Yakin vor einer Woche vom Spielen abgehalten hatte, war nichts zu merken. Unter dem Interimscoach Antonio Tavares zeigte er sich in bester Verfassung.

Grosser Auftritt von Coly

In Neuenburg, wo Biel seine Heimspiele austrägt, hatte Matar Coly einen grossen Auftritt. Der frühere Xamax-Stürmer, der von YB ausgeliehen ist, schoss bei seinem ersten Einsatz für die Seeländer drei Tore. 17 Sekunden nach seiner Einwechslung zur Pause traf der Senegalese zum 1:1, später schoss er das 3:1 und 4:2. Zum 2:1 gab er zudem die Vorlage.

Colys Karriere war in den letzten zwei Jahren vor allem wegen einer hartnäckigen Knieverletzung ins Stocken geraten. Seine beste Zeit hatte der 27-Jährige bei Neuchâtel Xamax mit 35 Toren in 104 Einsätzen.

Bellinzona - Locarno 2:1 (1:0)
Comunale. - 2150 Zuschauer. - SR San. - Tore: 45. Ciarrocchi 1:0. 50. Rapp 1:1. 65. Yakin 2:1.

Biel - Vaduz 4:2 (0:1)
Maladière, Neuenburg. - 454 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 18. Burgmeier 0:1. 46. Coly 1:1. 54. Safari 2:1. 87. Coly 3:1. 89. Bader 3:2. 93. Coly 4:2. - Bemerkungen: Lattenschüsse von Ukoh (33.), Doudin (35.), Morello (52./alle Biel).

Rangliste:
1. Winterthur 5/12. 2. Lugano 5/10. 3. Bellinzona 6/10. 4. Aarau 5/8. 5. Biel 6/8. 6. Wohlen 5/7. 7. Vaduz 6/7. 8. Chiasso 5/6. 9. Wil 5/3. 10. Locarno 6/3.

Torschützenliste:
1. Franz Burgmeier (Vaduz/+1), Matar Coly (Biel/+3), Kristian Kuzmanovic (Winterthur), Mariano Tripodi (Vaduz), Gezim Shalaj (Lugano), Silvan Widmer (Aarau) je 3 Tore. 7. Goran Antic (Aarau), Davide Callà (Aarau), Charles-André Doudin (Biel), Adis Jahovic (Wil), Markus Neumayr (Bellinzona), Drilon Pacarizi (Locarno), Armando Sadiku (Lugano), Kaua Safari (Biel/+1), Gezim Shalaj (Lugano) je 2 Tore.

Die nächsten Spiele:
Samstag, 25. August, 17.45 Uhr: Aarau - Lugano, Vaduz - Wohlen.
Sonntag, 26. August, 16.00 Uhr: Biel - Winterthur, Locarno - Wil.
Montag, 27. August, 19.45 Uhr: Chiasso - Bellinzona.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Challenge-League Klub Bellinzona erlitt einen herben Rückschlag. Hakan Yakin muss wegen einer Knieverletzung ... mehr lesen
Hakan Yakin wird für eine Weile nicht mehr das Tenue des AC Bellinzona überziehen können.
Die Aargauer klettern auf Rang 3.
Aarau kommt im dritten Heimspiel der Challenge-League-Saison zum ersten Sieg. ... mehr lesen
Lugano übernimmt am Sonntag die Leaderposition in der Challenge League. Die Südtessiner setzen sich in der 6. ... mehr lesen
Überragend: Der albanische Stürmer Armando Sadiku (l.) schoss zwei Tore. (Archivbild)
Matias Malvino brachte die Tessiner erstmals in Front. (Archivbild)
Matias Malvino brachte die Tessiner erstmals in Front. (Archivbild)
Biel verschenkt Sieg  In der Challenge League büsst Wohlen seine Leaderposition nach vier Monaten ein. Die Aargauer unterliegen zuhause dem Tabellenzweiten Lugano mit 0:2 und müssen die Tessiner vorbeiziehen lassen. 
Präsident erhält Vertrauen  Die Swiss Football League (SFL) bestätigt heute an der ordentlichen Generalversammlung den Präsidenten Heinrich Schifferle einstimmig.  
Stierli zieht sich Ende Jahr beim FC Luzern zurück Walter Stierli tritt per Ende Jahr aus dem Verwaltungsrat des FC Luzern zurück. Die anderen ...
«Die Politik des radikalen Umbruchs der Mannschaft ist nie meine Sache gewesen. Mein Rat und meine Erfahrung sind nicht mehr gefragt gewesen.»
Challenge League  Challenge-League-Leader FC Wohlen gibt die Verpflichtung von Martin Rueda bekannt. Der 51-jährige Schweizer mit spanischen Wurzeln wird ...  
Martin Rueda geht zu Wohlen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
Gaëlle Thalmann ist verletzt.
Frauenfussball Kreuzbandriss bei Schweizer Stammtorhüterin Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der ...
Fussball Videos
Erfolgreich  Yassine Chikhaoui zeichnete sich bei ...  
Ausschreitungen  Die Disziplinarkommission der UEFA hat gegen Borussia ...  
Schutzprogramm der FIFA  Real Madrid muss einen schmerzlichen Ausfall ...  
Testspiele  Am Testspiel-Abend wurde das Duell zwischen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch