Hannover festigt Platz 3 - Stuttgart in der Krise
publiziert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 22:36 Uhr
André Schürrle traf beim Bayer-Sieg in Augsburg.
André Schürrle traf beim Bayer-Sieg in Augsburg.

Hannover 96 festigt mit einem 4:1-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg seinen Platz in der Spitzengruppe der Bundesliga.

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Niedersachsen sind hinter Spitzenreiter Bayern München und Aufsteiger Eintracht Frankfurt Tabellendritter. Der Hamburger SV vergab beim 2:2 bei Borussia Mönchengladbach in letzter Minute den zweiten Erfolg nacheinander. Werder Bremen gelang ein 2:1 beim SC Freiburg, Bayer Leverkusen gewann 3:1 bei Schlusslicht FC Augsburg. Der VfB Stuttgart unterlag 1899 Hoffenheim 0:3.

Weil Rafael van der Vaart beim Stand von 2:1 für den HSV einen Foulpenalty an den Pfosten setzte (55.), keimte bei Mönchengladbach nochmals Hoffnung auf. In Unterzahl (Stranzl hatte wegen eines Fouls im Strafraum Rot gesehen) prallten die Einheimischen aber fortwährend an der plötzlich wieder breiteren Brust Hamburgs ab - bis Arango einen Freistoss perfekt auf den Kopf von Verteidiger Dominguez «chippte». Granit Xhaka trägt (noch) zu wenig Impulse ins Spiel der Gladbacher, denen aber anzurechnen ist, sich gegen den Liga-Dino (am Samstag steht das 125-jährige Jubiläum an) bis zur Nachspielzeit trotz weniger Personal auf dem Rasen erfolgreich gegen ein weiteres negatives Resultat gestemmt zu haben.

Derdiyok nur auf der Bank

Hoffenheim, im Cup und im Championat zunächst mit einer Flut von Gegentoren gestartet, legte nach der Siegpremiere am Sonntag nach. Die Equipe des früheren VFB-Trainers Markus Babbel fertigte den restlos verunsicherten Gastgeber Stuttgart 3:0 ab. Nicht zu den Siegern auf dem Platz gehörte allerdings Eren Derdiyok. Der überzählige Schweizer Nationalstürmer musste auf der Ersatzbank mitansehen, wie sein erneut vor ihm berücksichtigter Konkurrent Joselu das wegweisende 2:0 (47.) markierte.

Nicht zu stoppen ist derzeit der ungarische Stürmer Szabo Huszti. Der Rückkehrer von Zenit verlängerte Hannovers Ungeschlagenheit vor eigenem Anhang nahezu im Alleingang auf 21 Spiele. Das 1:0 Stindls bereitete er vor, das 2:0 markierte der Osteuropäer selber. An neun der letzten zehn Treffer war Huszti direkt beteiligt. Bei Nürnberg versagte speziell Timm Kloses Abwehrpartner Nilsson, der die letzten beiden Gegentore mit dilettantischen Fehlern verursachte. Klose und Co. schlitterten gegen den Euro-League-Teilnehmer ungebremst ins 1:4-Debakel.

Resultate:
Augsburg - Bayer Leverkusen 1:3. SC Freiburg - Werder Bremen 1:2. Hannover 96 - Nürnberg 4:1. Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV 2:2. VfB Stuttgart - Hoffenheim 0:3.

Rangliste:
1. Bayern München 15. 2. Eintracht Frankfurt 13. 3. Hannover 96 10. 4. Schalke 04 10. 5. Fortuna Düsseldorf 9. 6. Borussia Dortmund 8. 7. Werder Bremen 7. 8. Bayer Leverkusen 7. 9. Nürnberg 7. 10. Borussia Mönchengladbach 6. 11. Hoffenheim 6. 12. SC Freiburg 5. 13. Wolfsburg 5. 14. Hamburger SV 4. 15. Mainz 4. 16. Greuther Fürth 4. 17. VfB Stuttgart 2. 18. Augsburg 1.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hannover muss mehrere Monate auf Leon Andreasen verzichten. Der dänische Internationale riss sich im ... mehr lesen
Pechvogel Leon Andreasen steht Hannover wieder lange nicht zur Verfügung.
Mario Mandzukic erzielt das 2:0 gegen Ricardo Rodriguez und Torhüter Diego Benaglio.
Der FC Bayern München steht nach dem fünften Sieg im fünften Spiel nun allein an der Spitze der Bundesliga. mehr lesen
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Für das Nati-Trio Valon Behrami, Haris Seferovic und Gelson Fernandes gibt es wohl eine Luftveränderung.
Für das Nati-Trio Valon Behrami, Haris Seferovic und Gelson ...
Behrami, Seferovic und Fernandes vor Absprung  Weitere Nati-Spieler stehen vor einem Wechsel in die Bundesliga. Valon Behrami soll sich mit Hamburg einig sein, Haris Seferovic mit Frankfurt. Gelson Fernandes hingegen dürfte Freiburg verlassen. 
Behrami: HSV sticht Inter aus Inter Mailand schaut in die Röhre!
Valon Behrami wird Napoli verlassen.
Deutschland  Valon Behramis Wechsel von der Serie A in die Bundesliga nimmt konkrete Formen an. Napoli und Behramis künftiger Verein Hamburger SV sollen handelseinig sein.  
Behrami: HSV sticht Inter aus Inter Mailand schaut in die Röhre!
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 925
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 925
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2334
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 925
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 19
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
  • thomy aus Bern 4128
    Ich meine, dass bisher ... ... die fairsten und intelligentesten Mannschaften in den ... Mo, 23.06.14 20:23
  • HeinrichFrei aus Zürich 338
    Die FIFA gilt in Brasilien als Abzocker: We need food, not football Spiele ohne Brot: Fussballweltmeisterschaft in Brasilien Die FIFA ... Mo, 16.06.14 19:10
Marta unterschrieb ein sechs Monate gültigen Vertrag.
Frauenfussball Marta zu Rosengard Die fünffache Weltfussballerin Marta (28) wechselt innerhalb der ...
Fussball Videos
Torjäger vom Dienst  Einmal Goalgetter, immer Goalgetter.  
Traumtor  Zlatan Ibrahimovic ist topmotiviert auf die neue Saison ...  
Der Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat sich mit einer ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 23°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 26°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch